Alles über Coronavirus Teil 2 (COVID-19)

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
1 Jan 2017
Beiträge
665
Gefällt mir
366
Da kommt ja wenigstens Geld rein. Kann ja gleich bei ebay für Masken zum derzeitigen Marktpreis verwendet werden
 
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
1.783
Gefällt mir
305
Mit der grünen Machtergreifung wurde BW vom Nettozahler zum Almosenempfänger aus dem Länderfinanzausgleich. Bin mir nicht sicher, ob das gut oder schlecht ist. Und wir bekamen eine Integrationsministerin aus Berlin. Nach Stuttgart, wo seit Jahrzehnten die Menschen mit über 60% Migrationshintergrund friedlich zusammenleben. Eigentlich müssten die Berliner von den Schwaben lernen aber man hört, dort wird lieber geschwafelt als geschafft.
Ich dachte immer es habe in BW geheime und freie Wahlen gegeben.
Vermutlich haben die Medien über den Staaatsstreich der zur grünen Machtergreifung führte mal wieder nicht berichtet.:unsure:
 
Mitglied seit
29 Nov 2011
Beiträge
625
Gefällt mir
569
reicht es, dass ich Besorgnisse und Einkäufe für ältere Menschen mit organisiere und durchführe?

Nein, es ist mir überhaupt nicht unangenehm, ich schlafe gut und kann zu jeder Zeit in den Spiegel schauen!
Das ist aller Ehren wert!

Scheinbar reicht das nicht, wie der Blick auf den gegenüberliegenden Balkon offenbart! Aber das hast Du ja selbst schon erkannt!

Man sollte vielleicht nicht nur in Krisenzeiten engagiert sein! Damit meine ich Dich jetzt nicht persönlich!
Sollte für jedermann gelten!
 
Mitglied seit
15 Jan 2015
Beiträge
557
Gefällt mir
591
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
682
Gefällt mir
1.871
Ich dachte immer es habe in BW geheime und freie Wahlen gegeben.
Die gab es. In diesen Wahlen bekamen die Grünen aber keine 51% der Stimmen. Sie haben die politische Macht anders ergriffen. Das ging damals in BW aber nicht z. B. in Thüringen.

Der Begriff der Machtergreifung ist auch deshalb angebracht, weil die Grünen den Sturz der über Jahrzehnte fest im Sattel sitzenden CDU über ihren wohl vorgetäuschten Widerstand gegen S21 und das damit hebbare Mobilisierungspotential sehr geschickt eingesetzt haben. Aber das ist jetzt stark OT. Bitte löschen, wenn nicht opportun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.920
Gefällt mir
1.601

Anhänge

Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
10.021
Gefällt mir
1.732
Dann übertreiben sie es diesmal mit dem Marketing gewaltig. 33'000 Tote in einem Vierteljahr im Marketing auszugeben, obwohl man noch nichtmal einen Impfstoff zum verkaufen hat. Welcher Volldepp hat diese Werbefirma angeheuert?
Abwarten
Das altmodische, unvermeidliche Ableben von Menschen wie es schon immer geschah, für seine Werbung einzuspannen, wäre allerdings mehr als genial, unter anderem...
 
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
300
Gefällt mir
761
Zugegeben: Er wird einfach nicht zur Rampensau, auch nicht in seinem angekündigt letzten Video.
Aber fachlich bin ich mal extrem gespannt wer ihm da wie drauf antworten wird.

https://www.youtube.com/watch?v=f4CvYV23wTY

EDIT: Und wenn einen die Antworten nicht überzeugen können, dann sollte man alles in Bewegung setzen um sowas zu verhindern:https://www.fr.de/politik/coronavirus-sars-cov-2-daenemark-notfalls-militaer-13598503.html
Kam das hier schon zur Sprache? Drehen die völlig durch?

Selten so in Rage, rauhbart
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Feb 2002
Beiträge
2.449
Gefällt mir
1.094
Zugegeben: Er wird einfach nicht zur Rampensau, auch nicht in seinem angekündigt letzten Video.
Aber fachlich bin ich mal extrem gespannt wer ihm da wie drauf antworten wird.

https://www.youtube.com/watch?v=f4CvYV23wTY

Gruß, rauhbart
Das hatte ich als Beitrag 502 schon mal eingestellt. Ich denke, dass nach landläufiger (Foren)Meinung alle Virologen, ausser Drosten natürlich, ihre Titel einschliesslich Professur im Lotto gewonnen haben. Egal an welchen renomierten Instituten oder an welchen Unikliniken sie Leitendende/Spitzen Positionen besetzen.
 
Mitglied seit
15 Jan 2015
Beiträge
557
Gefällt mir
591
Zugegeben: Er wird einfach nicht zur Rampensau, auch nicht in seinem angekündigt letzten Video.
Aber fachlich bin ich mal extrem gespannt wer ihm da wie drauf antworten wird.

https://www.youtube.com/watch?v=f4CvYV23wTY

Gruß, rauhbart
Bei dem Mann würde ich mich gerne in Behandlung geben, falls ich unter Covid-19 leiden sollte - soweit ich sehen kann, hat er es in Sachen Infektionen, deren Ursachen und Behandlung drauf. Bei der Einschätzung von Epidemien hingegen scheint er so kompetent wie ein Formel-1 Fahrer was von Verkehrsplanung versteht. Hat beides mit Viren (bzw Autos) zu tun, sonst aber wenig gemein.

Die wirklich große Krux am exponentiellen Wachstum ist, dass wir nicht die Zeit haben, 100% korrekte Daten zu erfassen bevor wir handeln. Wie ich schon in einem vorherigen Beitrag dargestellt habe, in einem Monat wächst eine ungebremste Verbreitung von 1000 Todesfällen auf eine Million. Da haben wir nicht die Zeit, eine großangelegte Studie in Auftrag zu geben, um rauszufinden ob die Sterblichkeit jetzt bei 0,96% oder 3,27% liegt. Die vielbeschworenen Stichproben sind nicht so einfach wie man denkt - die Infizierten sind nicht zufällig verteilt sondern in Clustern, mit einer einfachen Zufallsstichprobe muss man schon einen hohe Zahl an Tests durchführen um ein auch nur halbwegs belastbares Ergebnis zu bekommen.

Er fordert gesicherte Hinweise bevor wir handeln. Das ist ein bescheuerter Ansatz zum Risikomanagement. Ich lege meinen Sicherheitsgurt auch nicht erst dann an, wenn ich gesicherte Hinweise habe, dass ich gerade ungebremst auf eine Betonmauer zurase. Im kalten Krieg war es auch sinnvoll, Raketenabwehrschirme zu bauen, bevor die Russen den ersten Sprengkopf abfeuern - selbst wenn wir sie am Ende gar nicht gebraucht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben