7x65R 9,7 g TOG---Hirschgerecht----

A

anonym

Guest
#31
Ich hbe bei meinem letzten Schottlandurlaub Hirsche gesehen die 3 Kammertreffe mit der 8x57 brauchtn mit dem H-Mantel bis die umfielen und einer mit der 7x64 mit dem EVO das gleiche.
Gerade bei der Hirschjagd sind stabile Geschosse ein muss!! Das TOG zählt sicher dazu und wäre es ein gramm schwerer sicher eine sehr gute Wahl.
Ich kann aber FSK300 gut verstehen einen Brunfthirsch nachzusuchen der keinen Ausschuss hat ist sicher nicht die schönste Aufgabe
 
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
946
Gefällt mir
5
#32
Es wäre doch richtig gut, wenn Brenneke im 7mm Bereich noch mal ein schweres 11g+ TOG rausbringt. Im 8mm Breich gibt es ja auch ein schweres und ein leichtes TOG. Das 9,7g TOG kann man dann super für weite Schüsse in der Feldflur und im Gebirge nutzen.

Also Brenneke, Bitte bringt noch ein schweres 7mm TOG raus!!!!!!!!!!!!!!! :wink:

Das Partition gibt es doch nur noch bei S&B als Fabriklabo....Norma führt es nicht mehr und Winchester auch nicht mehr...(ich habe keine gefunden).

Ich finde bei S&B ist die Ladung ziemlich mau...
 
A

anonym

Guest
#33
Wohl wahr!!!
Ich vermisse auch ein 13g TOG in 8mmS.
Das TOG in 11,2g in 7mm wäre echt eine gute Nummer!!
Gelegentlich schreib Brenneke hier ja mal was vielleicht äußern die sich ja mal.
Gruß
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
6.023
Gefällt mir
143
#34
Ich habe noch ein paar TOG mit 12,8g - war eine Versuchslabo von Brenneke in 8x64S, die nicht in Serie ging.
 
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
946
Gefällt mir
5
#35
Ein 11,2g TOG wäre echt ne Ansage. Das wäre dann wohl das Deformationsgeschoss im 7mm Bereich für Hochwild. Über das 11g Hammerhead könnte man auch mal nachdenken. Das ist ja ein schön hartes Geschoss. Ich hatte selbst vor 5 Jahren eine Schachtel Lapua Mega 7x64 11g bekommen und auf Rotwild geführt. Das war auch ein Top Geschoss in der 7x64. Das gibts jedoch nicht mehr.

das Hammerhaed ist sogar vom Preis her interessant....

http://triebel.de/suche2.php3?bes=&arti ... &value=MK7
 
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
946
Gefällt mir
5
#38
TIG nature hab ich auch für meine 7x64 liegen. schießt 2cm rechts neben meine selbstgeladenen 11,5g TIG. Ich werde sie vielleicht dieses Jahr für den weiblichen Rehwildabschuss nutzen. Mal schauen......

hier die Schussbilder meiner Mauser 2000 ZF 7x42 Wetzlar Abs.1, Kal. 7x64 mit Geco 10,7g, TIG (selbst geladen) 11,5g, TIG nature 8,2g

7x64 Brenneke 11,5g TIG (selbstgeladen)



7x64 Brenneke 8,2g TIG nature




7x64 Geco 10,7g





p.s. die Trefferbilder wurden nicht am selben Tag geschossen, die Optik wurde nicht verstellt, die Temperatur war unterschiedlich
 
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
946
Gefällt mir
5
#39
Noch eine kleine Bilder Geschichte von meinem ersten kleinen Damhirsch, erlegt mit meiner 7x64 9,7 TOG, Schuss durch die Blätter lag im Knall..

so hausten wir im späten Oktober mitten im Wald in einer kleinen Hütte....




draussen war es sehr kalt und wir hatten nur einen kleinen Ofen.... :wink:



Licht gab es nicht und das einzige was wir hatten waren Kerzen (Geschäfte wurden draussen an der frischen Luft erledigt :oops: )



ein super schönes Revier, hier die kleine Kanzel gelegen an einer Waldwiese



und hier liegt der kleine Einstangen-Damhirsch, erlegt mit dem 9,7g TOG aus meiner Mauser 2000 (Heym SR10), man war ich stolz... :p




Waidmannsheil
 
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
2.167
Gefällt mir
0
#40
FSK 300 hat gesagt.:
Andreas, zum Einen ist ein IIIer Hirscherl etwas anderes als ein Ier Brunfthirsch (der wiegt +- das Doppelte), zum anderen war nicht nach der .30/06 gefragt! :wink:
Ich habe in meinen Anfangsjahren hier in der Heide eigentlich alles Rotwild mit der 7x64/65R geschossen und habe dabei kein Stück verloren (in erster Linie mit 10,4g Nosler Part. und 10,4g MagTip). 7x64/65R oder .30/06 sind schon bewährte Patronen, wenn ich aber gezielt auf einen starken Brunfthirsch damit jage, sollte man schon ein stabiles Geschoss im oberen Gewichtsbereich wählen!
Naja..ne 7x64 kann man doch fast 1+1 mit 30-06 gleichsetzen... :wink:
(war übrigends das 11.7g Geschoß)

Wenn ich mal nen starken Brunfthürsch frei habe..nehm ich die 9.3x62... :wink:
 
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
2.167
Gefällt mir
0
#41
und hier liegt der kleine Einstangen-Damhirsch, erlegt mit dem 9,7g TOG aus meiner Mauser 2000 (Heym SR10), man war ich stolz... :p



Waidmannsheil

Waidmannsheil!
das erste Auto...die erste Frau...die este Waffe....der erste Bock...der erste Hürsch.....immer eine Erinnerung wert!
Schweissspur
 
Mitglied seit
28 Nov 2005
Beiträge
6.738
Gefällt mir
1
#44
Harras hat gesagt.:
Ich kann aber FSK300 gut verstehen einen Brunfthirsch nachzusuchen der keinen Ausschuss hat ist sicher nicht die schönste Aufgabe
Das sehen unsere Schweisshundeführer anders. Die reissen sich da drum. Vielleicht liegts daran dass man nachher sagen kann, dass es nicht die schönste Aufgabe ist, man es aber natürlich trotzdem geschafft hat... :wink:

Auf der Nachsuche gilt: Wenn schwer, viel Ehr! :wink:

Wobei, so nen brunftigen Stinkehirsch find ja fast schon meine Nase... :lol:
 
A

anonym

Guest
#45
saujager1977 hat gesagt.:
Harras hat gesagt.:
Ich kann aber FSK300 gut verstehen einen Brunfthirsch nachzusuchen der keinen Ausschuss hat ist sicher nicht die schönste Aufgabe
Das sehen unsere Schweisshundeführer anders. Die reissen sich da drum. Vielleicht liegts daran dass man nachher sagen kann, dass es nicht die schönste Aufgabe ist, man es aber natürlich trotzdem geschafft hat... :wink:

Auf der Nachsuche gilt: Wenn schwer, viel Ehr! :wink:

Wobei, so nen brunftigen Stinkehirsch find ja fast schon meine Nase... :lol:
Aha wir schiessen also unzureichende Geschosse und Kaliber wegen der Ehre. :roll: :evil:
 
Oben