Akkar Churchill, Gladius, Mercury, Forest - Alles qualitativ dasselbe ??

Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.017
Gefällt mir
10.364
#16
Deshalb wird dir aber niemand ein Stahlsystem für 5 Euro Aufpreis verkaufen. Die Preise orientieren sich daran, was am Markt dafür erzielbar ist. Mir ist kein Hersteller bekannt, der Stahlsysteme optional ohne saftigen Aufschlag anbietet.

Im übrigen machen die Herstellungskosten in unserer Zeit bei den meisten Produkten gar nicht soviel am Endverkaufspreis aus. Bei hochpreisigen Kosmetika sind es unter 5%, bei Premium-Autos ca. 20%. Die Differenz sind Entwickluns-, Verwaltungs-, Marketing- und Vertriebskosten.
Auch die Menge macht einen gewaltigen Unterschied..........verteilen sich meine Kosten auf 200 oder auf 2000............ nur ganz kurz angerissen, auf tiefergehende Erklärungen habe ich gerade keine Lust.
 
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
116
Gefällt mir
36
#21
Fordert Favorit 20 76 bei Auctronia für 304€ gesteigert. Passt als Revierflinte.

Wenn ich schon nix treff, dann will ich wenigstens nicht schwer tragen. ..
 
Mitglied seit
11 Feb 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
5
#22
Ich hatte mir letztes Jahr die Akkar Churchill gekauft und bin immer noch sehr zufrieden. Habe sie in der Jagdausbildung viel geschossen.
dito.
erst eine etwas zu kurze normalversion,
dann eine linkshändervariante mit 40cm Schaft+schuh=42 die ich wg. Orang utan-armen eben brauche.
hätte mich bei Browning/Beretta ein Vermögen aufschlag gekostet, hier nur unwesentlich mehr.

technisch gibts auch nix zu meckern
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
84
Gefällt mir
52
#23
Es ist noch eine Marke zur Liste dazugekommen,.... die ich auch ggf demnächst mal Probe schiessen kann :
Fair Lincoln Game (neues Budget Modell der Marke Fair in 2019)
Ist Italien made nun besser als Turkey made?....
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
409
Gefällt mir
134
#24
Es ist noch eine Marke zur Liste dazugekommen,.... die ich auch ggf demnächst mal Probe schiessen kann :
Fair Lincoln Game (neues Budget Modell der Marke Fair in 2019)
Ist Italien made nun besser als Turkey made?....
kann man so nicht sagen.kannst bei frank und moni auch eine yildiz für 2400€ kaufen.die ist sicher gleichwertig wie eine aus gardone in der preisklasse. https://www.frankonia.de/images/multimedia/pdf/p191505-test-dieflinte-160418-de-DE.pdf

was garnicht ging waren die flinten von pardus.eine bockdoppel für unter 400€ neu.so waren die aber auch von der verarbeitung.

in dem video werden akkar flinten vorgestellt und auch geschossen. https://youtu.be/Cot4D5s5G-Y?t=121
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
291
Gefällt mir
70
#25
Ich glaube die in der Türkei gefertigten Waffen haben momentan ein gewisse Sonderstellung aufgrund der starken Abwertung der türkischen Lira.
Möglich, dass dort die Margen stark gestiegen sind und diese Waffen deshalb gerne angeboten werden. Kommt halt darauf an, ob die Preise mit dem Lieferanten in Euro oder türkischer Lira verhandelt wurden.
Andererseit weiß man auch nicht genau, wie es in der Türkei wirtschaftlich weitergeht und ob sich irgendwann Probleme bei der Lieferfähigkeit ergeben können.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
84
Gefällt mir
52
#26
Im EU Ländle ist auch nix mehr wirtschaftlich stabil.... Erst Recht nicht in I und auch in D nicht.
Jeder, der halbwegs intelligent, naturwissenschaftlich und Ökonomisch gebildet ist und nicht der ARD und ZDF Friede Freude Beschallung glaubt, weiß das.

Aber ne leicht defekte Flinten Mechanik nach 5 Jahren Gebrauch oder so sollte doch jeder fähige BüMa wieder hin kriegen.... Oder?
 
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
291
Gefällt mir
70
#27
Aber ne leicht defekte Flinten Mechanik nach 5 Jahren Gebrauch oder so sollte doch jeder fähige BüMa wieder hin kriegen.... Oder?
Eigentlich gehe ich beim Kauf einer Neuwaffe davon aus, dass dort in einem Jägerleben nie etwas defekt dran sein wird. Bei mir war noch nie etwas defekt und ich kenne auch niemandem, bei dem mal eine Waffe defekt war. Ausnahme war mal ein gebrochener Schaft durch einen Sturz und ein Patronenauszieher an einem Repetierer, dies allerdings nur, weil der Besitzer den Verschluss zerlegt und falsch wieder zusammengebaut hatte.
Zielfernrohre hatte ich hingegen schon zwei defekte (Absehen lose und Okular lose).
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.139
Gefällt mir
2.495
#28
nun Defekt an Waffen kommen vor, bei schlechter oder falscher Pfleg häfiger, bei richtigem Umgang sehr selten. Esatsteile von billigwaffen können bei Billigplempen schnell den wert der waffe übersteigen, das aber weiß man vor dem Kauf, wärend der Garantie, kein Problem danach...:poop:
Bei einem 7Jahre alten punto mit 270tkm lohnt auch kein ATM mehr, geht er halt für Schmales an einen Bastler, sein Brot hat er da längst verdient.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
409
Gefällt mir
134
#29
versteh dieses rumgeeier nicht.es wird eine flinte zum trap schiessen gesucht.da kauf ich mir eine dafür und fertig.die günstigste trap flinte mit verstellbarem schaft kommt von deyra und kostet 950€. da überlege ich nicht groß ob ich eine 500€ knarre kauf.
https://sportarms.eu/WebRoot/Store2...f289120b/MediaGallery/pdf/sportarms_derya.pdf .wenn du die flinte ein leben lang haben möchtest musst halt paar euro mehr ausgeben.
und die sowas hier zulegen. http://www.egun.de/market/item.php?id=7392454#img
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
232
Gefällt mir
179
#30
Die Schnäppchenjäger konnte ich neulich wieder am Stand sehen. No-Name Querflinte bei Egun gekauft, "das tut´s für mich", der Klassiker. Uralte Munition dazu, von 10 Schüssen gingen nur 3 los. War es jetzt die uralte Mun. oder sind die Schlagfedern mürbe, Schlagbolzen im Eimer?
Ab zum BüMa, der fertigt dann in Handarbeit neue Schlagbolzen für 3x Kaufpreis, wenn man
einen findet, der das macht.
Ein Bekannter hat sich ebenfalls eine sehr günstige Bockflinte gekauft, hat Spaß am Trapschiessen gefunden und nun... Schlagbolzen gebrochen. Ersatzteile: Fehlanzeige.
Für eine Browning 525/ 725, Beretta 686, 690, 692 bekommt man das als Ersatzteil im Onlineshop für einen 10er (so man jemals einen braucht...).
Andere Firmen bauen sicherlich auch gute Qaulität, nur wenn man vorhat regelmäßig Flinte zu schiessen, dann sollte es schon was ordentliches sein. Da geht dann einiges an Munition durch,
man öffnet und schliesst die Flinte sehr oft, da sollte die Mechanik danach ausgelegt sein.
 
Oben