Ansprache Jagdleiter bei einer Krähenjagd

Anzeige
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
393
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Wir planen eine gemeinschaftliche Krähenjagd, bei der wir mit mehreren Ständen in unserem Revier auf Jagd gehen und uns danach zu einem gemeinsamen Streckelegen treffen.
Ist das eine Gesellschaftsjagd?
Wenn ja, dann muss der Jagdleiter ja eine Ansprache/Sicherheitsbelehrung durchführen.
Wie sieht die bei euch aus? Was muss man speziell bei einer Krähenjagd erwähnen?
Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir helfen könntet, eine ansprache zusammenzustellen.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.688
Gefällt mir
1.996
#3
Wenn es denn eine Gesellschaftsjagd ist, wie sieht es dann mit der vorgeschriebenen Signalkleidung aus? :roll:


WaiHei
 
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
5.773
Gefällt mir
290
#4
Jungjäger_Grünrock hat gesagt.:
Hallo!

Wir planen eine gemeinschaftliche Krähenjagd, bei der wir mit mehreren Ständen in unserem Revier auf Jagd gehen und uns danach zu einem gemeinsamen Streckelegen treffen.
Ist das eine Gesellschaftsjagd?
Wenn ja, dann muss der Jagdleiter ja eine Ansprache/Sicherheitsbelehrung durchführen.
Wie sieht die bei euch aus? Was muss man speziell bei einer Krähenjagd erwähnen?
Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir helfen könntet, eine ansprache zusammenzustellen.
Ne PN von Harras, Waidwilli oder Jfgpm zu dem Thema ist sicher sehr hilfreich - wenns ne größere Nummer werden soll.

Vorweg ne Frage:
Wie groß ist das Revier und wieviele Schirme sind geplant ?
da kann man nämlich auch ganz schnell zuviel des Guten tun wenn man zu eng auf einem Haufen sitzt. :? :?

Zur Frage:

Für ein paar Schirme im Revier - sollten tatsächlich einige Worte reichen.
Ob das jetzt ne Gesellschaftsjagd i. S. d. G. ist vermag ich jetzt auch nicht zu sagen - kann man sicher so oder so auslegen.

Egal wie - es ist sicher immer hilfreich wenn man VOR der Jagd die Grundlagen gemeinsam und eindeutig bekanntgibt.

Zumal wenn evtl. Fremde dabei sind.

Dazu gehören ganz allgemein:

Jagdscheinkontrolle
Beginn und Ende der Jagd
Treffpunkt NACH der Jagd
Erreichbarkeit des Pächters für ungewöhnliche Vorkommnisse z.B. Polizei taucht auf oder es gibt Ärger mit anderen Naturnutzern....

Eventuelle erweiterte Freigaben bzw. Einschränkungen
z.B. Gänse und Enten dürfen ebenfalls erlegt werden wenn sie passend kommen.
Wenn Raubwild passend kommt darf geschossen werden.
Zeigt sich ein einser Hirsch im Getreide bitte Brennecke fertigmachen ..... :wink: :lol:
...so in der Art.
(Ob das während der Krähenjagd Sinn macht ist ne andere Frage)

Oder sowas wie ...... bitte keine reifen Krähenhähne strecken, wir wollen in die Jugendklasse eingreifen und die reifen Hähne sind per Einzelabschuss dem Pächter vorbehalten.

(DAS war jetz ein Scherz ....ansonsten viel Spaß beim weiteren Verlauf der Jagd ...... :wink: :wink: )

Was immer ihr also an besonderem festlegen wollt und was dann auch ALLE wissen und befolgen sollen - sollte auch VOR der Jagd am GEMEINSAMEN Treffpunkt angesprochen werden.

Was bei gemeinsamer Krähenjagd im Schirm mit Lockbild - gerade wenn unerfahrene dabei sind immer gut ist,
ist die Frage der Leitung im Schirm.
Hier sollte VOR DER JAGD JEDEM klar sein,
das während der Jagd die Leitung, im Rahmen der vorher bekanntgegebenen Freigaben, dem erfahreneren Krähenjäger im Schirm obliegt.
Egal welchen Status der Partner sonst im Revier hat.

Grundlegende Fragen bezüglich Tarnung etc. sollten bereits WEIT vor der Jagd geklärt sein !
Ich z.B. führe KEINE Grundsatzdiskussionen IM Schirm - "Muss ich jetzt wirklich diese alberne Maske tragen ?".... :roll: :roll:
...oder so ähnlich.

Du siehst - es gibt einiges zu beachten und vieles schon weit VOR der Jagd zu klären.

