8,5x55 von ….

Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
242
Gefällt mir
167
Also, dass selbst eine 7x57/8x57 für so gut wie unser gesamtes Wild ausreichend ist, das brauchen wir ich glaube nicht auszudiskutieren (auch wenn es jetzt welche gibt, die das anfechten - bitte nicht jetzt und nicht hier!).
So, dann stellt sich die Frage wofür braucht man derartige Kaliber? - Wirklich brauchen tut sie keiner.
Wenn, dann evtl. als "Spielerei", klingt blöd, weil man damit immer noch "tötet", m.M.n. ist es dennoch so, da andere Kaliber ausreichend sind (siehe oben).
Das kann man natürlich machen (ich persönlich würde auch gern mal stärkere/andere Kaliber ausprobieren). Da stelle ich mir nun die Frage als potentieller Käufer der 8,5x55, welche Vorteile gibt es denn nun zu etwaigen Konkurrenten (wie z.B. 8,5x63) und sind diese den Aufpreis wert.
Vergleich zur 8,5x63:
In der Außenballistik sehe ich keine allzu großen Vorteile. Bei der angepriesenen "Kurzlauftauglichkeit" genauso wenig. Auch werden mehr Büchsen im Reb'schen Kaliber angeboten; ist trotzdem nicht die Menge. Ein Vorteil könnte die kurze Hülse sein, ob sie innenballistisch spürbare Vorteile aufgrund der Geometrie bringt, wage ich trotzdem zu bezweifeln.
Hohe Munitionskosten rechtfertigen für mich nicht die Vorteile, da muss man aber zur Verteidigung der 8,5x55 sagen, dass es Munition von Blaser (viel zu teuer) und jetzt auch SAX (diese genauso teuer wie 8,5x63) gibt. Die 8,5x63 ist so gut wie eine reine Wiederlader Angelegenheit - da wollte Brenneke zwar Mitte 2019 etwas dran ändern; mal schauen ob sie es noch hinbekommen.


Gruß
Bock

PS: Das war meine Meinung, die muss nicht zwingend mit eurer Meinung übereinstimmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Apr 2015
Beiträge
189
Gefällt mir
81
Ja, haben sie. Im neuen AKAH-Katalog sind sie gelistet, 12,6 Gramm TAG für satte 127,5€/20 Schuss.

Beste Grüße: Bo
 
Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
242
Gefällt mir
167
Ja, haben sie. Im neuen AKAH-Katalog sind sie gelistet, 12,6 Gramm TAG für satte 127,5€/20 Schuss.

Beste Grüße: Bo
Gut zu wissen. Auf der Webseite ist nichts zu sehen...
Ich glaube, den Vermerk mit den zu teuren Fabriklaborierungen der 8,5x55 muss ich bald streichen :rolleyes:
Aber beim Wiederladen hat die Reb die Nase vorn (Komponenten, Verfügbarkeit der Hülsen etc.)

Gruß
Bock
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
1.008
Gefällt mir
816
Super :D
Die Patrone wird schon funktionieren.
Ist doch gut, wenn ein erfahrener Jäger etwas dazu berichten kann.

Welches Maß hat denn nun der Stoßboden?
 
Mitglied seit
27 Feb 2017
Beiträge
334
Gefällt mir
314
Als Wiederlader habe ich da auch schon dran gedacht. Das Problem an dem Kaliber ist ja nur blasers geisteskranke Preispolitik, welche den Wiederlader nicht stört.

Der Rest ist ein Experiment mit Physik.
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
3.602
Gefällt mir
941
Ist auf jeden Fall der MA Magnum Verschluss. Der Magazineinsatz ist der gleiche wie für 300 WSM. Also wenn bspw. jemand eine lange „Ausland“ 300er R8 hat ist dies m. E. schon eine interessante Alternative für hier mit idealerweise Schalldämpfer. ZF Wechsel ist ja ebenfalls unkompliziert. Ich bin gespannt wie die Werte des 52cm Laufs tatsächlich sind. Nachher wird aber ein 98er in 9,3x64 mit TOG/ Partition eingeschossen:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
394
Gefällt mir
150
Ohne den amerikanischen Markt verschwindet jedes neue "europäische" Kaliber wieder in der Versenkung. Leider, der Markt hier ist einfach zu klein. Wer sich sowas anschafft, hat in ein paar Jahren einen unverkäuflichen Wechsellauf und Matrizen die im Schrank verstauben. Und das zu "Apothekenpreisen". Wer bewusst diese Nachteile in Kauf nimmt, weil Spaß an der Freud okay. Da gäbe es aber andere, neue in Übersee schon am Markt etablierte Kaliberkreationen die sehr interessant wären. Dazu müssten aber die europäischen Waffenhersteller auch mal ihre angebotenen Kaliberpaletten öffnen.
Blaser hat ja für die R8, ein für deutsche Verhältnisse schon "ausuferndes" Angebot aber wer keine R8 sucht, der hat wenig Möglichkeiten und wird in der Realität (abseits der Werbeversprechungen) als Kunde munitionstechnisch und wiederladertechnisch kaum wahrgenommen, sogar fast schon ignoriert. Ganz wenige wird dies nicht stören, die allermeisten schon.
Als technisch Interessierter lese ich hier gerne mit, in der praktischen Verwendung halte ich mich bei der 8,5x55 gerne raus.
 
Oben