Alles über Coronavirus Teil 2 (COVID-19)

Anzeige
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
10.244
Aslo mal ehrlich, ich vermisse die Zeit schon sehr, wo ich das Gefühl hatte, der Wahrheit habhaft zu sein, wenn etwas in der Tagesschau kam oder etwa in der Süddeutschen oder dem Spiegel zu lesen war. So Anfang 20, was leider schon zu lange her ist, da kamen die ersten Zweifel. Sehr gekratzt hat es mich erst nicht, anderes war wichtiger. Ich weiß nicht mehr, ob es der "versehentlich" abgeschossene iranische Jumbo oder die kuweitischen Brutkästenwaren, da hatte sich der Argwohn zu etwas grundsätzlichem ausgewachsen und inzwischen, nach dem ich auch mal etwas in der Vergangenheit gewühlt hatte, vertraue ich der offiziellen Darstellung etwa so weit ich C.R. werfen kann. Zu eurer Beruhigung, ausgewählten freien Medien, auch nur so weit ich H.M. werfen kann. Das ist vielleicht ein kleines bißchen weiter, soll ja so ähnlich irgendwo sogar Sport sein, aber überdurchschnittlich kräftig bin nicht und so bringt mir es mir die Gewißheit leider nicht zurück, wirklich zu wissen, was läuft.
Oh Mann, wär' das mal schön, wenn wir Menschen wählen könnten, denen wir wirklich vertrauen könnten, daß sie uns die Wahrheit sagen oder im Zweifel halt auch, daß sie es selbst nicht wüßten.
Allerspätestens nach der vielfach mit Medienpreisen ausgezeichneten Relotius-Märchenwelt, finde ich, sollte man doch zumindest etwas Verständnis erwarten dürfen, wenn sich einer auf dem immer enger werdenen, allgemein akzeptierten Meinungskorridor nicht immer recht wohl fühlt, den doch praktisch jeder hier an der einen oder anderen Stelle verläßt, etwa beim LWB bspw.
Wer bereits die VT-Keule zückt, wenn eine globale Kettenüberreaktion für möglich gehalten wird oder daß jemand wirtschaftliche oder auch geopolitische Interessen haben könnte (gab's ja noch nie), sollte sich vielleicht mal überlegen, wie seine Argumentation denn eigentlich so zustande kommt.

Die COV19 Lethaliät in D scheint übrigens bei 0,68% angelangt zu sein. Das ist, denke ich, noch im Normalbereich grippaler Infekte, aber kontinuierlich im steigen. Mal sehen, ob sich das irgendwann stabilisiert.
 
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
1.924
So? Welcher "Fachmann" hat wann was aufgrund welcher exakten Zahlen gesagt? Das möchte ich doch gerne genau belegt haben. Nur dann kann man sich darüber unterhalten ob das tatsächlich so zu bewerten ist.

Ich habe nie behauptet, dass ein Fachmann etwas zu exakten Zahlen gesagt hat. Im Gegenteil, ich habe daruf verwiesen, dass die vorhandenen Kenntnisse und Zahlen nicht ausreichen um valide Angaben machen zu können. Erst nach weiteren Tests (u.a. entsprechende, wissenschaftlich nutz- und auswertbare) Antikörpertests wird man neue Zahlen bekommen, die helfen werden die Dunkelziffer zu erhellen und bei der Entscheidungsfindung herangezogen werden können.

Woher willst du wissen wer Laie ist und wer nicht? Wenn Du Laie bist wäre die erste und beste Maßnahme zu sagen, "ich bin Laie und kann das alles nicht beurteilen und werde deshalb da auch nichts zu sagen". Machst du aber nicht sondern gibst moralische Urteile über Sachverhalte ab, wovon du nach eigener Aussage keine Ahnung hast.

