Absehenbeleuchtung durch Trick dimmen?

Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
245
Gefällt mir
28
#1
Gibt es eine Möglichkeit die Absehenbeleuchtung in der Intensität "runter zu fahren"? Schwächere Batterie o.ä.? CR 2032 ist verbaut wenn ich mich nicht irre.
Danke
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.992
Gefällt mir
23.212
#2
Da hilft nur ein besseres Glas zu kaufen. Bei den teureren Gläsern der großen Hersteller lässt sich der LP extrem fein dimmen,bei den Billiggläsern überstrahlt er oft:cool:
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
9.666
Gefällt mir
11.417
#3
Billiggläser? bei älteren Swaro und Zeiss war auch nicht alles Gold was glänzt.
Am besten ist es stufenlos gegen Null dimmen zu können, geht das beim Glas nicht, könnte man bei hochwertigen Gläsern über Austausch der Abseheneinheit nachdenken.

Eine schwächere Batterie wäre in meinen Augen etwa so gut wie die Nutzung einer Sonnenbrille.


CdB
 
Mitglied seit
3 Jul 2018
Beiträge
206
Gefällt mir
208
#4
Ich würde die Sonnenbrille nehmen. Sieht wenigstens cool aus.

Ansonsten hilft dir wohl nichts anderes, als einen stufenlos verstellbaren Leuchtpunkt anzuschaffen.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
267
Gefällt mir
192
#5
Da hilft nur ein besseres Glas zu kaufen. Bei den teureren Gläsern der großen Hersteller lässt sich der LP extrem fein dimmen,bei den Billiggläsern überstrahlt er oft:cool:
Naja, also dafür muss man kein Glas eines Premium-Herstellers kaufen.
Ich habe ein DDoptics N-FX mit serienmäßig stufenlos einstellbarem Leuchtpunkt (0 (Aus) bis 12 (am hellsten)).
Von 1-4 ist der Leuchtpunkt am Tag überhaupt nicht zu sehen. Bei Nacht ist er auf 1 ebenfalls noch nicht zu sehen und kann extremst fein hochgedreht werden.
Selbst wenn man ihn nachts auf eine hohe Stufe dreht strahlt auch nur der Leuchtpunkt und nicht das gesamte Absehen samt Tubus.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
445
Gefällt mir
474
#7
Hab mal gehört, dass es mit einer sr 54 anstelle einer cr 2032 gehen soll. Man braucht aber wohl einen distanzring. Allerdings keine eigene Erfahrung dazu.
 
Mitglied seit
20 Mrz 2007
Beiträge
6.752
Gefällt mir
3.468
#8
Des einzische wo hilft is en gudes Glas!
Mein Sutter 1,5-7x50 kann das :p
Mein 50er NikonMonarch hat einen roten und grünen LP, nachts benutze ich nur noch den grünen auf Stufe 1
 
Mitglied seit
15 Jun 2011
Beiträge
1.013
Gefällt mir
230
#10
Gibt es eine Möglichkeit die Absehenbeleuchtung in der Intensität "runter zu fahren"? Schwächere Batterie o.ä.? CR 2032 ist verbaut wenn ich mich nicht irre.
Danke
Solche Leuchteinheiten haben i.d.R. kein Glühbirnchen drin, daher wirds eher nix mit der schächeren Batterie. ;)
Die Leuchteinheit wird ja auch nicht dunkler kurz bevor die Batterie leer wird.

Es gibt glaube ich auch keine Knopfzellen mit einer Chemie die irgendwo im 2+V Bereich liegt, bei 1,5V der gängigen Alkali Zellen wird sie wahrscheinlich gar nicht funktionieren.

Grüße
Alexander
 
Mitglied seit
28 Aug 2013
Beiträge
129
Gefällt mir
228
#13
Habe u.A. zwei Meopta Meostar R1 7x56 RD völlig gleicher Bauart in Verwendung. Die Fertigungsjahre sind aber sicher nicht ident. Beim älteren kann man bei genauerer Betrachtung selbst in der 1. Beleuchtungsebene bemerken, dass die Absehenfäden ganz leicht angestrahlt werden. Beim Neueren ist`s ok. Da diese Gläser ohnedies eine hervorragende Dämmerungsleistung erbringen, setze ich den Leuchtpunkt zur Rehjagd nur in seltenen Grenzsituationen ein. In der Nacht auf den Fuchs stört`s ein bisserl, aber man sollte sich dabei ohnedies absolut auf das Ziel konzentrieren. Meine Kahles ZF sind über jeden Makel erhaben. WH. St.-Wolf
 
Oben