Kommt natürlich auch drauf an wie sich der Personenkreis zusammensetzt.
Wenn ihr alle schon eine eingeschworene Gemeinschaft bei der Krähenjagd seit - dann reicht es evtl auch nur auszumachen zu welchem Wirt es danach geht..... :wink: :wink: :wink:

Viel Erfolg !!!

Waihei und Gruß

Kastljaga
 
Mitglied seit
15 Aug 2010
Beiträge
163
Gefällt mir
1
#7
Kastljaga hat gesagt.:
Eventuelle erweiterte Freigaben bzw. Einschränkungen
z.B. Gänse und Enten dürfen ebenfalls erlegt werden wenn sie passend kommen.
Wenn Raubwild passend kommt darf geschossen werden.
Zeigt sich ein einser Hirsch im Getreide bitte Brennecke fertigmachen ..... :wink: :lol:


Oder sowas wie ...... bitte keine reifen Krähenhähne strecken, wir wollen in die Jugendklasse eingreifen und die reifen Hähne sind per Einzelabschuss dem Pächter vorbehalten.

Kastljaga
1+ :D
Danke so ein paar schöne Gags in einen sinnvollen Beitrag eingestreut erfreuen jedes Foristi Herz :)
 
Mitglied seit
25 Apr 2008
Beiträge
8.212
Gefällt mir
4
#8
Harras hat gesagt.:
Wenn du was zur Orga wissen möchtest schick mir eine PM
Würde sicher mehr Foristis interessieren Harras. Kann man ja nur dazu lernen ;-)

@ Kastl: Fein erzählt ! :D

D. und ich haben uns damals auch überlegt, ob es eine Gesellschaftsjagd ist. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht so ist, da die Foristis ja in die einzelnen Reviere ausschwärmten. Hinzu kam, dass es pro Revier ja maximal 2 Stände waren. Und da diese immer sehr weit auseinander standen war es in unseren Augen definitiv keine Gesellschaftsjagd !

Da ich die Pächter etwas in die Pflicht nehmen wollte habe ich mit Ihnen das wo (Orte in den Revieren) wie (Tarnstand, Schussfeld, Foristi gibt an, Verhalten im Schirm...) und wann besprochen. Weiterhin waren sie dafür verantwortlich sich mit den Schützen abzusprechen, die Jagdscheine zu kontrollieren, jeder ist für seinen Schuss selber verantwortlich... und spezielle Regelungen (Kastls Krähenböcke, 12 Ender Auftreten etc.) klar zu stellen. Eben das, was ein Jagdleiter zu sagen hat.
Bei der Jagd war dann klar, dass man sich gegenseitiug abspricht grundsätzlich aber der Foristi angibt wo es lang geht.

Bei der allgemeinen Begrüßung und Ansprache wurde der Ablauf angesprochen für das gesamte WE, noch mal die Jagdmethode erklärt (Dank an Kastl) etc. pp.
 
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
1.921
Gefällt mir
35
#9
Kastljaga hat gesagt.:
Oder sowas wie ...... bitte keine reifen Krähenhähne strecken, wir wollen in die Jugendklasse eingreifen und die reifen Hähne sind per Einzelabschuss dem Pächter vorbehalten.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Klasse! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
 
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
3.086
Gefällt mir
4
#10
@ kastl du hast das wichtigste vergessen

auszug aus dem teutschen raubzeug&luftwaffen-katastar
artikel3 abs.1...
ich gelobe...

und achte stehts das dritt gebot was du nicht kennst das schieß mit schrot 8) 8) 8) :lol: :lol: 8) 8) 8) :wink:
 
A

anonym

Guest
#11
Da an einer krähenjagd Maximum 2 Leute zusammen jagen und das wild nicht durch Hunde und/oder Treiber beunruhigt wird handelt es sich mmn um viele Einzelbänden und keine gesellschaftsjagd. Selbst wenn mehrere Stände in einem Revier sind. Wie es sich darstellt wenn 2 Schirme an einem Lockbild jagen ( also mehr als 3 Jäger) weiß ich nicht denn damit wäre räumlicher Zusammenhang gegeben.
Ansonsten hab ich es so geregelt das der Pächter dem erfahrenen krähenjäger die Leitung im Schirm lässt.
Klare Freigaben müssen gegeben werden( Fuchs, evtl sau, anderes raubwild) es gibt nichts was mehr ärgert als einen Fuchs auf 30m laufen zu lassen weil vergessen wurde den freizugeben!
Entweder beide schießen im stehen oder im sitzen!!
Beginn und Ende der Jagd.
Streckelegen, Schüsseltreiben usw...
Tarnung ist wichtig zu klären!! entweder richtig oder garnicht!
Gruß
Harras
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben