Ab wann Frischlinge erlegen in Zeiten von drohender ASP

Anzeige
Mitglied seit
1 Feb 2014
Beiträge
350
Gefällt mir
21
#2
Moin @hoppel61,

nur zum Verständnis - war da noch eine Bache bei, oder kamen die ganz alleine?

munter bleiben!!

hobo
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
613
Gefällt mir
1.386
#4
... die Bachen waren zu der Zeit noch im Getreide , 6 Stück , ... nein ich hab keinen von denen geschossen.... , bin kein Baby Mörder;-)
hoppel61
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.446
Gefällt mir
2.037
#5
ohne Besserwisserei!, 2 fragen:
1. läßt Du Jungfüchse auch laufen
2. hast Du schon von ASP gehört
??

Meine Meinung ist, dass wir uns so was heute vielleicht nicht mehr leisten können???

Horrido
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
2.235
Gefällt mir
315
#6
Admin bitte direkt verschieben in einen anderen Thread, das wird so oder so ein längeres Thema. :bye:

Meine bescheidene Meinung: Soll jeder machen was er für richtig hält. Ich schieß auch keine...
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
613
Gefällt mir
1.386
#7
.... was soll der Quatsch , ob das nun 25 oder 26 sind , das hält die ASP auch nicht auf , wenn sie denn kommen söllte....., und Jungfüchse lasse ich mit Sicherheit nicht laufen....
hoppel61
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.446
Gefällt mir
2.037
#10
Sorry, aber Quaxk hoch 2. Verwerten macht bei solchem Frosch eh keinen Sinn und die Kugelpatrone ist mir gut genug.
Wir labern rum, über drohende ASP, überhöhte Bestände überall und Schäden in den Feldrevieren und dann lassen wie alles laufen, weil wir keine hornet mithaben, oder nicht auf Jungtiere schiessen???

Horrido
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.251
Gefällt mir
659
#11
Moin!

.... was soll der Quatsch , ob das nun 25 oder 26 sind , das hält die ASP auch nicht auf , wenn sie denn kommen söllte.
Nix Quatsch, Mathematik.

Und womit rechtfertigst oder erklärst Du die Differenzierung zwischen Jungfuchs und Jung-Wildschwein?

Viele Grüße

Joe
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
613
Gefällt mir
1.386
#12
... ich war mit dem Drilling dort , da hab ich die 8x57, 5,6x52 und 20/76 zur Auswahl , da wäre es kaum ein Thema gewesen einen von den Fröschen zu strecken, .... es widerstrebt mich nur , irgendwas sinnlos in die Tonne ( Grube ) zu hauen, wenn es letztendlich wenig oder gar keine Sinn macht....
ho61
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.446
Gefällt mir
2.037
#13
ich "schieß " nicht gegen Dich, aber überdenk Deine Sicht vielleicht noch mal?
zum einen, Denk an die Nachbarn mit Wildschäden und mach Dir klar, was wir alles an Wildbret "in die Tonne" werfen, wenn ASP festgestellt wird.
Dass es jagdlich schönere Herausforderungen als Jungwild gibt, steht außer Frage. Die Frage lautet... was können wir uns leisten, laufen zu lassen?

Horrido
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.251
Gefällt mir
659
#14
Moin!

@hoppel61:
Kann ich nachvollziehen und mag ich persönlich auch nicht gerne tun, aber ist das bei Jungfüchsen im Prinzip so viel anders? Wie bei FriLis musst Du da einen hohen "Abschöpfungsgrad" vom Zuwachs haben, wenn Du den Einfluss auf z.B. Niederwild reduzieren möchtest. In beiden Fällen erlegt man nicht verwertbare Tiere aus anderen Gründen als die Verwertung des jeweiligen Exemplars und das ist auch völlig o.k. so. Aber wenn man da differenziert wird es halt eher emotional denn sachlich, was auch o.k. ist und was man dann eben zu anderen Zeiten oder mit anderen Mitteln ausgleichen muss.

Viele Grüße

Joe
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.357
Gefällt mir
541
#15
"Ab wann Frischlinge erlegen in Zeiten von drohender ASP"?

DAs muß jeder für sich selbst entscheiden.
EIGENTLICH jeden Frischling an den man dran kommt.
Aber EIGENTLICH ist eine Einschränkung.
Unterm Strich muß das jeder mit sich selbst ausmachen.
Keiner kann einen zu irgendwas in der Sache zwingen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben