ALDI pusht Vegan

Anzeige
Registriert
27 Nov 2016
Beiträge
15.822
topagrar:
Hohn gegenüber Landwirten
ALDI ruft zur veganen Ernährung auf
Der Discounter ALDI weitet sein Produktprogramm an veganen Lebensmitteln aus und gibt Ratschläge zum Umstieg weg von tierischer Ernährung. Auch die eigenen Mitarbeiter sollen mitmachen.

ALDI nimmt wieder an der Initiative Veganuary teil und setzt sich für eine vegane und bewusste Ernährung ein. Mit einem umfangreichen veganen Sortiment und Produktneuheiten möchten die Discounter zeigen, wie einfach und abwechslungsreich eine vegane Ernährung sein kann, heißt es in einer Pressemitteilung.
Ziel der aus Großbritannien stammenden Initiative Veganuary ist es, möglichst viele Menschen für eine pflanzenbasierte Ernährung zu begeistern. Mit Botschaften wie "Vegan iss lecker" oder "Vegan iss einfach" ruf ALDI zur Teilnahme auf. Über unterschiedliche Kanäle versorgt der Discounter Interessierte den ganzen Januar mit Ratschlägen und Produkttipps. Allein bei ALDI SÜD seien bereits mehr als 230 Artikel in über 300 Sorten erhältlich, heißt es. Auch ALDI Nord habe das vegane Produktsortiment im Jahr 2020 weiter ausgebaut. Viele Produkte sind unter den gemeinsamen Eigenmarken "GUT bio" und "MEIN Veggie Tag" zu finden.
"Wir haben in den vergangenen Jahren unser veganes Sortiment sukzessive ausgebaut. Hiermit zeigen wir, dass eine vegane Ernährungsweise weder teuer noch kompliziert sein muss.", so Laura Kristin Kaiser, Managerin Corporate Responsibility & Quality Assurance Deutschland bei ALDI Nord.
ALDI ruft auch intern zur Teilnahme auf und motiviert die eigenen Mitarbeiter dazu, die vegane Ernährung einen Monat lang zu testen. So berichten einzelne Mitarbeiter auf den eigenen Kanälen, wie dem ALDI SÜD Unternehmensblog, über ihren veganen Januar und informieren zusammen mit Experten aus dem Unternehmen darüber, was eine vegane Ernährung ausmacht, was dabei zu beachten ist und was die Herausforderungen sind.



Artikel drucken
 
Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.154
Man kann davon ausgehen dass Aldi gewissenhaft Marktstudien betrieben hat und von dem potentiellen Klientel auch abgreifen will.
Eben. Es geht um Umsatz. Dafür würde und wird jeder Handelskonzern seine eigene Großmutter verkaufen.
Aldi wird weiterhin kühl- und gefriertruhenweise Wurst, Fleisch, Käse anbieten und auch umsetzen.
Die "machen" keine Veganer, die reiten auf der Welle.
Auf der Smoothie-, der Laktosefrei-, der Biowelle ebenfalls.
Guggst dann in die Einkaufswagen oder aufs Band an der Kasse, relativiert sich das ganz schnell.
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
1.675
Vor kurzem noch wurden veganen Ersatzprodukten Wachstumsraten im zweistelligen Bereich vorhergesagt. Klar reagieren die Händler.
Die Margen dürften auch passen, denn drin stecken oft Abfall- oder Tuningprodukte aus der Nahrungsindustrie, man kann aber Premium Preis nehmen. In einer Reportage wurde das „Kochen ohne echte Zutaten“ genannt. Ein super Geschäft mit den Großstädtern, die sich als hip, modern und öko wähnen.

Soll das fressen, wer mag.
 
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
2.368
Einfach den ALDI ein paar Monate meiden und denen mitteilen warum man das macht, nicht das die anderen besser wären aber wenn einem eine Firma nicht passt dann muss man dieser Firma kein Geld geben.

Also genau das machen was man der Gegenseite vorwirft ?
Ein wenig Gelassenheit wäre angebrachter.
Wer sich vegan ernähren will soll das tun.
Solange er nicht zum Attila Hildmann mutiert nicht mein Problem.
 
Registriert
10 Feb 2010
Beiträge
657
Aldi war noch nie mein Favorit zum Einkaufen, diese Kampanien dienen doch nur
dazu den Umsatz bzw. Marktanteil zu vergrößern.
Ich versuche Gebetsmühlen mäßig die Menschen in meinem Umfeld für die Jagd zu begeistern und somit habe ich dadurch immer mehr Wildabnehmer gewonnen, ansonsten soll doch jeder das Kaufen, was er für richtig hält.
 
Registriert
20 Apr 2018
Beiträge
1.693
Die meisten Veganer die ich kenne (und ja es sind einige und sogar im direkten Freundeskreis) Ballungsraum Rhein-Main-Gebiet sind pro Jagd! Da sie wenn Fleisch von glücklichen Tieren essen würden. :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
Zeigt zwar, dass sie keine Ahnung haben aber immerhin denken, dass natürlich und BummUmm besser ist als Tönnies. Womit sie natürlich auch recht haben.
Also wer evtl. selber gar keine Kontakt zu Veganern hat, sollte sich seine Vorurteile evtl. erst mal selber abschaffen, bevor er anderen welche unterstellt ;)
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben