Ansitzstuhl drehbar mit Auflage

Anzeige
Registriert
5 Aug 2010
Beiträge
372
Hallo!
Wer nutzt einen ddrehbaren Ansitzstuhl mit Waffenauflage wie z.B. Askari Nimrod?
Kann man so etwas sinnvoll nutzen oder empfehlen?
Der Hintergrund ist, das ich inzwischen leider meine Waffen einhändig bedienen muss. Der rechte Arm ist weitgehend gelähmt. Gibt es noch andere gute Ideen für den Schuss auf ziehendes Wild oder sogar Schrotschuss auf fliegende Ziele?
Weidmannsheil!
 
Registriert
17 Feb 2008
Beiträge
3.770
Zum Stuhl kann ich dir leider nichts beitragen, aber bezüglich der einhändigen Bedienung der Waffe kam mir direkt so etwas hier in den Sinn, vielleicht macht dir das ja das Jagen leichter:


Es gibt auch noch diverse ähnliche Dinge. Kannst auch mal nach den Kristoffer Clausen Videos schauen, der benutzt auch ein Dreibein mit Klemm-Montage.
 
Registriert
5 Aug 2010
Beiträge
372
Hallo!
Ich habe auch noch eine Abstützung am Gürtel gefunden. Hat so etwas jemand in Benutzung?
Ich würde mich eben auch gerne wieder an den Mais stellen/setzen.
Weidmannsheil!
 
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
403
Bei den Erntejagden habe ich mir ein Podest auf meinen Anhänger gebaut. Darauf dann einen normalen drehbaren Bürostuhl, an den ich mir eine Waffenauflage gebaut habe. Dadurch das sich der Stuhl dreht, kann man wunderbar mitziehen und schießen, während die Waffe sicher aufliegt. Ich komme damit sehr gut zurecht.
 
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
1.932
Ich habe bei einem Bekannten mal drauf gesessen, für mal eben kurz geht das.
Wobei ich dein Problem auch habe, nur links.
Ich habe am Getreide einen einfachen Gartenstuhl aus Kunststoff und stelle davor dann mein Dreibein.
Wichtig für mich ist das ich den Ellbogen auflegen kann und dann den linken Arm nicht mehr brauche.
Komme damit gut zurecht.
Wenn ich weiß das ich mit ziehen muss dann kommt vor den Stuhl ein Holz Klappbock aus dem Baumarkt denn ich auf meine Höhe angepasst habe.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
761
Habe diesen (anderer Händler) :


Vorteile:
- stabiler Schuss bis gut 150 m möglich.
- schneller Einsatz z. B. An einer „Popup“ Kirrung im Bestand wo das wild keinen Sitz vermuten.

Nachteile:
- Schwer: fast zehn Kilo
- Im Winter kann man keinen Ansitzsack nutzen, da die Vorderschaftauflage zwischen den Beinen ist

habe ihn viel genutzt, als wir das Revier neu und ohne sitze übernommen haben. Inzwischen mit Gut 25 sitzen auf 350 ha nutze ich ihn kaum noch.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.945
Der Hintergrund ist, das ich inzwischen leider meine Waffen einhändig bedienen muss. Der rechte Arm ist weitgehend gelähmt.
Tut mir leid das zu hören. Vielleicht finden wir ja hier ein paar Lösungen für Dich! (y)
Gibt es noch andere gute Ideen für den Schuss auf ziehendes Wild oder sogar Schrotschuss auf fliegende Ziele?
Weidmannsheil!
Für Schrot und Flinte hilft IMHO nur eine Sonderanfertigung im Hinblick auf einen ganz speziellen Schaft. Machbar sollte es aber vielleicht sein.
Ich würde mich eben auch gerne wieder an den Mais stellen/setzen.
Weidmannsheil!
Das sollte machbar sein.
Mein spontaner erster Gedanke:

Ohne Zweifel, dazu musst Du Geld in die Hand nehmen. Die Dinger sind aber durchdacht. (y)
Du hast einen Adapter am Gewehr und mehr nicht. Und was Du da (in die Magnethalterung) dann hinein steckst entscheidest Du.
Damit könnte man sicherlich wie von Dir gewünscht "am Mais" arbeiten. Da halt dann mit den längeren Dreibeinen beispielsweise.

Und mit einem kleineren/kürzeren Zweibein könnte auch auf den normalen Ansitzeinrichtungen einiges möglich sein. ;) Deine Mitjäger müssten auf den Ansitzeinrichtungen einfach Bretter an den ansonsten üblichen "Stangen zur Gewehrauflage" anbringen. Unten dran an den Stangen, so wie die außenseitigen Fensterbretter am Haus, würde ich das machen. Auf das Brett kannst dann das Gewehr zum Schießen einfach aufstellen. Für die anderen Jäger bleibt ihre gewohnte "Stange" zum Auflegen dann voll erhalten.

Ich kann mir vorstellen, wenn Du gewillt bist entsprechend zu Üben und Deine Mitjäger etwas mithelfen, dass das eine der einfachsten Lösungen wäre.
Realistisches Einschätzen der jeweiligen Situation und die entsprechende Disziplin wann man den Finger grade lässt gehört sicher dazu. Das setze ich mal voraus.

Von Herzen: Weidmannsheil! (y)
 
Registriert
5 Aug 2010
Beiträge
372
Unsere Hochsitze sind mit guten Auflagen ausgestattet. Darauf haben wir immer schon Wert gelegt.
Die Ansitzjagd ist weitgehend problemlos. Beim Bergen und aufbrechen habe ich Hilfe wenn nötig. Rehe bekomme ich auch alleine versorgt .
So nach und nach findet sich für fast alles eine einhändige Lösung.
Das machen wir doch mit links!🙂
Weidmannsheil
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.637
Also die günstigeren Drehstühle mit Arm/Schießauflage quietschen ab Werk oder nach ein paar feuchten Ansitztagen/-nächten. Besser kann man sich nicht beim Wild bekannt machen.

Da sollte man lieber mehr Euros in die Hand nehmen und was qualitativ hochwertiges nehmen.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
761
Bei mir quietscht nix, einmal ein hochwertiges Fett rein gemacht und man hat Ruhe.

ich schau mal, ob man mein Modell auch auf links umrüsten kann
 
Registriert
11 Jan 2018
Beiträge
272
Ich habe den Nimrod im Einsatz. Oder besser gesagt die Basis meines Stuhles war mal ein Nimrod...
Das Teil ist im Originalzustand kaum bis überhaupt nicht zu gebrauchen.
Einzig; das Teil ist relativ leicht.
Aber:
Die Winkel von Lehne und Armauflage sind extrem unpassend und unbequem...
Die Teile von Sitzfläche und der Aufnahme für die Gewehrauflage/Rückenlehne sind lose und verdrehen sich gegenseitig...
Das Lager der Sitzfläche hat auf dem Dreibein dermaßen viel Spiel, dass alleine durch Gewichtsverlagerung die Gewehrauflage locker 4-5cm in der Höhe herumwackelt...
Die zwei geteilte Gewehrauflage hat an jeder Verbindungsstelle zusätzlich Spiel...

Durch den Einsatz von Schweißgerät, zusätzlicher Klemmungen und vor allem einem Satz Axialer Rollenlager ist der Stuhl nun brauchbar und ich nutze ihn zur Erntejagd auf dem Auto oder Anhänger, aber auch mal als Bodensitz.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
140
Zurzeit aktive Gäste
541
Besucher gesamt
681
Oben