Anfängerfrage:

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
370
Gefällt mir
149
#18
Und trotzdem in Stalingrad mit einem Schuss durch 3 Russen durchgeschossen.
Das Kaliber ist gut.

Zum Thema MG: 8x57 passt in Nr. 42, bei 1100 Schuss/Min wirds für Taliban-Achmed auch hinter 40cm Beton relativ ungemütlich.


@Weberknecht
Mit ner guten Mündungsbremse, nem guten Schalli und/oder nem schweren Schaft lässt sich bezgl. Rückstoss was rausholen.
ich werd heute Abend gleich mal nen Beton-Schaft für meine Büchse anfertigen lassen ….
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
963
Gefällt mir
1.537
#19
😂
Also der Rückstoss der MG42 ist gemütlich.
Meine Argumentation bezog sich auf die Kundschaft am anderen Ende des Laufes.

Aber Betonschaft ist sicher super 😂
 
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
917
Gefällt mir
130
#24
...wichtige Faktoren für den gefühlten Rückstoß, also den subjektiv empfundenen und damit die Einwirkung auf den Schützen sind neben Schaftform, Waffengewicht, Schießstellung im Munitionsbereich Pulverraumgröße und Öffnungsverhältnis zum Kaliber, Geschoßgewicht und dem entsprechend Verwendung von offensivem-schnellen Pulver oder langsam abbrennenden Pulver.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
3.933
Gefällt mir
1.780
#28
14,3 Ns Rückstossimpuls
34J Rückstossenergie

für eine Frau erträglich?
Eine Bekannte von mir (ca. 155-160cm groß und 50kg schwer) führte, als sie noch keine eigene Jagdwaffe hatte, eine zeitlang meine Weatherby Mk.V in .340Weatherby Mag. (mit 5400Joule-Labo).
Für einen Bekannten (ca. 190cm groß, 100kg) ist alles >8x57JS "unerträglich" und seine 8x57 wiegt auch schon über 4,5kg.
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.351
Gefällt mir
1.095
#29
Und nicht zu vergessen ob die Schaftkappe aus Bakelit, Stahl oder Gummi besteht. Es macht auch einen gewaltigen Unterschied ob man im T-Shirt oder in der kompletten -10°C Drückjagdmontur unterwegs ist.
Auch knallt es beim möglichst präzisen Schuss am Stand subjektiv mehr als mit ordentlich Adrenalin auf der Jagd.
Ein gutes Frühstück hilft auch, es ist auch angenehmer wenn man am Vortag nicht gerade 200 Schuss mit 56gramm Vorlage raus gelassen hat;)

Ob ich ein progressiveres oder offensiveres Pulver verwende oder ob das Kaliber jetzt 7,82mm oder 7,25mm ist, bei sonst gleichen Variablen, im Vergleich unter Laborbedingungen vielleicht messbar. In der Schulter spürbar? Vielleicht kann das die Prinzessin auf der Erbse.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben