7x64 als jagdlicher "Fernmelder"

Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
6.181
Gefällt mir
2.889
#17
Und ich nutze Geco höchstens auf dem Stand, zu viele Negative Erfahrungen damit gemacht! Brauche das "Wundergeschoss" nicht mehr, habe keine Lust mehr mich bei jedem beschossenem Stück zu fragen was mich erwartet, wenn ich am Stück bin😒 von riesen Loch bis 0 Ausschuss oder kaputte Keulen nach Blattschuss war alles dabei! Geco Tm daher zum billigen Training und da nimmt man wenn es ganz billig werden soll S und B Tm in der Schüttpackung das tuts dafür auch allemale!
Plus ist Gebonded
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.001
Gefällt mir
10.512
#18
Ein z.Z. völlig unterschätzes Kalieber, auch mit der S&B TM als Billigmun hatte ich sehr gute Wirkung.
(y)
Meiner Meinung nach ein spitzen Kaliber, brauche nix anderes!
Wenn ich mir was aussuchen dürfte, dann ne Steyr Manlicher in 7×64 mit guten Glas ohne dt. Stecher mit gutem variablem Glas für die Dj und dazu nen Drilling in 16/70 und 7×65r plus nen Einstecklauf in 22Winmag, ebenfalls mit variablem Glas und die Gläser mit Absehen 4 o.ä. dann hätte ich alles was ich brauche!
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
29
Gefällt mir
6
#20
Ich führe eine Mannlicher classic in 7x64 60cm LL (mein Jungjägergewehr); darauf ein S&B 3-12x50. SW und in der Masse Rehe (diese auch mal auf +200m) sind alle sauber erlegt worden. Meine Empfehlung wäre die DK 10g. Leider gibt´s die laut RWS-Internet nicht mehr.
WmH Donautal
 
Mitglied seit
6 Aug 2010
Beiträge
185
Gefällt mir
16
#21
Ich führe u.a. eine Mauser 2000 im Kaliber 7x64 mit LL 53cm. Es war meine erste Büchse auf der mittlerweile ein Swaro z4i 3-12x50 montiert ist.
Diese Kombi wurde von mir gerne und am meisten geführt. Anfang letzten Jahres kam dann die Überlegung auf dieser Waffe ein Gewinde für Schalldämpfer schneiden zu lassen oder eine andere Waffe zu kaufen ... Es ist dann eine Tikka in .308 geworden und seitdem wird die Mauser nicht mehr so oft geführt, da mit Schalli deutlich angenehmer zu schiessen ist (Lautstärke -> keinen Gehörschutz und junger Hund).
Munition war meist Geco Plus oder Hornady GMX als bleifrei (BW). Anfangs habe ich auch welche stopfen lassen für Stand und Fuchs. Präzision super trotz "zu" kurzer LL. Wird mich auf jeden Fall bei Bergjagd usw. begleiten.
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.001
Gefällt mir
10.512
#23
Wäre durchaus möglich! Bei Geco hat nach den vielen Erlebnissen aber das vertrauen in deren Produkt so gelitten, das ich einfach nichts mehr von denen haben will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.447
Gefällt mir
158
#25
Danke Euch schon mal für die vielen Antworten- werde das Projekt mit dem Kaliber 7x64 umsetzen.
Auch ich habe vor einigen Jahren mit einer Steyr Prohunter in 7x64 in Kombination mit dem CDP von Blaser sehr gute Erfahrungen auf teils schweres Schwarzwild (91&105kg Keiler) gemacht.
Deshalb wundert es mich eben auch, wieso das Kaliber in letzter Zeit ein wenig "out" ist.
Klar- Lauflänge, Schalli, etc ist ein Thema...aber das wird mit der 7x64 auch passen.
Ich halte Euch jedenfalls am Laufenden!
WH, MeisterE
 
S

scaver

Guest
#26
Bei Egun gibts aktuell reichlich Auswahl in 7x64 auch zum basteln und Laufkürzen, man könnte fast wieder Schwach werden. Besonders wer schon immer eine M66 haben wollte.
sca
 
Mitglied seit
6 Mrz 2018
Beiträge
570
Gefällt mir
500
#27
Wir haben 3 gute Stücke in 7x64 zu Hause:
Büchse vom Büchsenmacher Erich Kletzl aus Wien, 98er System mit 6-fach Kahles
Mannlicher-Schönauer M72 mit 8-fach Schmidt&Bender
Stutzen von Mahrholdt/Innsbruck, 98er System vollgeschäftet mit 8-fach Kahles
Und aus allen dreien fliegt sowohl KS wie auch das H-Mantel zur vollsten Zufriedenheit...
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
11.995
Gefällt mir
20.741
#28
Dass das Kaliber ein wenig out ist liegt an den Munitionsverfügbarkeiten und am Zeitgeist. Bis Mitte der 70er waren 8x57IS und 7x64 die Favoriten. Ab Anfang der 80er wurde plötzlich 30-06 favorisiert und war die "Wunderpatrone" diese wurde in der Beliebtheit von .308 abgelöst. Du findest für .308 eine Riesenauswahl an Munition, sie schießt sich sehr angenehm. Aus genannten Gründen wird sie auch viel in der JJ-Ausbildung eingesetzt, was zur weiteren Verbreitung beiträgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MeierHans

Guest
#30
Das Geco Plus ist ein wirklich sehr gut brauchbares Geschoss und mit der einfachen TM nicht zu vergleichen.

Ich verschiesse das Geco Plus sowohl im Kaliber 8x57 als auch in 7x65R.
 
Oben