Alles rund um die HIKMICRO Wärmebildgeräte / Videos / Vergleiche / Neuheiten

Anzeige
Registriert
1 Dez 2020
Beiträge
15
Persönlich würde ich nach einschlägig schlechter Erfahrung mit Rusan-Adptern zu folgender Kombination raten. Generell war bisher keiner der dieser provisorischen Klemmadaptern wirklich überzeugend, die ich in den Händen hielt. Ganz gleich von welchem Hersteller er war.

Einkaufsliste:

- 1 x HIKmicro Thunder TH35C
- 1 x Reduktionsring für HIKmicro Thunder TH35C - M52x0,75
- 1 x Multi-Adapter Klemmhülse - 30mm
- 1 x Multi-Adapter Bajonettring - M52x0,75
- 1 x Steiner Ranger 1-4x24
- 1 x Steiner Ranger Flip Cover; Modell: Ranger 1-4x24
- 1 x Dentler Basis Grundscheine passend, für die eigene Waffe.
- 1 x Dentler Montageschiene Basis Ring (ohne Ringe) Stahl
- 2 x Dentler Montagering Basis, einzeln 9,5 mm 30mm Stahl
- 1 x Werkzeug für die Montage der Ring-Oberteile, sie müssen leicht gespreizt werden. Der BÜMA hilft ggf.
- 1 x Uhu Plus Endfest (Nur für das ZF)
- 1 x Loctite 243

Zugegeben, diese Kombination ist nicht die leichteste. Bisher aber die einzig wirklich stabile Lösung, die auch wirklich zu 100% wiederholgenau ist. Sie bringt inkl. Okulardeckel, Kleber und Loctite 2992g auf die Waage. Mit einer Gesamtlänge von rund 45 cm dürfte sie auch auf jede Büchse mit Schalldämpfer passen. Etwas Gewicht ließe sich noch bei der Montage durch Aluminium einsparen. Diesen Kompromiss wollte ich persönlich aber nicht eingehen.

Einen Wermutstropfen gibt es leider, der aber wohl der Auflösung des HIKmicro geschuldet ist. Die Verstellung in der X-Achse ist nicht fein genug, um das gleiche Ergebnis wie nur mit dem ZF zu realisieren. Die einzige Lösung ist, die Einstellung im ZF zur Feinkorrektur in Kombination mit dem Vorsatz zu nutzen. Treffer rechts und links auf dem Karton sind um einen Punkt in der X-Achse verstellt. Ich kann damit aber wunderbar leben.

Eins ist noch wichtig. Der Adapter benötigt zur Montage min. 35 mm vor den Ring. Das sollte man beim Festlegen des Augenabstands unbedingt berücksichtigen. Besser man lässt noch etwas mehr Luft.

Achtung bei der Aufbewahrung des HIKmicro mit dem Bajonettring. Es gehört laut Merkblatt des BKA dann in einen 0er oder 1er Waffenschrank, weil es in Kombination ein Single-Use-Gerät darstellt (Montagevorrichtung für Schusswaffen). Das ist meine persönliche Einschätzung und natürlich keine Rechtsberatung.

Wer mit Schalldämpfer jagt, sollte wirklich die hohen Ringe nehmen und keine Experimente starten. Sonst geht womöglich beim Folgeschluss vor dem Zielfernrohr die Sonne auf. Bei mir war zusätzlich noch ein Krontec Schalldämpfer notwendig um diesen Effekt auf annähernd null zu reduzieren.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Post einigen viel Lehrgeld erspart habe.

Weidmannsheil!


