Alles über Coronavirus (COVID-19)

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.783
Gefällt mir
10.973
Ja. hat es. Das hatte ich im andere Faden dazu auch schon mit Daten hinterlegt.
Beachte bitte auch das von mit gefettete bestätigte ind er Aussage und lege darüber die Schätzungen des RKI
Durch die Influenza starben damals schätzungsweise 25.100 Menschen, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin mitteilte.
ebenfalls habe ich Daten hinterlegt, wie es zu diesen Schätzungen kommt.
Selbst mit den 25.000 Geschätzten liegt ein e ganz andere Diemnsion vor, wie man den derzeit vorliegenden Zahlen leicht entnehmen kann. Eine doppelt so hohe Sterblichkeitsrate zum Beispiel.
Kann man als Lapalie empfinden und man selbst kann sich auch für schlauer halten, als die nationalen udn internationalen Fachleute und Gremien.
Nur muss man sich dann fragen, warum glaubt mehr zu wissen, als die Experten.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.783
Gefällt mir
10.973
Deine mathematische Grundlage ist vollkommen daneben.
Deshalb kommst du auch zu diesem hanebüchen falschen Ergebnis.
Ich habe dir freundlicherweise die echte derzeitige Mortalitästrate schon errechnet.
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.547
Gefällt mir
1.724
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.505
Gefällt mir
3.776
Die Gesprächsrunde bei Anne Will ist gerade sehr interessant und hilft bei der persönlichen Meinungsbildung.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.783
Gefällt mir
10.973
Sie ist dahingehend fehlerhaft, da er eine falsche Grundlage zur Berechnung herangezogen hat. Mit dem Verhältnis Genesene zu Verstorbene berechnet man mit Sicherheit keine Sterblichkeitsrate.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.505
Gefällt mir
3.776
Die Covid 19 Letalität beträgt in Italien über alle Altersklassen im Durchschnitt 4,96%!

7375 infiziert und davon 366 verstorben. Fast jeder zwanzigste.

Wie hoch wohl die Letalität im Bereich der 50 Jährigen und älteren Menschen aussieht sowie den Vorerkrankten?

Die Wissenschaft ist laut der Gesprächsrunde bei Anne Will ratlos, wie und warum es in Italien zu den hohen Zahlen kommt.

15.000.000 Menschen in Quarantäne. (ARD Nachrichten Quelle)

-------

Die allg. Influenza hat bisher 119.280 nachgewiesene Infektionen und 202 Tote in Deutschland.

Das ergibt eine Letalität von 0,16%.

Das sind sachliche und nüchterne Zahlen bzw. Informationen. Problematisch lediglich das es einerseits Grippe Informationen aus Deutschland und anderseits Covid 19Infos aus Italien sind. Also nicht Grippe Zahlen aus Italien, um den Vergleich runder zu machen.

Quelle der sonstigen Zahlen: https://www.welt.de/vermischtes/art...faelle-weite-Teile-im-Norden-abgeriegelt.html

https://www.mdr.de/wissen/grippe-er...arztbesuch-sachsen-anhalt-thueringen-100.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Okt 2013
Beiträge
60
Gefällt mir
60
Deine mathematische Grundlage ist vollkommen daneben.
Deshalb kommst du auch zu diesem hanebüchen falschen Ergebnis.
Ich habe dir freundlicherweise die echte derzeitige Mortalitästrate schon errechnet.
Ich habe konkrete Zahlen aus verläßlichen Quellen genannt und dazu noch Vermutungen zu den hohen Quoten in Italien geäußert: Die Italiener sind entweder mit dem Melden der Genesenen überfordert, die nachgewiesene Genesung dauert länger als das Sterben oder haben eine besonders tödliche Mutation. Zudem sind sie ja noch am Anfang und der Quotient wird mit zunehmender zahl der bekannten Ausgänge stabiler werden - und in den nächsten Tagen aus obigen Grünen vermutlich noch sinken.

Die Chinesen, die im Übrigen eine extrem hohe Grundgesamtheit an bekannten Ausgängen haben (>60 Tausend, das sind dort 75% der bekannten Fälle! - zahlenmäßig die weltweit aussagekräftigsten) haben mit 5,1 %, eine unglaublich hohe Zahl! Und vermutlich aus politischen Gründen eher noch geschönt.

Man kann nur die Fälle mit bekanntem Ausgang vergleichen. Alles andere ist eine Milchmädchenrechnung.

Die Todesrate bei unter den bekannten Ausgängen liegt in Italien aktuell bei 37 %. In China bei über 5 %!
 
Mitglied seit
3 Okt 2013
Beiträge
60
Gefällt mir
60
@Winterdecke
In deinen "622" dürften die ganzen leichten Fälle nicht enthalten sein. Somit ist deine "Sterberate" Quatsch.
In den bekannten Ausgängen sind alle enthalten. Auch die ganz leichten. Jeder positive Test, der von offizieller Seite gemeldet wird. Müßte man sich halt einfach mal mit beschäftigen, statt es einfach despektierlich mit Quatsch abzutun.
 
Mitglied seit
3 Okt 2013
Beiträge
60
Gefällt mir
60
Sie ist dahingehend fehlerhaft, da er eine falsche Grundlage zur Berechnung herangezogen hat. Mit dem Verhältnis Genesene zu Verstorbene berechnet man mit Sicherheit keine Sterblichkeitsrate.
Unglaublich, nach so vielen Posts immer noch nicht verstanden! Herrgott, es ist nicht das Verhältnis Genesene zu Verstorbene!

Wird denn das nicht gelesen, was man hier schreibt?
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
22.146
Gefällt mir
5.172
Ist irgendwie schon dumm, dass man in einer freiheitlichen Demokratie nicht wie in einer Diktatur durchgreifen kann, nach Subsidiaritätsprinzip bestimmte Dinge auf untere Ebenen oder nichtstaatliche Akteure (Tarifwesen) verlagert hat und dann auch noch selber aktiv werden muss, z.B. NICHT ins Stadion gehen. Risikopatienten und deren Angehörige haben dabei jetzt sowieso einen riesigen Vorteil: Ansteckungsvermeidung ist für die "business as usual". Jetzt kriegen aber vielleicht andere mal mit, was die sonst sowieso schon machen oder lassen müssen und vielleicht hilft das dann doch wenigstens einen oder zwei Impfverweigerer zu kurieren.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.783
Gefällt mir
10.973
Nein. Du hast eine unsinnige Formel hernageziogen, die nicht das aussagt was du errechnen möchtest ;)

Das mit dem bekannten Ausgang hast du übrigens gut erkannt. Dein Beispiel würd e mit einer Prognose rechnen, welche nie eintritt.

Einfach: Tote durch Erkrankte mal 100, als kleiner Hinweis ;)
 
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
4.552
Gefällt mir
3.195
https://web.de/magazine/panorama/italiens-umstrittenes-virus-krisenmanagement-34499558

Mögliches Szenario 1:

Je nachdem, wie lange und in welcherZahl in Deutschland die Ansteckungswelle noch kommt, kann man davon ausgehen, dass wir ähnliche Zustände bekommen.

Aber vorher werden wohl noch einige Menschen mit dem Virus infiziert werden- mit Rücksichtnahe auf unsere Wirtschaft und den Feier- Versammlungsdrang bei Großevents aller Art unserer Mitmehnschen dauert so etwas noch ein wenig.

Mögliches Szenario 2:

Nachdem die Pharmaindustrie ihre Altbestände an Grippeschutzimpfungen alle verkauft haben, versiegt das Thema, so wie es bei anderen Pandemieen der Vergangenheit war, plötzlich im Nirwana und wir können uns wieder dem Thema FFF und Klimaerwärmung widmen.

Trau schau wem....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben