8x57IS mit Bleifrei..empfehlungen?

Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.920
Gefällt mir
1.601
#16
Hallo.

Meine Ansprüche in Bezug auf Wirkung und Präzission werden am besten durch das Lapua Naturalis erfüllt.
Im Gegensatz zu vorher probierten Hornady GMX (gute Wirkung / schlechte Präzission) und RWS HIT (mäßige Wirkung / sehr gute Präzission) habe ich damit meinen Frieden gefunden.
Kenne niemanden, der mit dieser Kaliber- Geschosskombi nicht zufrieden ist.

wipi
Der Vorgänger der ganz aktuellen Generation war in 9,3x62 von Fuchs bis Sau nur etwas für Hundeführer, Totfluchten bei harten Blatttreffern die Regel.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.338
Gefällt mir
10.823
#17
Habe schon einiges getested, um vorbereitet zu sein.

T(T)SX, Fox, Reichenberg und Naturalis waren alle udn konstant auf Präzision zu bringen. Am einfachsten gelang es mit FOX 160grs und den Reichenberg 168grs Ovigal

Nur vom GMX rate ich ab, Wirkung ist zwar in Ordnung, aber mit jeder neuem Los/ Schachtel ging die Suche nach der Präzision aufs neune los. Da war dann schon mal ein Sprung von 2cm auf 10cm Streukreis dabei
 
Mitglied seit
14 Dez 2000
Beiträge
1.341
Gefällt mir
1.003
#18
Der Vorgänger der ganz aktuellen Generation war in 9,3x62 von Fuchs bis Sau nur etwas für Hundeführer, Totfluchten bei harten Blatttreffern die Regel.
Ich nutze nicht die Vorgänger, sondern die aktuelle Version (3. Generation). Todfluchten, wenn überhaupt nur bei Treffern hinter den Blättern. In meinem Umfeld gibt es damit keine Probleme.
Hundeführer / Nachsuchenführer inklusive.

wipi
 
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.266
Gefällt mir
839
#19
Moin,

meine Empfehlung: Naturalis und TTSX direkt überspringen und die 8x57IS mit Fox Classic Hunter 160 gr bspw. vor 48,5 gr N140 (alt. R903) auf L6=76,6 mm laden. Gezündet wird mit CCI200.

Hier angekommen, wird Handladen langweilig. Das funtkioniert einfach zufriedenstellend.

Waidmannsheil,
Schnepfenschreck.
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.465
Gefällt mir
1.559
#22
Moin,

meine Empfehlung: Naturalis und TTSX direkt überspringen und die 8x57IS mit Fox Classic Hunter 160 gr bspw. vor 48,5 gr N140 (alt. R903) auf L6=76,6 mm laden. Gezündet wird mit CCI200.

Hier angekommen, wird Handladen langweilig. Das funtkioniert einfach zufriedenstellend.

Waidmannsheil,
Schnepfenschreck.
Hast du die V0 mal gemessen aus welcher lauflänge?
 
Mitglied seit
28 Jan 2009
Beiträge
452
Gefällt mir
121
#23
Ich war bestens zufrieden mit der Evo Green. Damit konnte ich schon über 60-70 Sauen(20-95kg), 15-20 Rehe und 10 Stück Rotwild (40-125kg) erlegen.

Sehr präzise aus meiner R8, eine der besten Augenblickswirkung (habe immer Ausschuss gehabt) und trotzdem noch eine gut vertretbare Wildbretentwertung.

Einziger Nachteil wäre aus meiner Sicht der höhere Preis, allerdings ist das kein wirkliches Kriterium für mich. Wenn ich die 8x57is nicht gegen eine 8,5x55 getauscht hätte, wäre ich immer noch bei der Evo green geblieben
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.465
Gefällt mir
1.559
#25
Ich komm mit 51gr n140 auf 850m/s aus nem 52cm r8 Lauf. Ich hatte mich damals für die stärkere der gleich präzisen laborierungen entschieden.
 
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
222
Gefällt mir
15
#27
Ich schwanke nun zwischen den HDB und den Fox Murmeln... Der Preis ist ja aich nicht gerade identisch obwohl das ja pro knall nicht ins Gewicht fällt
 
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.266
Gefällt mir
839
#29
Hast du die V0 mal gemessen aus welcher lauflänge?

Moin,

die SR30 hat 52 cm Lauflänge. Ich hatte mal zur Kontrolle vermessen, es müssten etwas um 800 m/s gewesen sein. Für Genaueres müsste ich nochmal ein paar Murmeln vors Labradar schieben.

Wie @Derwies schon andeutete: da passt noch was in die Hülse und man kann im Rahmen des Zulässigen auch noch härter laden, wenn man unbedingt mag.

Waidmannsheil,
Schnepfenschreck.
 
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
519
Gefällt mir
833
#30
Also ich nutze seit etlichen Jahren sehr zufrieden die Hornady GMX Superformance. Erst in der .30-06 und seit einem Jahr auch in meiner 8x57IS. Die Wirkung ist sehr gut und die Präzision bei meinem Repetierer ( 98er System von Zastava, 61cm Lauflänge ) wiederholbare 3cm.
Bei einer neuen Losnummer kann es schon zu ein paar Zentimetern Treffpunktverlagerung kommen. Bei meiner .30-06 waren das aber nur 4cm - und die gehen in der Schützenstreuung unter.


Gruß der olle pudlich
 
Oben