IMG_8758.jpg

IMG_8755.jpg

IMG_8765.jpgIMG_8764.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23 Jan 2017
Beiträge
50
Mist. Ich habe 6 mm und dies verjüngt sich auf 5 mm nach 1 cm. Mal schaun was ich mache. Danke für die Infos.
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
405
Zugegeben, diese Kombination ist nicht die leichteste. Bisher aber die einzig wirklich stabile Lösung, die auch wirklich zu 100% wiederholgenau ist. Sie bringt inkl. Okulardeckel, Kleber und Loctite 2992g auf die Waage.
Hallo @Hogstalker

Bist du sicher, dass du dich da nicht verschrieben hast? Ich habe gerade mal meine neueste Kombination (Thunder TQ50, Swaro Z4i 3-12x50, Rusan-Klemmadapter und Blaser-Sattelmontage) gewogen und komme auf 1340 g. Ok, dein Adaper und deine Montage werden etwas schwerer sein als mein Zeug, aber eine Differenz von über anderthalb Kilogramm? :unsure:
 
Registriert
14 Mai 2019
Beiträge
88
Hallo Elbblick, wie bist du mit dem Thunder zufrieden?
Ich bin auch gerade am überlegen mir das Teil zu holen.
 
Registriert
1 Dez 2020
Beiträge
15
Danke! Ich habe mich nicht verschrieben. Die verwendete Waage war aber scheinbar vollkommen unbrauchbar. Wollte mir doch tatsächlich weismachen, dass 1000g Zucker in Wahrheit 2048g schwer ist. Jetzt wird mir so einiges klar. Auch warum mir meine Frau verboten hat mich noch mal an Kuchen zu versuchen. :ROFLMAO:

Demnach ist wohl eher von ca. 1500g auszugehen.
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
405
Hallo Elbblick, wie bist du mit dem Thunder zufrieden?
Ich bin auch gerade am überlegen mir das Teil zu holen.
Habs heute erst bekommen und kann daher noch nicht viel sagen. Hab abends bei ca. 9° C und dann einsetzendem leichten Regen vielleicht 15 Minuten an einer Pferdekoppel gestanden und die Tiere auf Entfernungen von 30-100 m abwechselnd durchs Thunder, durch das vorhandene CH50 V2 und das aktuelle Accolade beobachtet.

Erster Eindruck: Ein Top-Bild. Detailreich und randscharf. Nach meinem Dafürhalten besser als beim CH50 und deutlich besser als beim Accolade. Das Bild vom CH50 wirkt auf mich irgendwie gröber, ohne unschärfer zu sein. Kann ich schlecht beschreiben. Das Accolade ist weniger randscharf und bietet auch nicht so ein detailreiches Bild.

Was mich wirklich beeindruckt hat ist der Black-Hot-Modus. Der ist bei den meisten Geräten, die ich bisher hatte, nicht so doll gewesen; im Vergleich zum White-Hot teilweise deutlich weniger detailreich. Das ist beim TQ50 ganz anders. Keinesfalls schlechter als White-Hot, subjektiv sogar besser. Beim TQ50 ist es der Farbmodus, der mir (bis jetzt) am besten gefällt.

Vergrößerung am Zielfernrohr gefällt mir bis etwa 7-fach.

Schade ist, dass man anders als beim CH50 beim TQ50 im Vorsatzmodus keinen digitalen Zoom nutzen kann.

Die Bedienung ist ok. Einschalten durch längeres Drücken der Ein-Aus-Taste. Nimmt sich nix mit dem CH50. Ausschalten wieder durch längeren Druck auf die Ein-Aus-Taste. In den Standby-Modus kommt man durch kurzen Druck auf die Ein-Aus-Taste. Dann folgt ein fünf Sekunden dauernder Countdown und das Gerät "schläft". Ein erneuter kurzer Druck auf Ein-Aus und es ist wieder betriebsbereit.

Die Tastenanordnung gefällt mir besser als beim CH50. Bei dem habe ich vor lauter Aufregung im Angesicht der Sauen ein paar Mal die falsche Taste erwischt. Nix wildes, irritiert aber erstmal.

Die Menüführung ist verständlich. Allerdings dauert es gefühlt ewig, bis sich das Hauptmenü zeigt und dann auch wieder verschwindet. Das geht beim CH50 deutlich schneller.

Einziger wirklicher Nachteil ist für mich die Fokussierung vorn am Objektiv. Obendrein ist die auch recht schwergängig. Ok, war aber vorher klar und bei Lichte betrachtet fummele ICH daran auch weit weniger häufig rum als früher vermutet. Trotzdem finde ich einen Fokussierknopf wie beim CH50 (oder noch besser seitlich und weiter zum Schützen wie beim Lahoux Horus) besser, weil einfacher zu bedienen.

Zur Zuverlässigkeit, insbesondere zur Konstanz der Treffpunktlage, kann ich noch nix sagen, weil ich noch nicht aufm Schießstand war. Da erwarte ich aber ehrlich gesagt keine böse Überraschung. In diesem Zusammenhang: Das TQ50 kann nicht die Korrekturparameter mehrerer Waffen speichern, wie das beispielsweise beim CH50 der Fall ist. Wer das Teil auf mehreren Kanonen einsetzen will, muss also die jeweiligen Werte notieren.

Die Bildkalibrierung hab ich gleich von Auto auf Manuell umgestellt.

Wer darauf Wert legt: Im Vergleich zum CH50 ist Videoaufnahme auch ohne externen Recorder möglich. Hab ich aber nicht ausprobiert.

Fazit nach dem kurzen Ausprobieren: Tolles Gerät mit wirklich gutem Bild und ordentlicher Bedienbarkeit. Ich finde, es ist sein Geld wert.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
7.194
Wo hast du das TQ50 überhaupt schon her?! Hab gerade mal gegoogelt, das ist bei den üblichen Händlern zwar gelistet, aber noch nicht verfügbar.
 
Registriert
1 Dez 2020
Beiträge
15
Hallo Elbblick, wie bist du mit dem Thunder zufrieden?
Ich bin auch gerade am überlegen mir das Teil zu holen.
Vorsicht bei dem 50er Objektiv. Wenn der Schalldämpfer im Sehfeld ist, nützt die beste Auflösung nichts.


In dem Artikel (Werbung) liegt das Objektiv auf dem Lauf fast auf. Wenn da nicht der Schalldämpfer im Sehfeld ist, würde mich das doch schon sehr wundern. Was wiederum Fragen bzgl. der anderen Bilder aufwirft.
 
Registriert
14 Mai 2019
Beiträge
88
Habs heute erst bekommen und kann daher noch nicht viel sagen. Hab abends bei ca. 9° C und dann einsetzendem leichten Regen vielleicht 15 Minuten an einer Pferdekoppel gestanden und die Tiere auf Entfernungen von 30-100 m abwechselnd durchs Thunder, durch das vorhandene CH50 V2 und das aktuelle Accolade beobachtet.

Erster Eindruck: Ein Top-Bild. Detailreich und randscharf. Nach meinem Dafürhalten besser als beim CH50 und deutlich besser als beim Accolade. Das Bild vom CH50 wirkt auf mich irgendwie gröber, ohne unschärfer zu sein. Kann ich schlecht beschreiben. Das Accolade ist weniger randscharf und bietet auch nicht so ein detailreiches Bild.

Was mich wirklich beeindruckt hat ist der Black-Hot-Modus. Der ist bei den meisten Geräten, die ich bisher hatte, nicht so doll gewesen; im Vergleich zum White-Hot teilweise deutlich weniger detailreich. Das ist beim TQ50 ganz anders. Keinesfalls schlechter als White-Hot, subjektiv sogar besser. Beim TQ50 ist es der Farbmodus, der mir (bis jetzt) am besten gefällt.

Vergrößerung am Zielfernrohr gefällt mir bis etwa 7-fach.

Schade ist, dass man anders als beim CH50 beim TQ50 im Vorsatzmodus keinen digitalen Zoom nutzen kann.

Die Bedienung ist ok. Einschalten durch längeres Drücken der Ein-Aus-Taste. Nimmt sich nix mit dem CH50. Ausschalten wieder durch längeren Druck auf die Ein-Aus-Taste. In den Standby-Modus kommt man durch kurzen Druck auf die Ein-Aus-Taste. Dann folgt ein fünf Sekunden dauernder Countdown und das Gerät "schläft". Ein erneuter kurzer Druck auf Ein-Aus und es ist wieder betriebsbereit.

Die Tastenanordnung gefällt mir besser als beim CH50. Bei dem habe ich vor lauter Aufregung im Angesicht der Sauen ein paar Mal die falsche Taste erwischt. Nix wildes, irritiert aber erstmal.

Die Menüführung ist verständlich. Allerdings dauert es gefühlt ewig, bis sich das Hauptmenü zeigt und dann auch wieder verschwindet. Das geht beim CH50 deutlich schneller.

Einziger wirklicher Nachteil ist für mich die Fokussierung vorn am Objektiv. Obendrein ist die auch recht schwergängig. Ok, war aber vorher klar und bei Lichte betrachtet fummele ICH daran auch weit weniger häufig rum als früher vermutet. Trotzdem finde ich einen Fokussierknopf wie beim CH50 (oder noch besser seitlich und weiter zum Schützen wie beim Lahoux Horus) besser, weil einfacher zu bedienen.

Zur Zuverlässigkeit, insbesondere zur Konstanz der Treffpunktlage, kann ich noch nix sagen, weil ich noch nicht aufm Schießstand war. Da erwarte ich aber ehrlich gesagt keine böse Überraschung. In diesem Zusammenhang: Das TQ50 kann nicht die Korrekturparameter mehrerer Waffen speichern, wie das beispielsweise beim CH50 der Fall ist. Wer das Teil auf mehreren Kanonen einsetzen will, muss also die jeweiligen Werte notieren.

Die Bildkalibrierung hab ich gleich von Auto auf Manuell umgestellt.

Wer darauf Wert legt: Im Vergleich zum CH50 ist Videoaufnahme auch ohne externen Recorder möglich. Hab ich aber nicht ausprobiert.

Fazit nach dem kurzen Ausprobieren: Tolles Gerät mit wirklich gutem Bild und ordentlicher Bedienbarkeit. Ich finde, es ist sein Geld wert.
Vielen Dank für deine Meinung zum Thunder
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
405
Wo hast du das TQ50 überhaupt schon her?! Hab gerade mal gegoogelt, das ist bei den üblichen Händlern zwar gelistet, aber noch nicht verfügbar.


Hab ich am Freitag durch Zufall entdeckt (bei dem ersten Händler). Da ich mich über den Status vergewissern wollte, hab ich angerufen und die Verfügbarkeit der ersten Geräte bestätigt bekommen. Bestellt, bezahlt, gestern erhalten. (y):)
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
405
In dem Artikel (Werbung) liegt das Objektiv auf dem Lauf fast auf. Wenn da nicht der Schalldämpfer im Sehfeld ist, würde mich das doch schon sehr wundern. Was wiederum Fragen bzgl. der anderen Bilder aufwirft.
Hab ja bisher mit dem CH50 gewaidwerkt, das ja nun auch ein 50er Objektiv hat. Da ist noch ausreichend Platz zum Lauf. Der Schalldämpfer ist da nicht im Weg. Setup: R8 mit 52cm-Semiweightlauf, Blaser-Sattelmontage mit normal hohen Ringen, 50er Swaro Z4i, Roedale Hunter 50ki.

Und falls die Bauhöhe wirklich zum Problem werden sollte, montiere ich eben mit höheren Ringen.

Falls ich heute Nachmittag dran denke, montiere ich mal probeweise und berichte dann.
 
Registriert
1 Dez 2020
Beiträge
15
Von außen oder durchs ZF mit montiertem Vorsatz und Schalli?
Durchs ZF mit montiertem Vorsatz nach dem ersten Schuss würde mich interessieren.

Ich habe den Verdacht, dass Geräte mit großem Seefeld in Verbindung mit einem Schalldämpfer problematisch sind. Jedenfalls war das bei mir mit dem th35c ein echtes Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11 Jul 2010
Beiträge
641
Die 2,6 x vergrößerung der wbkmacht ja auch etwas aus das der schalli nicht im Blickfeld ist.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
74
Zurzeit aktive Gäste
304
Besucher gesamt
378
Oben