Abkommen Gänse / Schwäne?

Anzeige
Mitglied seit
9 Aug 2016
Beiträge
1.690
Gefällt mir
1.593
#1
Eher interessehalber - wir haben hier weder Gänse noch Schwäne: Wo wäre der Haltepunkt?

(Nein, das hatten wir nicht im Kurs! Und ja, da lernt man heutzutage eh nichts mehr, ist mir bekannt.)
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
851
Gefällt mir
536
#3
Ziemlich mittig auf die Wirbelsäule mit einer leichten Tendenz nach vorne und eher unterdurch als oben drüber wenn du das Wild möglicht komplett verwerten willst. Oder direkt von hinten auf den Stingel-Ansatz. Kann aber wie bei allen Schüssen die nicht zentral auf die Lunge gezielt werden schnell schief gehen.
 
Mitglied seit
1 Jan 2017
Beiträge
542
Gefällt mir
60
#6
Wo jagt ihr denn Gänse?? Ihr habts aber gut euch noch den Haltepunkt zu wählen. Hier läuft unter 150 -200m garnichts, da musst du voll rauf auf die Mutter.
 
Mitglied seit
2 Apr 2018
Beiträge
191
Gefällt mir
307
#15
wir schiessen die grau gänse immer mit schrott oder .22lr auf haupt.
Mit der Schrotgarbe aufs Haupt und Stingel ist richtig, das ZNS schaltet dann am ehesten ab. Weiter nach hinten hin fangen die Daunen viel ab. Bei Beschränkung der Schussweite "Latschen sehen" reichen dann locker 3,00-3,2mm.

Bei Verwendung der .222 gehe ich wenn die Seite sichtbar ist, auf den Schwingenansatz, etwa wie #5 nur ca 2-3cm tiefer und etwas mehr nach hinten, um die Brust zu schonen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben