Abschusshirsch oder nicht?

Anzeige
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
433
Gefällt mir
694
#6
Wie groß ist die Vereckung an der linken Stange?
Könnte ein ungerader Eissprossenzehner sein.
Kann man nicht eindeutig auf dem Bild erkennen.
Wäre als AK II in Sachsen ein Abschußhirsch.


Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
1.112
Gefällt mir
2.879
#7
Sorry, ich seh da nicht den Hauch von Eissprossen....?!
Eine ganz schwache Verbreiterung/Leiste über der Augsprosse, aber das isses aber auch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.194
Gefällt mir
1.392
#9
Wie ist die eine Vereckung oben an der Stange zu deuten?
2. Kopf 8er, links brandiger Kronenansatz (das Ende oberhalb der Mittelsprosse ist ein klassischer Wolfsspross und gehört zur Krone, würde diese also bilden, wenn die beiden anderen Enden ausgeprägter wären - für mich ist das zzt. KEINE Gabel); recht gute Gabel rechts
Für mich Kategorie: "Kann-man-muss-man-nicht" (juristisch richtig oder nicht richtet sich nach den örtlichen Vorgaben)

P.S. Ich persönlich hätte ihn des Wolfssprosses wegen nicht geschossen, ist ein recht markantes Wiedererkennungsmerkmal
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
433
Gefällt mir
694
#10
@Busch - hast Recht, ich hab es mir eben auf dem großen Monitor angeschaut. War auf dem kleinen Smartphone so nicht eindeutig erkennbar.


Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
8.391
Gefällt mir
8.056
#15
Scheinen ja alle ausreichend Hirsch auf dem Bildchen zu sehen.

Geht ihr ausschließlich nach Geweih? Einen Abschußhirschen definiere ich zuerst nach der Kondition im Vergleich zu gleichalten Hirschen, im jeweiligen Lebensraum, erst dann sehe ich mir die Stangen an.

Aber da er nun schon liegt, bitteschön alles schick und Weidmanns Heil.


CdB
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben