Anschuss besser finden

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 15851

Guest
#91
Ja, der Hundeführer wird sich bedanken, wenn er das Stück 20m weit im hohen Gras findet.....
Definitiv ja.
Wenn bei uns was unklar ist, geht keiner mehr los, sondern ruft mich an.
Wenn es dann zwanzig Meter sind... Gut so! Dann bleibt mehr Zeit für das anschließende Bier.
Mir ist es lieber, ich werde einmal zu viel gerufen, als das man sich beim nächsten Mal nicht traut und ein Stück verludert.
Dabei rede ich natürlich nicht von einem bestätigten Schweißhundeführer. Bei dem ist es sicher anders.
Aber deshalb heißt es ja auch, dass ein Hund verfügbar sein muss und dabei ist sicher nicht der von der Schweißhundestation gemeint.
 
A

anonym

Guest
#92
genau und manchmal liegt das Stück im Mais keine 40 Meter vom Impact und keiner findet was. Der Hund schon, also nix vertrampeln. Hund ranholen.
für Andiman :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

kapiert denn das Keiner. Bum um in Sichweite gut. Wenn nicht: Hund her. Für was haben wir die eigentlich. Naaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaase, wir brauchen Naaaaaaaaaaaaaase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.024
Gefällt mir
5.038
#93
Ohne alles gelesen zu haben:
in freiem Feld vor dem Schuss irgend was am Horizont merken, dass wenigstens die Richtung bekannt ist.
Wo das nicht geht, wie(Wald/Mais o.ä., dann was markantes direkt dort oder davor.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.791
Gefällt mir
13.198
#94
Wir hatten doch auch mal den Vorschlag mittels kleinem Laser nebst Halterung und das auf den Anschuss ausrichten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4585

Guest
#95
Kompass- ist in jedem Smartphone. Oder für kleines Geld kaufen-
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.024
Gefällt mir
5.038
#96
#94
müsste erst vorher eingestellt werden und könnte das Wild erschrecken.
Wäre aber sehr genau.

#95
Smarty einstellen macht das Display hell und das Auge muss (bei Dunkelheit) erst wieder "hochfahren"
Muss wo hingelegt werden können. In der Zeit tut sich was am Standort.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.791
Gefällt mir
13.198
#97
Ne. Richtet man erst nachdem Schuss aus. Das findet man dann ja meist noch recht gut. DIe Probleme kommen erst, wenn es in der Zeit dunkler geworden ist und man abgebaumt die Orientierung verloren hat.
Nach dem Schuss kann man den Anschuss noch recht gut bestimmen.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.024
Gefällt mir
5.038
#98
Ne. Richtet man erst nachdem Schuss aus. Das findet man dann ja meist noch recht gut. DIe Probleme kommen erst, wenn es in der Zeit dunkler geworden ist und man abgebaumt die Orientierung verloren hat.
Nach dem Schuss kann man den Anschuss noch recht gut bestimmen.
Wenn man den Anschuss "recht gut" findet, braucht man weder Laser noch Kompass.
Wie man ein verdecktes Stück in 50ha Klee, Gras oder sonst was auf "Büchsenschussweite" bei fortgeschrittener Dämmerung mit dem Laser "punktieren" will, ist dann sicher Experten vorbehalten.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.791
Gefällt mir
13.198
#99
Du weisst ja: Auf der Kanzel sieht es anders aus als unten. Abgebaumt haben viele Leute eben genau das Problem. Dem kann man gut entgegenwirken. Einfach vor dem Abbaumen den Laser auf den Anschuss richten. Ich denke eigentlich nicht, dass ich dies schwer verständlich formuliert hatte. Das Stück -verdeckt oder nicht- muss und soll nicht punktiert weren. Es braucht keine Expertise , um einen Lichtstrahl auf die Stelle des vermuteten Anschusses auszurichten. Eine recht simple Angelegenheit.
Was hast du eigentlich für ein schwerwiegendes Problem mit der Wiederholung eines älteren Hinweis, welcher offensichtlich in der Praxis erfolgreich angewendet wird?
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.024
Gefällt mir
5.038
Was für Probleme soll ich haben?
Ganz im Gegenteil wünsche ich ganz speziell dir immer schnelles Auffinden nicht nur des Anschusses, sondern auch des Stücks.
 
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
246
Gefällt mir
447
Ich nutze grundsätzlich mein UHT*. Ist auf der Jagd immer vorgespannt und nach dem Schuss von selbst in Bereitschaft gesetzt. Der Bereitschaftsanzeiger zeigt durch Winkbewegungen volle Einsatzbereitschaft an. Kaum setze ich mein UHT auf den Boden, fängt es selbständig in Schussrichtung die Suche an. Hier vielleicht immer auf Standby schalten und zuerst ohne UHT an den vermuteten Anschuss treten und ein bisschen so tun als ob man was davon verstünde. Dann UHT rufen und suchen lassen. Hat bisher immer super funktioniert.

*Universal Hunting Tool
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben