Alternative zum Navara gesucht - Pickup oder nicht?

Anzeige
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
1.045
Ich meine der Toyota Hilux mit dem neuen 2,8L 6 Zyl. stellt das brauchbarste was der Markt zur Zeit bietet an Pickup da.
 
Registriert
14 Mai 2009
Beiträge
309
Beim Ford Ranger steht ein komplett neues Modell an. Vielleicht kann man noch ein paar % mehr rausholen, wenn man noch einen vom Hof fährt
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
1.819
Das Budget liegt bei ca. 45.000EUR. Viel mehr möchte ich auch nicht investieren.
Allerdings fallen alte Fahrzeuge raus. Da ich das Fahrzeug nicht nur als reines Revierfahrzeug benutze, sondern auch um ausserhalb des Reviers zu fahren - Fahrleistung pro Jahr ist in etwa 15.000-20.000km - sollte das Fahrzeug zuverlässig sein.

Mein Jungjäger fährt einen Pickup, mir wäre das zu groß, sowohl im Revier als auch in jeder Stadt. Die Kombination Auto - Anhänger ist da wesentlich flexibler.

An Deiner Stelle würde ich mir einen hohen Allradler besorgen, für die Alltagsjagd noch einen Korb hinten dran und fertig.

Was das Fahrzeug angeht, würde ich mir Inspirationen bei autoscout oder mobile.de holen.
 
Registriert
17 Nov 2009
Beiträge
400
Also Nissan scheidet für mich aus Qualitätsgründen aus. Klar war es ein gutes Fahrzeug, aber wenn ich bedenke was ich schon alles an Sensoren erneuern musste. Man traut sich eigentlich nicht mehr längere Zeit oder längere Strecken zu fahren, weil es einem jederzeit den Notlauf reinhauen kann (zuletzt vor ein paar Tagen auf der Autobahn). Und das nervt gewaltig.
Was die Kombination Allradfahrzeug und Anhänger angeht, so war der Suzuki Vitara in der Hunter Edition interessant. Aber das Fahrzeug ist einfach zu klein. Ich muss dort 3 Drahthaar unterbringen ;)
Ansonsten habe ich mir die Jeeps, Landrover etc. angesehen. Aber die sind ja teilweise noch viel teurer als ein Pickup.
 
Registriert
25 Aug 2006
Beiträge
5.036
Wir hatten den L200 Schalter, dann den Navara mit Schalter immer die dicke Dieslmaschine.Beide waren von der Kupplung her nicht für Hängerbetrieb ausgelegt,ganz zu schweigen von den kleinen Sircherungen für die Seilwinde.
Dann Amarok erste Generation mit Schalter,das war das erste Auto das sich auch wie ein PKW fahren lässt,jetzt den letzten Amarok mit 3 L Diesel und Automatik,top Fahrzeug auch mit Hänger und Seilwindeneinsatz.Ist vom Komfort her ein PKW mit Ladefläche und im harten Einsatz beim Holzeinschlag läuft die Taubenreuter Seilwinde dauerhaft.Dazu zieht der den Doppelachshänger ohne Probleme.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9162

Guest
Wir hatten den L200 Schalter, dann den Navara mit Schalter immer die dicke Dieslmaschine.Beide waren von der Kupplung her nicht für Hängerbetrieb ausgelegt,ganz zu schweigen von den kleinen Sircherungen für die Seilwinde.
Dann Amarok erste Generation mit Schalter,das war das erste Auto das sich auch wie ein PKW fahren lässt,jetzt den letzten Amarok mit 3 L Diesel und Automatik,top Fahrzeug auch mit Hänger und Seilwindeneinsatz.Ist vom Komfort her ein PKW mit Ladefläche und im harten Einsatz beim Holzeinschlag läuft die Taubenreuter Seilwinde dauerhaft.Dazu zieht der den Doppelachshänger ohne Probleme.

Sorry. Eher wissen zwei massenhersteller nicht für welche käufer am volant sie produzieren. Hier ein 2013 er navara und ein 2011 er l200 beide mit rund 200000 km erste kupplung in hochalpinfütterungseinsatz. Zweiterer gestorben, da abgestürzt, insassen ok. Jimny hat ohne nutzung der untersetzung echt dimensionierungsproblem. Ob es der aktuelle noch hat,weiß ich nicht.
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.069
Tja....seit 5Jahren Navara....nie ein unkompliziertrres Auto gehabt. Bisher bei 115000km keine Techn. Probleme ausser einer Batterie die gestorben ist und auf garantie erneuert. Sonst nur Kundendienst. Macht in den Alpen seinen Job. Auch sehr enge und steile wege sind für den der fahren kann kein problem. Bequem und geräumig. Sparsamer Motor (8,5L).
 
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
2.517
Wir hatten den L200 Schalter, dann den Navara mit Schalter immer die dicke Dieslmaschine.Beide waren von der Kupplung her nicht für Hängerbetrieb ausgelegt,ganz zu schweigen von den kleinen Sircherungen für die Seilwinde.

L200 hatten und haben wir mehrere die letzten ca. 25 jahre in der Firma.
Mit der Kupplung hatten wir da nie Probleme (einschließlich Doppelachs-Kippanhänger).
Einige hatten eine recht hohen Bremsverschleiß vorne.
Sicherung Seilwinde wurde immer mit der entsprechenden Seilwinde nachgerüstet. Deshalb verstehe ich die Kritik am Serienfahrzeug nicht.
Der L200 hat das beste Allradkonzept alle Pickups. Der Amarok ist der bessere PKW.
 
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
160
Ansonsten habe ich mir die Jeeps, Landrover etc. angesehen. Aber die sind ja teilweise noch viel teurer als ein Pickup.

Was man auch bedenken sollte ist, dass du den pickup als LKW bzw. Pickup zugelassen bekommst. Das spart in meinem Fall z. B. 400€ Steuern im Jahr, da sich in Deutschland die Besteuerung zum 1.1.21 ja geändert hat. Die ganzen Landrover, Jeep etc. Werden dadurch sauteuer.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben