Abweichungen von der Visierlinie (2. Bildebene/SFP)

Mitglied seit
18 Aug 2013
Beiträge
17
Gefällt mir
30
#16
Ein jeder möge nach seiner Façon selig werden. ;)

Da mich das ganz emotionslos technisch interessiert, hab ich jetzt mal ganz konkret formulierte Fragen diesbezüglich an Steiner und Schmidt & Bender verschickt. Als Kaufinteressent nehm ich mir das mal raus und mit den beiden Firmen habe ich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrung gemacht, was Kundenkontakt angeht.

Bin gespannt, was dabei rauskommt.
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.235
Gefällt mir
514
#18
Venediger
Sorry - nicht Absehen 1 sondern Bildebene 1 war gemeint. Meine Gedanken waren zi schnell
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.218
Gefällt mir
7.543
#19
Das braucht man nicht nachweisen. Das ist eine konstruktiv bedingte Tatsache.
Unterhalte Dich doch mal mit Schmidt und Bender da drüber. Die haben das nach eigener Aussage zwar ganz gut im Griff, ausschliessen können sie es aber auch nicht.
Doch. Eine Behauptung muss man beweisen.
Das gelingt aber nicht, da die Messwerte eben anderes aussagen.
Ich habe diese mehrfach hier eingestellt.
Der Rest ist einfache Physik.
Stichwort Absehenzentrierung.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
2.814
Gefällt mir
2.230
#20
Höchst bedauerlich, dass sich die irrige Vorstellung hält, dass die Abweichung bei höchster Vergrösserung, bei der i.d.R. eingeschossen wurde, wieder verschwunden wäre.
...,natürlich ist sie nicht verschwunden, aber bei Nahzielen ist eine Verlagerung jagdl. nicht so relevant, das war mein Gedankengang.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
29.041
Gefällt mir
3.106
#22
Ich auch nicht.
Die VG hat auf Parallaxe keinen Einfluss, aber bei hoher VG fällt sie mehr auf
und das auf näher mehr als auf weiter.
Wenn bei radialer Verschiebung des Einblicks hinter dem Okular das Absehen auf dem Ziel bleibt, dann ist die Optik auf diese Entfernung parallaxefrei
Ohne PA wird auf nahe Entfernung und hoher VG das Ziel und/oder das Absehen nicht mehr scharf.
Die Bilder sind auf ca. 8m aufgenommen, auf 50 oder 100m wird die Abweichung entsprechend größer, fällt aber bei kleiner VG nicht so auf. Kleine Ziele können so gefehlt werden.
(Aus meinem Referat "Jagdoptik")
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
2.814
Gefällt mir
2.230
#23
..., er meinte die Absehenverlagerung bei Vergrößerungswechsel unabhängig von der richtig eingestellten Parallaxe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
4.149
Gefällt mir
1.261
#26
Freunde, das ist doch keine Frage des Glaubens.
Ich will Euch hingegen gerne glauben, das die ZF's in Eurem Besitz das Problem nicht haben, weil sie eben gut gefertigt sind.
Es bleibt jedoch die Tatsache, dass bei SFP ein konstruktiv bedingtes Spiel unabwendbar ist. Siehe hierzu auch die Aussage von Schmidt & Bender weiter ober durch Florian gepostet.
 
Oben