Deutschland Anlieger frei

Anzeige
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.271
Gefällt mir
581
#1
Servus!

Mein Revier ist nur auf landwirtschaftlichen Wegen zugängig, welche beschildert sind durch Anlieger frei.
Leider Gottes halten sich nicht alle Spaziergänger daran und fahren zu einem zentralen Platz, stellen dort ihr Fahrzeug ab und gehen mit ihrem Hund spazieren.
Soweit, so gut. Jedoch hat die Parksituation derartige Ausmaße angenommen, das kein Traktor und erst Recht kein Rettungswagen diese Stelle passieren können. Von mir mal ganz abgesehen.
Ich mache die Leute sukzessiv aufmerksam, das sie durch einen gesperrten Weg gefahren sind. Das geschieht nicht in Blickwartmanier sondern freundlich.
Meine Frage, ist Spazieren gehen ein Anliegen, wenn keine Verbindung zu den Flächen besteht.?
Ich möchte keinen anschwärzen lediglich für Verständnis werben.

Danke
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
4.098
Gefällt mir
3.024
#2
Servus!

.....
Ich möchte keinen anschwärzen lediglich für Verständnis werben.

Danke
Hallo.
Vergiss es ...

"Verständnis" erwirbst du lediglich über möglichst saftige Bußgeldzahlungen!

Ein Beispiel?
In einer mir bekannten Gemeinde wurde eine Straße saniert und neu asphaltiert.
Jeder halbwegs intelligente Trottel weiss eigentlich, dass daraufhin die Bankette nicht mehr befahrbar sind..

Kümmerte aber Niemanden, die Leuten haben trotz eindeutiger Hinweisbeschilderung zu Hunderten in den frischen Banketten geparkt und richtig Schaden verursacht. Bis die Gemeinde knallhart durchgegriffen hat.
Für so manchen wurde es dann eine teure Fahrt, um wieder zum Auto zu kommen. Inklusiv Anzeige!

Aber die Dummen sterben bekanntlich nicht aus....
 
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.271
Gefällt mir
581
#3
Nachtrag, der ""Parkplatz"" ist als Rettungspunkt markiert mit Schild usw. Es interessiert niemanden. Falls dort im unwahrscheinlichen Notfall ein Rettungshubschrauber landen müsste wäre dies nicht möglich obwohl der Platz hervorragend geeignet wäre.
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
965
Gefällt mir
743
#4
Nachtrag, der ""Parkplatz"" ist als Rettungspunkt markiert mit Schild usw. Es interessiert niemanden. Falls dort im unwahrscheinlichen Notfall ein Rettungshubschrauber landen müsste wäre dies nicht möglich obwohl der Platz hervorragend geeignet wäre.
Hast Du schonmal überlegt ein Schild aufzustellen, welches genau darauf hinweist?
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.754
Gefällt mir
7.245
#5
Ich möchte keinen anschwärzen lediglich für Verständnis werben.
So lang Du geistig ein Feindbild gegenüber denen hast, die dafür zuständig sind, dass die Regeln eingehalten werden: Wird sich nichts ändern.
Deine Sache ist es nicht für Ordnung zu sorgen. Mehr als eine blutige Nase ist da nicht zu holen.
 
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
609
Gefällt mir
704
#8
Wie Bärensattler schon geschrieben hat. Das interessiert niemand. Mein Revier ist stadtnah und ich habe die gleichen Probleme. Da gibt es nur noch Augen zu und durch oder alles hin werfen.
Als Pächter hast du nur das Jagdrecht gepachtet und keine Fläche.
 
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.271
Gefällt mir
581
#9
Nochmal, es geht nicht um meine Situation, zumal ich in der Gemarkung Pächter, Jagdpächter und Eigentümer bin. Völlig belanglos....
Ich möchte lediglich den Spaziergängern den Hinweis mit auf den Weg geben, das der Parkplatz zum einen nur durch einen gesperrten Weg zu erreichen ist und zum anderen, das es sich um einen Rettungspunkt handelt.
 
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
1.182
Gefällt mir
1.374
#11
Es ist leider nicht exakt gesetzlich definiert was ein Anlieger ist aber ein Anliegen sollte im Bezug zum Grundstückeigentümer - oder Bewohner stehen. Da die Gassigeher einen solchen Bezug wohl nur selten herstellen können hat eine Anzeige durchaus Aussicht auf Erfolg haben. Sicher ist es erst wenn ein Richter entscheidet.

Ich bin auch nicht gerne Blockwart aber das einzige wirksame Mittel wird sein sie alle anzuzeigen, immer, konsequent, ohne Ausnahmen.
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
2.167
Gefällt mir
3.255
#13
Nochmal, es geht nicht um meine Situation, zumal ich in der Gemarkung Pächter, Jagdpächter und Eigentümer bin. Völlig belanglos....
Ich möchte lediglich den Spaziergängern den Hinweis mit auf den Weg geben, das der Parkplatz zum einen nur durch einen gesperrten Weg zu erreichen ist und zum anderen, das es sich um einen Rettungspunkt handelt.
Wie @Löffelmann schon angemerkt hat, dass ist nicht Dein Job.
Entweder die zuständige Obrigkeit informieren oder hinnehmen, sonst machst Du Dich nur zu einem "Sie haben mir gar nichts zu sagen-Pseudo-Hilfspolizist".
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.246
Gefällt mir
6.573
#15
Rettungspunkt bedeutet nicht, dass da ein Rettungshubschrauber landen können muss, selbst wenn da theoretisch genug Platz ist. Wenn Dich das ank*tzt, weil Du z.B. auch selber den Rettungspunkt schon gebraucht hast und / oder mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit brauchen werden wirst, dann hilft nur ständiges Ansprechen und um freie Durchfahrt werben.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben