Aktionsplan Wolf jetzt auch in deutscher Sprache

Anzeige
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
3.227
Gefällt mir
4.153
#31
Schade um den schönen Faden.
Sagt mal, habt ihr den Mauserjäger nicht auf eurer Ignorierliste?
Auf meiner ist er, ich wusste schon anhand der Reaktionen wer hier wieder Rumtrollt. :ROFLMAO:

Mei, wenn er sonst doch nix hat.

Ich freue mich jedenfalls über eine neu Bettlektüre. Danke @johnjdoe
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.833
Gefällt mir
1.926
#32
Es geht um Wölfe und um Belgien, OSTBELGIEN!!!

Deutscher Bund, Spanisch-Niederland, Trier, Österreich, Preussisch Sibirien...
Das Jagdgesetz ist strikt hier,sehr...
Und wird auch durchgesetzt.
(In Sichtweite liegt der Waldrand wo ich vor Jahren einen kapitalen Hirsch eines Mitjägers geborgen habe- Geweih war 5mm zu kurz, macht dann 2000,- Strafe und Sperre im Hegering)

Der Wolf hat sich nicht mehr gezeigt.
Nehme an er ist an " einem besseren Ort"...
 
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
979
Gefällt mir
1.163
#33
Sich mit dem Artikel zu befassen, wie mit anderen einschlägigen auch, erweitert den Horizont und das ist nicht schlecht, selbst wenn man nicht für die schnell ansteigende Population ist, sondern dagegen.
Gruss, DKDK.
 
Mitglied seit
2 Dez 2017
Beiträge
603
Gefällt mir
1.067
#34
Es geht um Wölfe und um Belgien, OSTBELGIEN!!!
Deutscher Bund, Spanisch-Niederland, Trier, Österreich, Preussisch Sibirien...
Das Jagdgesetz ist strikt hier,sehr...
Und wird auch durchgesetzt.
(In Sichtweite liegt der Waldrand wo ich vor Jahren einen kapitalen Hirsch eines Mitjägers geborgen habe- Geweih war 5mm zu kurz, macht dann 2000,- Strafe und Sperre im Hegering)
Danke, du hast in vielem Recht!

Der Wolf hat sich nicht mehr gezeigt.
Nehme an er ist an " einem besseren Ort"...
In diesem Punkt hast du nicht Recht. Er hat sich gezeigt, bzw. wurde noch vor kurzem von einem Freund gesehen. LG!
 
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
979
Gefällt mir
1.163
#36
Hallo Johnjdoe,
heuete steht in Aachen in der Zeitung, dass sie in Rohren, das ist ein kleines Dorf südwestlich von Monschau, etwa 50km von Aachen entfernt und wenige Kilometer von der Grenze mit Belgien, einen Wolf, bzw. ein "wolfsähnliches Tier" (Formulierung vom LANUV) gefangen haben. also eine Hundehalterin hat den gefangen. Und weil ja nicht seinkann, as manchmal doch ist, sprechen die "Experten" davon, dass das eben ein "wolfsähnliches Tier" ist. Also die örtlichen Experten sagen, dass sich ein wilder Wolf natürlich übehaupt nicht einfangen lässt, ist ja klar. Da der sich aber doch einfangen liess, muss der an Menschen gewöhnt sein. Überrascht ist man, so interpretiere ich das, dass sich keiner meldet, der einen Wolf sein eigen nennt und ihn nun vermisst. Es könnte aber sein, so steht es in der Zeitung, Johnjdoe, dass der aus Belgien kommt, und dass der Halter sich nicht meldet oder noch nicht gemerkt hat, dass der weg ist.
Watt en Mist, ich bin da gestern zwei mal lang gefahren, auf der Strasse zwischen Belgien und Deutschland, habe ihn aber nicht gesehen, wie er die Strasse überquert hat. Sicher wusste der, dass meine Bremse grad nicht so gut funktioniert,nix für ungut.
Jedenfalls dürfen die Leute vom Tierheim jetzt nix mehr sagen, weil das LANUV bestimmt nicht will, dass wer weiss, wo sie den jetzt wieder aussetzen, natürlich besendert.
Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
 
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
979
Gefällt mir
1.163
#38
Ich verstehe grad nicht, was Du meinst.
Die Hundehalterin war unterwegs und da kam dies "wolfsähnliche Tier" ihr nahe, so dass sie ihm die Leine überwerfen konnte. Dann kamen die ganzen Experten, also Wolfsberater und -manager, und haben versucht, dieses Tier in einen Anhänger zu verfrachte. Das klappte nicht, weil der wild wurde, die Frau gebissen hat usw. Erst ein Tierarzt musste mit Betäubungspfeilen kommen, so dass es nach mehreren Versuchen klappte. Sie haben ihn ins Tierheim gebracht und weil alle dachten, dass das ein Wolf ist, haben sie das LANUV gerufen, das allen sofort einen Maulkorb verpasst hat. So steht es in der Zeitung, ist leider ein kostenpflichtiger Artikel, deshalb kain Link.
In den sozialen Medien soll es sich schnell verbreitet haben, vielleicht auch mit Photos, ich weiss es nicht, ich kenne mich ja nur in diesem sozialen Medium aus.
Es ist aber eine echt lustige Geschichte und ich bin sicher, dass wir davon nicht mehr viel genaues hören, wird so eine Art Geheimaktion, a la LANUV.
Gruss, DKDK.
 
Mitglied seit
2 Dez 2017
Beiträge
603
Gefällt mir
1.067
#39
Hallo Johnjdoe,
heuete steht in Aachen in der Zeitung, dass sie in Rohren, das ist ein kleines Dorf südwestlich von Monschau, etwa 50km von Aachen entfernt und wenige Kilometer von der Grenze mit Belgien, einen Wolf, bzw. ein "wolfsähnliches Tier" (Formulierung vom LANUV) gefangen haben. also eine Hundehalterin hat den gefangen. Und weil ja nicht seinkann, as manchmal doch ist, sprechen die "Experten" davon, dass das eben ein "wolfsähnliches Tier" ist. Also die örtlichen Experten sagen, dass sich ein wilder Wolf natürlich übehaupt nicht einfangen lässt, ist ja klar. Da der sich aber doch einfangen liess, muss der an Menschen gewöhnt sein. Überrascht ist man, so interpretiere ich das, dass sich keiner meldet, der einen Wolf sein eigen nennt und ihn nun vermisst. Es könnte aber sein, so steht es in der Zeitung, Johnjdoe, dass der aus Belgien kommt, und dass der Halter sich nicht meldet oder noch nicht gemerkt hat, dass der weg ist.
Watt en Mist, ich bin da gestern zwei mal lang gefahren, auf der Strasse zwischen Belgien und Deutschland, habe ihn aber nicht gesehen, wie er die Strasse überquert hat. Sicher wusste der, dass meine Bremse grad nicht so gut funktioniert,nix für ungut.
Jedenfalls dürfen die Leute vom Tierheim jetzt nix mehr sagen, weil das LANUV bestimmt nicht will, dass wer weiss, wo sie den jetzt wieder aussetzen, natürlich besendert.
Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
Hallo DKDK,

vor wenigen Tagen machte auf Facebook eine Suchmeldung die Runde, dass in der Eifel um genau diese Gegend ein Wolfshund "verloren" gegangen war und man den Halter suchte. Diese Suchmeldung habe ich auch in entsprechenden Foren unserer Gegend gesehen.

Sicher ist, dass es nicht "unser Wolf" war, denn der wurde noch auf diversen Wildkameras aufgenommen.

WMH!
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.800
Gefällt mir
13.646
#40
In den sozialen Medien soll es sich schnell verbreitet haben, vielleicht auch mit Photos, ich weiss es nicht, ich kenne mich ja nur in diesem sozialen Medium aus.
Geht mir ...ähnlich, aber gestern zeigte ein Kollege ein Foto mit einem Wolf herum, welcher eine blaue Leine angelegt trug.

Wir haben noch gerätselt ob es eine Fotomontage wäre.


CdB
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.800
Gefällt mir
13.646
#42
Genau das, es soll also ein Hybride sein, nur vom Bild hätte ich auf reinen Wolf getippt. Unverantwortlich! sowas zu halten, züchten und laufen zu lassen!

Wir wollen Artenschutz betreiben und Konflikte mit dem Menschen vermeiden, beides wird mit solchen Individuen in höchstem Maße gefährdet.

:mad:

CdB
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben