andere Länder, andere Sitten

Mitglied seit
8 Jan 2013
Beiträge
168
Gefällt mir
4
#1
[video=vimeo;124863251]https://vimeo.com/124863251[/video]

Habe das Video unter Flinten eingestellt und nicht unter Jagen weltweit, da ich der Ansicht bin, daß das was hier angeboten wird, mehr mit Schießen als Jagen zu tun hat.

Hatte mich erst kürzlich mit dem Geschäftsführer eines Flintenherstellers im Hochpreissegment in München getroffen. Als wir auf das Thema Marketing/ Verkauf zu sprechen kamen, erzählte er mir, daß er Teilnehmern auf exclusiven Flintenjagden seine Produkte zum Testen zur Verfügung stellen würde. Als ich mein Interesse an einer guten Flugwildjagd bekundete, beschrieb er mir nicht nur Jagden auf Grouse, Fasane und Rothühner, sondern erwähnte u.a. auch Events wie in obigem Video dargestellt. Ich konnte das anfangs gar nicht glauben, daß sowas heutzutage in einem Land der Europäischen Union noch möglich ist. Kurze Zeit später erhielt ich unter Bezugnahme auf obiges Treffen einige Angebote, unter anderem auch das im Video dargestellte.

De gustibus non est disputandum (für Nichtlateiner: über Geschmack soll man nicht Streiten) - oder doch?
 
Mitglied seit
6 Dez 2000
Beiträge
261
Gefällt mir
9
#4
"Ich konnte das anfangs gar nicht glauben, daß sowas heutzutage in einem Land der Europäischen Union noch möglich ist."
Wundert mich nicht! die quällen ja auch Stiere in der Arena zu Tode??? wird sogar von der EU gefördert???
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
987
Gefällt mir
653
#5
Wenn die Naturschutzverbände da etwas gegen haben, bin ich einverstanden, das ist wirklich nicht lustig....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
6.876
Gefällt mir
370
#6
Bis zu dem Moment, wo lebende Vögel losgelassen wurden dachte ich noch: cool das will ich auch haben....aber dann.

Sowas ist nogo. Die werden kein Geld von mir sehen
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
559
Gefällt mir
251
#7
Bis zu dem Moment, wo lebende Vögel losgelassen wurden dachte ich noch: cool das will ich auch haben....aber dann.

Sowas ist nogo. Die werden kein Geld von mir sehen
das stereotypenbild wie es die meisten leute sehen.paar alte säcke mit knarre aus purem spaß sinnlos tiere umbringen. und sich dann wundern das die jagd bei großteil der bevölkerung als perversion angesehen wird
:no:
 
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
6.876
Gefällt mir
370
#9
Da fangen wir lieber heute an zu sparen und eine schöne Rotte zu bilden und dann ab übern Teich nach Argentinien...
 
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
6.876
Gefällt mir
370
#11
Wir haben manchmal ein überbordenes Verhältnis zur Kreatur. Manches wird vermenschlicht und es gibt gute Tiere und Pfuitiere. Auch das ist einem denkenden Menschen nicht immer verständlich.
Z.B. die Ratte ist ein hoch intelligentes Lebewesen und dennoch, was alles ist in Deutschland üblich und erlaubt.
Tauben und Enten sind weitaus weniger intelligent.

Andere Länder andere Sitten. Meines ist es nicht, aber den Stab darüber brechen heißt das Brett vor dem eigenen Kopf zu übersehen.
 
Mitglied seit
8 Jan 2013
Beiträge
168
Gefällt mir
4
#12
An Argentinien hab´ich auch schon gedacht! Müßte allerdings vorher noch regelmäßig ab in´s Mucki- Studio, um mich für diese Schusszahlen zu konditionieren.

Ausserdem, ohne business class für mich nicht vorstellbar! Da wär ich gestorben, bevor angekommen!
 
Oben