Ich bin medizinischer Laie und versuche in meinen Beiträgen durch Äusserungen wie: "nach meiner Meinung" oder "nach Auskunft von Prof. XY" dies kenntlich zu machen!
Ich bin mir nicht bewusst, moralische Urteile zu medizinischen Belange abgegeben zu haben. Ich habe meine Moral- und Ethikvorstellungen allerdings zum Thema Hamsterkäufe und Verhalten in der Öffentlichkeit abgegeben.

Die "verantwortungsbewusste Wissenschaft" trifft auch keine Entscheidungen, das macht immer noch die Politik. Manchmal aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse, manchmal.

Das ist mir klar und habe es nie anders behauptet. In diesem Fall ist die wissenschaftliche Meinung Teil der Maßnahmenfindung. Nicht nur die medizinische, sondern auch andere Bereiche, da sehr viele Dinge gegeneinander abgewogen werden müssen. Und genau deshalb bin ich froh, diese Entscheidungen nicht treffen zu müssen.

Dann spekulierst du wild herum und gibst du Empfehlungen ab das man zuwarten soll, um später zu entscheiden.
Die Leute die es aufgrund solcher Empfehlungen trifft werden das anders sehen.

In welchem Bezug? Weil sie bis dahin erwerbslos sind oder Insolvenz anmelden müssen oder meinst Du die, die auf Grund ihrer Erkrankungen darunter leiden. Unabhängig ob es Corona ist oder etwas anderes?
Ich habe auch nicht "wild spekuliert", sondern im Wesentlichen meine Meinung und insbesondere die Meinung von z.B. Prof. Drosten weitergegeben. Dies wurde dann auch entsprechend gekennzeichnet und teilweise mit Quellenangaben belegt.

wipi
 
G

Gelöschtes Mitglied 17197

Guest
Nein, weil noch nicht vorhanden. Hättest Du aber eigentlich schon gelesen haben können.
wipi

meinst Du das was ich in # 238 andeutete ?


Übrigens ist ein Beitrag von mir von ca. 9 Uhr der Zensur ohne Begründung gelöscht worden.
Es ging um eine historisch einzigartige Mauer, die entgegen sonstiger Mauern ihre Errichtete einsperrte.
Dazu folgende Erklärung:
Bärbel Bohley: Die Frau, die es voraussah
https://www.achgut.com/artikel/baerbel_bohley_die_frau_die_es_voraussah
 
Registriert
10 Jan 2013
Beiträge
7.978
meinst Du das was ich in # 238 andeutete ?


Übrigens ist ein Beitrag von mir von ca. 9 Uhr der Zensur ohne Begründung gelöscht worden.
Es ging um eine historisch einzigartige Mauer, die entgegen sonstiger Mauern ihre Errichtete einsperrte.
Dazu folgende Erklärung:
Bärbel Bohley: Die Frau, die es voraussah
https://www.achgut.com/artikel/baerbel_bohley_die_frau_die_es_voraussah

Eine gute Moeglichkeit den Grund fuer die Loeschung zu erfahren ist eine PN an den Administrator.
Weniger gut finde ich die Moeglichkeit den Beitrag erneut einzustellen. Aber auch das entscheidet jeder fuer sich selbst.

tømrer
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.428
Ja, deren Alte kosten viel Geld....
Das Gesundheitssystem ist erschreckend. Das Erwachen wird noch kommen.

Das größte kommunale Krankenhaus mit 4000 Angestellten in Stockholm hat 17 Intensivbetten. (y)

