Ach Du heiliger ...

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.966
Gefällt mir
90
#1
Sankt Hubertus,
Gott zum Gruße!

Hundert postings an der Zahl
oder noch mehr
verfasstest Du bisher,
und das in ein paar Tagen.

Und war's für manche eine Qual,
lesend sich zu amüsieren,
fiel's anderen kaum schwer,
die Fülle zu ertragen!

Als ein großer Connaisseur
und im Geist one rifle hunter
gingst Du mit beaucoup de humeur
weltmännisch ein auf alte Fragen.

Please, my friend, tu' dich nicht genieren,
weiter schreibend Dich zu profilieren
über old guns, ammunition and historic details -
und sei's teils nur vom Hörensagen -

Wann hatte man schon mal das Vergnügen,
so jemanden wie Dich hierher zu kriegen?
Verfasse bitte weiter Du so froh,
mit Waidmannsheil und Horrido!

Welcome and Bye bye! M.
:D :lol:
 
A

anonym

Guest
#2
@maxdax, horrido u. Waidmannheil mein Lieber, ich freue mich sehr über Dein mir zu Ehren verfaßtes Gedicht. Schön auch mal etwas zur Aufmunterung zu Hören. Danke, solche Worte sind hilfreich, ich bleibe all meinen fellow`s erhalten. Auch wenn es manchen nicht paßt. Doch ich will fortfahren, gerade den jungen Jägern gewisse Fertigkeiten, Fachwissen und von damals zu berichten. Wem das ein Graus ist, der braucht bei "Hl.Hub." nicht anklicken..! Oder, weißt Du, ich habe das Waidwerken mit der Muttermilch eingesogen. Die Hochachtung vor dem Lebewesen, dem Stücke Wild habe ich über einen Zeitraum von über einem halben Jahrhundert mir bewahrt. Waidgerechtigkeit, nur damit wird das Jagen zum tiefen Erleben. Der Jäger muß sich mit den Sinnen des Stückes Wild messen. Unser edles ritterliches Schwarzwid an der Kirrung zu liquidieren, das ist eine Schande. Schädlingsbekämfung mehr nicht. Dagenen die Einzeljagd mit einem selbst abgeführten Saufinder, das ist Erleben. Die Jagd im Winter bei Schnee, auf gekreiste Sauen mit guten Hunden und wenigen guten Büchsen das ist ein Leckerbissen. Hundsgeläut, stiebender Schnee und schwarze Schwarten. Schnelle Schüsse und saubere Treffer. Die Bachen pardoniert der waidgerechte Jäger. Diese sollen wieder im Folgejahr frischen und uns Waidmännern erneute Jagdfreude bescheeren. Ich werde versuchen Vorbild zu sein, das war ich stets, denn meine / unsere Vorfahren waren es auch. An Vorbildern mangelt es in unserer Gesellschaft. Vielleicht kann ich hier Abhilfe schaffen. Viellleicht gelingt es ja. Melde Dich Doch auch das eine oder andere Mal zu Wort. Ein wenig Rückendeckung ist hilfreich. Mit Waidmannsheil St.Hubertus
 
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
4.055
Gefällt mir
4
#5
gott schütze uns vor pest , cholera und dem sankt hubertus :lol: :wink:
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.966
Gefällt mir
90
#6
Ihr seid zum Teil ganz schön gemein zum st.hubertus... :(
"Daas isch nicht anschdändig" würde Schäuble sagen!
 
A

anonym

Guest
#7
@ maxdax, fellow, solch dummes, geistloses Geschwätz. Don`t warry, andere user im Forum sind sehr schnell in der Lage die Spreu vom Weizen trennen zu können. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht die "Personalakten" dieser Neider zu studieren. Diese Empfehlung kann ich nur weitergeben. Wie sagte kürzlich ein poster:

" außer Kritik, - Pöbeleien - keine wirklichen, sachkundigen Beiträge."
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben