7mm STW oder lieber was anderes zum weit schiesen

Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
642
Gefällt mir
561
#76
Horrido,

@Paul 967 für den vorgesehenen Verwendungszweck sehe ich die 7mm RemMag. am geeignetsten, wobei man sich auch für die wunderbare 7x64 entscheiden kann, denn bei der Fabrikmunition liegt sie in Sachen Leistung nur ein bisschen zurück und die Munition ist im Schnitt ebenfalls günstiger. Betrachtet man nun die fragliche "Laufpolitik" von Blaser so hat man die Möglichkeit der 7mm RemMag. nochmals einen Leistungssprung durch den 7cm längeren 65cm Lauf zu verschaffen (7x64: max 58cm) wodurch sie sich doch leistungsmäßig absetzten kann und der Pulverumsetzung kommt die LL auch zugute. Die Geschosswahl sollte auch beachtet werden, sprich eher weichere Geschosse und auf diese Entfernungen wäre ein hoher BC von Vorteil.
Geradezu prädestiniert ist die 6,5x68 für das gewünschte Einsatzgebiet, aber dafür ist sie ein Exot, dadurch ist die Munition teuer und es gibt nur 2 Laborierungen: EvoGreen (92,6gr.) und KS (126,5gr.) von RWS - wenn man da kein WL ist wird es eben problematisch.
Der Vorschlag mit der 7x64iX ist sehr gut, da würde ich evtl. noch die 7x66 vom Hofe in den Raum werfen, diese hat beachtliche Leistungsreserven und ist wie gemacht für weite Entfernungen - aber dafür muss man auch wieder Wiederlader sein und Blaser hat sie auch nicht im Angebot...

Vielleicht überlegt sich dein Kollege mal den WL-Schein zu machen, das würde die Sache immens vereinfachen.

Gruß
Bock
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.422
Gefällt mir
119
#77
Schön, dass dieser interessante Threat wiederbelebt wurde!;)
Das Thema beschäftigt mich selbst auch schon seit Langem...ich habe mich vor knapp 2 Jahren für die old but good 7x64 entschieden.
Hauptgrund war für mich, dass ich das Kaliber hauptsächlich jagdlich nutze und für Longrange Zwecke zwei komplette Systeme in 6,5x55 und .308 im Schrank habe.
Die 7x64 führe ich in einer R8 Professional, 58cm Lauf Standardprofil, Atec Hertz 150, K624i und verschiesse derzeit die RWS HIT Fabriksladung. Das Paket ist top präzise und lässt im Grunde keine Wünsche offen.
Bräuchte ich als Wiederlader ein all in one Paket und hätte noch nicht die besagten Geräte zu Hause, würde ich mich wieder für eine R8 Professional, aber in 7mm Blaser Magnum entscheiden.
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
513
Gefällt mir
724
#78
Werter Löffelmann-

Kennen wir uns?
Gerne per PN.

Werter MeisterE

Schön, daß Sie wieder mal schreiben!
Ihre Blaser hat mich damals wie heute als Gesamtsystem ziemlich beeindruckt!
Ein feines Jagdgewehr, mir taugt sie sehr.

Werte Gemeinde-

unter uns ist auch der erste Besitzer einer 7x64iX-
amend mag er ein paar Worte beitragen?

Sei doch so gut- auch wenn Deine Berichte ziemlich bekannt sind!


derTschud
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
5.369
Gefällt mir
4.739
#79
Worin besteht der unterschied zwischen 7X64 iX und der altbekannten 7X64 A.I.?
Die A.I. könnte ich mir für den Einsatz gut vorstellen:unsure:
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.850
Gefällt mir
1.443
#81
Werter tar-

Es wurde ein Leistungszuwachs gewonnen, der der "Walküre" völlig egal ist,
dem EIGENVERANTWORTLICHEN Wiederlader jedoch Bedenken bereitet.
Es wurden Werte erreicht, die wohl auch die vorzüglichen SAKO-Hülsen
nach drei oder vier Zyklen geschrottet hätten- endgültig.
Wäre doch mal interessant zu wissen, ob bei gleichem Druck tatsächlich etwa 200 J mehr rauskommen als bei RS70.
 
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
2.204
Gefällt mir
254
#82
Habe gerade im Norma Buch die Daten zur STW gelesen und bin nun der Meinung, dass der große Mehraufwand zu den ballistisch praktisch gleichwertigen WSM oder 7mmRM keinen vernünftigen Sinn macht.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.798
Gefällt mir
2.872
#83
mit 7mmSTW kenne ich nur einen Jäger, der die in einer Ruger-Block führt
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
754
Gefällt mir
1.450
#86
Hat jemand mal vergleichsdaten zur 7mmWSM Mein " Problem " ist volgendes ich hätte gerne ein Kaliber das mehr leistet als die 7x64 aber immer noch 7mm haben sollte da ich dafür Geschosse in allen gewichten und formen habe bis zum umfallen die 7mm Rem würde das zwar erfüllen aber so groß ist der Leistungs zuwachs zur 7x64 dann auch nicht. Soll halt eine waffe zur Bergjagd und für RW SW DW auf mehr als 200 m werden
Wie wäre es dann mit einer 7mmBooBoo
7mm-8x68S AI 30°....
Zweite von links. Ganz links ist 7mmRemMag

Gruß
2RECON
BooBoo.jpg
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
3.579
Gefällt mir
5.319
#87
. . .
Zudem wird meines Wissens die Lauflänge auch anders gemessen bei Blaser. Soweit mir bekannt wird der ganze Wechsellauf gemessen. (Zumindest dachte ich das so mal gelesen zu haben.) Sie sind damit eher noch kürzer als die Angaben es vermuten lassen.
Der Unterschied sind 17mm, um die die Angabe von Blaser länger/ mehr ist die die korrekt gemessene LL von der Mündung bis zum Stoßboden. Das ist die zusätzliche Länge, die für den "Gardena"- Verschluss im Lauf benötig wird und ergibt dann die Gesamtlänge des Laufes. Die abweichende Längenangabe kommt wohl daher, dass sich anfangs Blaser-Jünger gewundert haben warum ihr Lauf 17mm länger ist, wie die zuerst angegeben Lauflängen. Da kamen meines Wissens nach wirklich Anfragen bei Blaser rein, ob sich das Werk bei der Laufherstellung nicht vermessen hätten.
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
513
Gefällt mir
724
#89
Werter 2RECON-

ich kann die 7BooBoo kaum einschätzen, habe auch noch nie Daten davon gesehen.
Dazu kenne ich auch Herrn Tooley nicht.

Können Sie mir vielleicht sagen, was die Patrone an VauNull so bringt?
Etwa: 180gr, LL762mm?

Das wäre nett!


derTschud
 
Oben