Heia Sverige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.359
Aslo mal ehrlich, ich vermisse die Zeit schon sehr, wo ich das Gefühl hatte, der Wahrheit habhaft zu sein, wenn etwas in der Tagesschau kam oder etwa in der Süddeutschen oder dem Spiegel zu lesen war. So Anfang 20, was leider schon zu lange her ist, da kamen die ersten Zweifel. Sehr gekratzt hat es mich erst nicht, anderes war wichtiger. Ich weiß nicht mehr, ob es der "versehentlich" abgeschossene iranische Jumbo oder die kuweitischen Brutkästenwaren, da hatte sich der Argwohn zu etwas grundsätzlichem ausgewachsen und inzwischen, nach dem ich auch mal etwas in der Vergangenheit gewühlt hatte, vertraue ich der offiziellen Darstellung etwa so weit ich C.R. werfen kann. Zu eurer Beruhigung, ausgewählten freien Medien, auch nur so weit ich H.M. werfen kann. Das ist vielleicht ein kleines bißchen weiter, soll ja so ähnlich irgendwo sogar Sport sein, aber überdurchschnittlich kräftig bin nicht und so bringt mir es mir die Gewißheit leider nicht zurück, wirklich zu wissen, was läuft.
Oh Mann, wär' das mal schön, wenn wir Menschen wählen könnten, denen wir wirklich vertrauen könnten, daß sie uns die Wahrheit sagen oder im Zweifel halt auch, daß sie es selbst nicht wüßten.
Allerspätestens nach der vielfach mit Medienpreisen ausgezeichneten Relotius-Märchenwelt, finde ich, sollte man doch zumindest etwas Verständnis erwarten dürfen, wenn sich einer auf dem immer enger werdenen, allgemein akzeptierten Meinungskorridor nicht immer recht wohl fühlt, den doch praktisch jeder hier an der einen oder anderen Stelle verläßt, etwa beim LWB bspw.
Wer bereits die VT-Keule zückt, wenn eine globale Kettenüberreaktion für möglich gehalten wird oder daß jemand wirtschaftliche oder auch geopolitische Interessen haben könnte (gab's ja noch nie), sollte sich vielleicht mal überlegen, wie seine Argumentation denn eigentlich so zustande kommt.

Die COV19 Lethaliät in D scheint übrigens bei 0,68% angelangt zu sein. Das ist, denke ich, noch im Normalbereich grippaler Infekte, aber kontinuierlich im steigen. Mal sehen, ob sich das irgendwann stabilisiert.

Zu allem Überfluss, ist Wahrheit ja auch noch subjektiv.

Bei all dem momentan, grundsätzlich und generell hilft der klare Menschenverstand in der Regel ganz gut weiter.
Dass es immer Krisengewinnler gibt, heißt auch im Umkehrschluss nicht automatisch, dass die Coronakrise vom nun mit Spuckschutz verdienenden Messebauer erfunden wurde.

An eine Theorie, dass das Virus absichtlich von irgendwem, irgendwelchen Interessengruppen in die Welt entlassen wurde, nein, auch daran hab ich deutliche Zweifel.
Einfach aus der Tatsache heraus, dass das Ding eine weltweite Nummer ist und der Verlauf sich in keiner Weise für irgendwessen Vorteil berechenbar kalkulieren ließe.
 
G

Gelöschtes Mitglied 17197

Guest
Zu allem Überfluss, ist Wahrheit ja auch noch subjektiv.

Bei all dem momentan, grundsätzlich und generell hilft der klare Menschenverstand in der Regel ganz gut weiter.
Dass es immer Krisengewinnler gibt, heißt auch im Umkehrschluss nicht automatisch, dass die Coronakrise vom nun mit Spuckschutz verdienenden Messebauer erfunden wurde.

An eine Theorie, dass das Virus absichtlich von irgendwem, irgendwelchen Interessengruppen in die Welt entlassen wurde, nein, auch daran hab ich deutliche Zweifel.
Einfach aus der Tatsache heraus, dass das Ding eine weltweite Nummer ist und der Verlauf sich in keiner Weise für irgendwessen Vorteil berechenbar kalkulieren ließe.
Doch doch die WHO und einen der Milliarden damit machte Virenanfällige Betriebsysteme zu VERSCHENKEN. Er hat zwar die Branche gewechselt , aber um Viren geht es immer noch
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben