9,3x72R Fan-threat

Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
46
Mein Büma hat mir ein nettes Geschenk mitgebracht, wollte ein älterer Jäger zum entsorgen abgeben. Welches Rottweil Pulver ist euer Favorit für das Rws CuTMFk?
Ich habe R902,903 und 907 un möchte unter oder max bei 600m/s bleiben. Kann man den Angaben im blauen Buch noch trauen?
6C8104AA-BD48-409D-8AD7-F542138916D7.jpeg
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.303
Das gleichschwere S&B lade ich mit R902. Habe da sehr geringe Standardabweichung und mehr als gute Präzision mit.
Lt. "blauer Bibel" soll die 9,3x72R und das 12,5g TMF ja alles an Rottweil-Büchsenpulver (bis auf R905 und R910) vertragen.
Ich schieße eine recht verhaltene Ladung mit 625m/s. Für max. 600m/s würde ich eher auf das schnellere R901 gehen.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
46
Das gleichschwere S&B lade ich mit R902. Habe da sehr geringe Standardabweichung und mehr als gute Präzision mit.
Lt. "blauer Bibel" soll die 9,3x72R und das 12,5g TMF ja alles an Rottweil-Büchsenpulver (bis auf R905 und R910) vertragen.
Ich schieße eine recht verhaltene Ladung mit 625m/s. Für max. 600m/s würde ich eher auf das schnellere R901 gehen.
625 hört sich auch gut an da müsste der Gasdruck auch noch moderat sein. Bist du da eher bei dem min. Angaben im blauen Buch?
 
Registriert
11 Nov 2012
Beiträge
6.453
Sagt einem das Fabrikat Falkler etwas, es geht um eine Büchsflinte 9,3x72R-16/65 ?
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.303
625 hört sich auch gut an da müsste der Gasdruck auch noch moderat sein. Bist du da eher bei dem min. Angaben im blauen Buch?
Den Gasdruck messen lassen habe ich ihn nicht, die Ladung liegt aber nahe an der Minimalladung, zudem verwende ich S&B-Hülsen, die fassen ca. 1,5-2grs. mehr an H²O, als die RWS-Hülsen.
 
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.210
Das ist dann so als wenn man mit der Fahrradluftpumpe einen Sektkorken verschießt oder?:sleep:
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.303
Ich wollte in kein 9,25mm dickes und 12,5g schweres TMF, das mit 600-630m/s ankommt, reinlaufen.
Frag mal Garaj oben, was mit der Labo (z.B. S&B Fabriklabo) so alles geht.

Der Druck der vergleichbaren Vorkriegslabo lag bei 1250bar Cu-Stauch, das sind etwa 1400bar Piezo. Pmax liegt bei 1800bar (Cu-Stauch) bzw. 2000bar (Piezo).
Lt. RWS sind mit dem 12,5g TMF und R902 bzw. R907 aus einem 60cm Lauf bis 670m/s möglich (Pmax 90%).
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
46
Hier mal die aktuell von uns verwendeten Geschosse in den engen Expressläufen 8,9/9,1mm
IMG_0001_576x768.jpeg

Das 72U erreicht mit Schwarzpulver die E100:>1000

Mein neuer Favorit für Waffen mit Nitrobeschuss:

Speer .358 14,2g Teilmantel E= 3058 E100: 2303
IMG_9998_1024x768.jpeg

Den Bleifreiversuch für Expresszüge mit Nitrobeschuss starte ich demnächst mit dem Sax KJG 10g in 9,1mm gedacht für die 35 Whelen.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
46
So die ersten Tests mit dem SAX KJG .359 waren leider noch nicht befriedigend.

Das Geschoss welches eigentlich für die 35 Whelen gedacht ist passt so gesehen ideal zu den engeren Expresszügen mit .359 und Schaft durchmesser .345 allerdings bekomme ich es noch nicht auf ausreichend Geschwindigkeit.

Mit 51 grains R903 liege ich bei nur rund V3: 670m/s
Mal mit Quickload durchgerechnet könnte ich noch hoch bis 55 grains R903 aber das erscheint mir doch etwas viel :/

Mit dieser Art von Geschoss und den dünnen Führungsbändchen habe ich leider kaum Erfahrung.
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.190
So die ersten Tests mit dem SAX KJG .359 waren leider noch nicht befriedigend.

Das Geschoss welches eigentlich für die 35 Whelen gedacht ist passt so gesehen ideal zu den engeren Expresszügen mit .359 und Schaft durchmesser .345 allerdings bekomme ich es noch nicht auf ausreichend Geschwindigkeit.

Mit 51 grains R903 liege ich bei nur rund V3: 670m/s
Mal mit Quickload durchgerechnet könnte ich noch hoch bis 55 grains R903 aber das erscheint mir doch etwas viel :/

Mit dieser Art von Geschoss und den dünnen Führungsbändchen habe ich leider kaum Erfahrung.
Probier mal ein etwas offensiveres Pulver.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
46
Kann mir jemand sagen aus welchem Jahrzehnt diese Rws Packung stammt?
Ich habe da einige losgleiche Packungen bekommen, taugen die was?
Mit welcher V0 waren die angegeben?
Interessiert mich nämlich mal um wie viel die V0 sich bei einem engen Lauf erhöht.
Unbenannt.png
 

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
18
Zurzeit aktive Gäste
897
Besucher gesamt
915
Oben