Alles über Coronavirus (COVID-19)

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.992
Gefällt mir
23.211
Zum Glück müssen einige nicht auf die Notmaßnahmen zurückgreifen, weil es wunderbare kleine
Campinggaskocher gibt und Ravioli warm noch viel besser schmecken.

Das nur am Rande, denn auf dem Dorf hat man immer Vorräte, auch ohne besondere Vorkommnisse.... Bevor das Jagdjahr wieder losgeht, muß ich dringend Lebenmittel aus meinen Gefrierschrank verbrauchen, weil er voll ist.
Moin Remy, kannst dann ja mal berichten wie die Weihnachtsgans aus Deinem "ewigen Eis" zu Ostern schmeckt;)
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.992
Gefällt mir
23.211
Ich glaube ja nicht, das marodierende Horden in bedeutsamen Ausmaß durch die Lande ziehen.
Wer aber selbst davon ausgeht, sollte nicht darauf hoffen, dass die nicht einfach aufs Land rausfahren.
Die sind nun nicht Hirntod ;)
Letzteres würde ich nicht unterschreiben...
Für das meiste was heute gryn wählt und rumläuft wie Angehörige einer singenden Altkleidersammlung dürfte ein Ochsenziemer reichen, für die Trolle die sich bei Jack Wolfskin ausrüsten, weil sie am Sonntag in die Städt. Grünanlagen wollen alle mal:cool:
 
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
4.552
Gefällt mir
3.195
Leider, oder sollte ich vielleicht eher sagen, Gott sei Dank haben "wir" in Westdeutschland in und nach den Wirtschaftswunderjahren keine wirtschaftliche Not mehr gehabt und konnten fast alles kaufen, was das Herz begehrte.

Wie es in den Gebieten der ehemaligen DDR nach dem Mauerbau war, kann ich nicht beurteilen, lediglich ein früherer Schulkamerad hatte dort "Drüben" Verwandschaft und diese berichtete öfters vom Schlangestehen vor den Geschäften.

Aber man sollte sich nicht so sicher sein, dass in der heutigen zeit alles so zivilisiert bleibt, wie es die Gutmenschen gerne hätten, wenn die Not und der Hunger die Menschen plötzlich anders motiviert, etwas zu tun, was sie eigentlich gar nicht tun würden. Egal ob durch Lieferengpässen durch irgendwelche Hackerangriffe, Naturkatastrophen, Notstandsmaßnahmen nach Pandemieen oder Stromausfällen über längere Zeiten- die Szenarien sind austauschbar....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.783
Gefällt mir
10.973
Schlangestehen gab es nicht wegen Hunger.
Nahrung war ausreichend und billig(st) vorhanden.
Seltene Waren waren mit Anstehen verbunden. Wer also unbedingt Bananen oder andere Südfrüchte wollte (die eh anschließend einfach weiterverteilt wurden) hat sich in die Schlange gestellt. War auch kein Problem, man hatte ja sonst nichts zu tun ;)

Die seltenen Sachen wurden viel eher gegen andere (nicht direkt erhältliche) Dinge getauscht, als selbst verbraucht.
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.114
Gefällt mir
2.086
Könnte mich beömmeln....

Just for fun ne Whats App geschrieben. "Nudel oder Reis ohne Fleisch ist nix. Habe noch Wild in der Truhe. " Am Wochenende 25 Dosen Lyoner, gut 50 Maultaschen, ein paar Dutzend Bratwürste und Salami verkauft. Am Freitag liefere ich noch gut 10 kg Fleisch aus.

Inventur ergab, bis Jahresende könnten wir jeden Tag Wild essen und mindestens eine Flasche Wein aufmachen. Wenn es nicht reicht, auch was Hochprozentiges hinterher (Bullenschluck habe ich 2 Sixpacks als Basisausstattung).

Waren mit Freunden Essen, da waren auch Vegetarierer dabei, konnte mir einen dummen Kommentar nicht verkneifen "Wir essen dann Filet mit Primitivo, der passt auch auch zur Euren Dörrpflaumen". Ein böser Blick ging runter wie Öl:LOL::ROFLMAO::LOL:.

Aber es wurde auch Ernst in Sachen Virus. Bei allem Verständnis für Jagdgegner, es dauerte keine 5 Sekunden, da war allen klar, dass man als Bambikiller besser über den Winter kommt. Wenn dann doch mal moralische Überlegenheit auf die Realität trifft, wird es schwer bei den Überzeugungen zu bleiben. Aber dieses Szenario sollte uns allen hoffentlich immer erspart bleiben.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
1.655
Gefällt mir
4.861
In all dem Trubel fühlt sich der kleine Dicke aus Nord Korea mal wieder nicht so richtig ernst und wichtig genommen.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.690
Gefällt mir
2.062
Schon lustig...
Langsam werden die Leute, die vorgesorgt haben, als unsozial bezeichnet...
Soyalatte ausverkauft?!
Habe entspannt und billig alles vor Wochen gekauft...
Ich hoffe auf Quarantäne.
Dann ist wieder genug Zeit zum Jagen und angeln, abends ein guter Wein und was zu lesen
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
897
Gefällt mir
519
melde mich zurück von der front.lage unklar,scheisspapier nicht aufzufinden.konnten dafür eine kasten krombacher und sechserpack krusovice einnehmen und halten.
 

Anhänge

Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
1.655
Gefällt mir
4.861
War vorhin den üblichen Wocheneinkauf tätigen. Alles normal und alles reichlich vorhanden im Odenwald. Auch der Blick in die anderen Einkaufswagen brachte keine Erkenntnis über verändertes Einkaufsverhalten.
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
897
Gefällt mir
519
eben kam die meldung rein.erster kranker auch bei uns.wird also morgen wieder nix mit wasser und klopapier:ROFLMAO:
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.992
Gefällt mir
23.211
War vorhin den üblichen Wocheneinkauf tätigen. Alles normal und alles reichlich vorhanden im Odenwald. Auch der Blick in die anderen Einkaufswagen brachte keine Erkenntnis über verändertes Einkaufsverhalten.
In Niedersachsen/Grenze Sachsen-Anhalt ist es ebenso, keine leeren Regale oder übervolle Einkaufswagen.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.992
Gefällt mir
23.211
Habe heute auch meinen Hamsterkauf getätigt:

Zeiss Diavari-V 2,5-10x50T*/Abs.11 für 475€ !!!:whistle::LOL:

Ansonsten nur die üblichen Fressalien und Getränke für die nächsten 14 Tage. :sneaky:

Erst wenn auch das letzte Bundesland gryn regiert wird, werdet ihr merken, dass man Zielfernrohre nicht essen kann;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mitglieder online

Oben