Alaska

Registriert
8 Aug 2022
Beiträge
4
Ich werde nächstes Jahr im Spätsommer drei Wochen nach Alaska reisen. Primär keine Jagdreise, sondern Familienurlaub mit Frau und Kindern.

Allerdings wenn ich schon mal in Alaska bin, will ich auch nicht ganz ohne Schwarzbären-Trophäe heimkehren. Hat jemand damit Erfahrungen? Schwarzbären laufen in Alaska jede Menge herum. Es gibt auch Abschusslizenzen (450$), aber laut Internet darf man nur mit einem einheimischen Guide jagen.

Habe also mal bei bookyourhunt.com gesucht und nur einen Anbieter gefunden, der in dem Zeitraum eine Schwarzbären-Jagd anbietet. 7k€ für 10 Tage (inkl. Bär). Allerdings wollte ich wegen der Familienreise lieber deutlich kürzer und günstiger jagen. Eher so maximal 3 Tage.

Was sind da die Erfolgsaussichten? Was darf eine Kurzversion kosten?
Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge und Erfahrungen.
 

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
12.265
Willst du deine eigene Waffe mitnehmen? So weit ich weiß, geht das seit einigen Jahren nur über Einladung, sprich über Buchung einer Jagd beim Outfitter.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.733
Egal ob Du auf Schwarzbär jagen willst, oder nicht: Vergess auf keinen Fall, eine Angel mit zu nehmen oder Dir dort eine zu kaufen. Im Spätsommer sind die Silberlachse unterwegs, teilweise auch noch die Rotlachse und Buckellachse sowieso. Da kann auch Deine Family mitfischen.

Ich gehe davon aus, dass Dir die Jagd und Fischereibehörde die verlässlichsten Informationen zu Deinem Problem geben kann. Ich würde ggf. die mal anschreiben.
Ich weiß nicht, wie es bei Bären ist, aber bei Schalenwild muss das Wildpret verwertet werden und kann nicht im Wald verbleiben. Da solltest Du Dir ggf. auch Gedanken drüber machen.
 
Registriert
22 Jun 2019
Beiträge
201
Wo ungefähr in Alaska? Kenai Peninsula, oder eher richtung Denali/Talkeetna oder...?
 
Registriert
27 Aug 2004
Beiträge
3.536
Registriert
27 Aug 2004
Beiträge
3.536
Egal ob Du auf Schwarzbär jagen willst, oder nicht: Vergess auf keinen Fall, eine Angel mit zu nehmen oder Dir dort eine zu kaufen. Im Spätsommer sind die Silberlachse unterwegs, teilweise auch noch die Rotlachse und Buckellachse sowieso. Da kann auch Deine Family mitfischen.

Ich gehe davon aus, dass Dir die Jagd und Fischereibehörde die verlässlichsten Informationen zu Deinem Problem geben kann. Ich würde ggf. die mal anschreiben.
Ich weiß nicht, wie es bei Bären ist, aber bei Schalenwild muss das Wildpret verwertet werden und kann nicht im Wald verbleiben. Da solltest Du Dir ggf. auch Gedanken drüber machen.
Beim Schwarzbaeren muss alles essbare Fleisch verwertet werden.
 
Registriert
11 Nov 2008
Beiträge
1.082
non-resident ist AMi, non-resident alien is der Kraut...;)
 
Registriert
26 Jul 2015
Beiträge
1.727
Ich weiß, dass ich mit meinem Post viel Gegenwind erzeugen werde. Aber damit kann ich gut umgehen!

Ich werde das Gefühl nicht los, dass der TS hier nur provozieren wollte. Warum, um alles in der Welt, muss ich bei einem Alaska-Urlaub einen Schwarzbären abknallen, nur weil ich Jäger bin? Wenn ich dort hinfliege und mit meiner Familie einen grandiosen Urlaub erlebe, ist das für sich allein doch ein lebenslang prägendes Erlebnis, welches für sich allein wohl nicht zu toppen ist. Warum sollte ich diese Erfahrung um den Abschuss eines Tieres erweitern, nur um einen zusätzlichen Kick zu erleben? Den Bären werde ich nicht verspeisen und dem Land Alaska (USA) kann es doch am Arsch vorbeigehen, ob ich so einen Bären abschieße oder nicht. Ich begreife das nicht. Für die Jagd in einem Land wie Südafrika habe ich ja noch ein gewisses Verständnis, auch wenn mich nichts in der Welt dazu bringen könnte, dort hinzufliegen, um zu jagen.

Was bringt es mir, einen Schwarzbären in Alaska zu töten, nur um den Kick zu erleben? Tue ich dem Land damit einen Gefallen? Welche Einstellung zu dieser, in meinen Augen, sinnfreien Jagd haben die Natives? Klärt mich auf.....! Es interessiert mich, ich möchte zumindest versuchen, so einen Jagdwunsch zu verstehen. HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
4.557
Familenurlaub und dann mal 3 Tage lang "versuchen" einen Bären zu erlegen.
Dabei das ganze noch möglichst zum Dumpingpreise.
Da paßt alles zusammen.

Egal ob Du auf Schwarzbär jagen willst, oder nicht: Vergess auf keinen Fall, eine Angel mit zu nehmen oder Dir dort eine zu kaufen. Im Spätsommer sind die Silberlachse unterwegs, teilweise auch noch die Rotlachse und Buckellachse sowieso. Da kann auch Deine Family mitfischen.

Ich gehe davon aus, dass Dir die Jagd und Fischereibehörde die verlässlichsten Informationen zu Deinem Problem geben kann. Ich würde ggf. die mal anschreiben.
Ich weiß nicht, wie es bei Bären ist, aber bei Schalenwild muss das Wildpret verwertet werden und kann nicht im Wald verbleiben. Da solltest Du Dir ggf. auch Gedanken drüber machen.

Vergiss den Schwarzbär und geh mit der Familie Lachse angeln.
Wenn du Glück hast siehst du genügend Bären und bist froh wenn du mit heilem Ar... da wieder weg kommst.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
15
Zurzeit aktive Gäste
84
Besucher gesamt
99
Oben