AR Fan-Gruppe

Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Wenn es zu der Zeit einen bezahlbaren Gasblock mit verstellbarem Hebel gegeben hätte, hätte ich den gewählt. Gab es aber (noch) nicht.
Daher habe ich die beiden hauptsächlich verwendeten Sorten getestet und es dabei belassen.
Auf dem einen Bild sieht man leider nicht so gut die "Druckstellen" der vorherigen Schrauben. Diese sollte man auf jeden Fall genau wieder treffen.
Alles klar besten Dank für die Bilder.
Ja die Auswahl wird bei uns auch etwas größter, da die Nachfrage nach ARs steigt.;)
Werde heute Abend mal meinen Lauf messen, dabei fällt mir wieder ein, dass ich auch vorab mal meinen Feuerdämpfer endlich mal abschrauben sollte.
Der sitzt bombenfest, habe es mal ohne Schraubstock versucht, hatte allerdings bissle schiß zu viel Gewalt anzuwenden.

Ein interessantes Video habe ich noch gefunden.
In dem die Unterschiede "Bleed-Off" und "Restriction" thematisiert werden.

Interessant ist, dass bei den "Bleed-Off" System die Mündungsgeschwindigkeit etwas abfällt, was "logisch" ist, aber ansonsten überweigen die Vorteile anscheinend.
Weniger Blow-Back und auch mit SD leiser!

Bleed-off vs Restriction vs Non-adjustable

Edit: Wobei der Abfall der V0 bei meiner MSR15 wahrscheinlich noch geringer ausfallen dürfte, da meine Savage in den 16 Zoll einen Mid-Length 9" gastube verbaut.
Im Video sieht man bei der 16 Zoll AR, die übliche Carabine Gastube 7".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.825
Gefällt mir
11.060
Wenn es zu der Zeit einen bezahlbaren Gasblock mit verstellbarem Hebel gegeben hätte, hätte ich den gewählt. Gab es aber (noch) nicht.
Daher habe ich die beiden hauptsächlich verwendeten Sorten getestet und es dabei belassen.
Auf dem einen Bild sieht man leider nicht so gut die "Druckstellen" der vorherigen Schrauben. Diese sollte man auf jeden Fall genau wieder treffen.
Alternativ kann man auch den Gaskey am Boltcarrier tauschen. Da ließe sich ebenfalls regeln.
------------------------------------------
Eins hatte ich vorhin ganz vergessen: Der Gasblock muss unter den Handschutz passen und zwar so, dass da auch wirklich Luft ringsum bleibt.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Alternativ kann man auch den Gaskey am Boltcarrier tauschen. Da ließe sich ebenfalls regeln.
------------------------------------------
Eins hatte ich vorhin ganz vergessen: Der Gasblock muss unter den Handschutz passen und zwar so, dass da auch wirklich Luft ringsum bleibt.
Ja hatte vorhin auch schon bei der MSR geguckt, aufgrund des schmalen Handschutzes ist nicht sehr viel Spielraum.
Müsste mir die Maße von den Superlative Arms Gasblöcken besorgen.

Hast du die Unteschiede zwischen Bleed-Off und Restricted schon mal genauer analysiert oder damit Erfahrungen gemacht?

Das mit den verstellbaren Gaskeys ist auch ein guter Tipp, würde es allerdings im ersten Anlauf nur mit dem Gasblock versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.825
Gefällt mir
11.060
Gasblock ist die Methodes Nr.1 .
Der Gaskey kommt dann ins Spiel wenns da nicht geht oder man den Verschluss zwischen mehreren ARs wechselt und somit nur eine Gasverstellung benötigt.
Ich verstelle da garnichts mehr.
Das AR wird genommen und geschossen.
Früher hatte ich ausgesprochen komplexe Abstimmungen fürs sportliche Schießen.
Gaseinstellung, erleichterte Verschlussträger, andere Federn und das passende Buffergewicht - je nach Patronensorte.
Heute ist mir das zu viel Aufwand. Die Teile schießen ja auch so.
Unterschiede merkt vielleicht der Semiprofi.
Es ist oft mehr der Wunsch irgendwas tolles zu machen ;)

Bleed off hatte ich an meiner Saiga. Ich finde das eigentlich ganz gut, vorn direkt abzublasen.
Große Gedanken braucht man sich da aber nicht machen.
Guter Anschlag macht deutlich mehr aus.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Ja im Prinzip möchte ich auch nichts verstellen.
Die MSR 15 läuft bei mir bisher mit jeder Munition, wie ein schweizer Uhrwerk!
Konnte auch bisher keine Gasüber- oder Unterfunktion feststellen.

Bin aber bissle "scharf" auf einen Schalldämpfer und deshalb werde ich vermutlich eine verstellbare Gasentnahme brauchen.
Also wirklich nur zwecks SD.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.825
Gefällt mir
11.060
Aber die Gasentnahme ist nicht der Schlüssel bei HA.
Ich sags gleich vorweg: Ich halte genau garnichts von HAen und SDn.
Das taugt nix.
Wenn, dann unbedingt einen der speziellen HA Dämpfer nehmen.
Flow Through technologie steht da meist dran. Dann brauchts auch keinen verstellbaren Gasblock.
Nur bringts eben wenig, wenn man trotzdem den Gehörschutz braucht.
Dazu mehr Schmutz und Gas bekommt.
Also spart man sich das einfach.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Hmm, ja das nimmt mir bissle den Wind aus den Segeln!:D
Aber dann denke ich nichts tun ist auch keine Lösung!

Bei einem Schalldämpfer für die Savage in .223 will ich einfach mal bissle rumspielen und testen was geht ohne sehr viel Geld auszugen.
Diese HA-Dämpfer sind Klasse allerdings wäre für mich alles über 300€ oder 350€ to much.

Ich denke da an den A-Tec AR 30-4, das wäre so aktuell meine Vorstellung.
A-Tec AR30-4
Gibt es Flow Trough SDs in dieser Preisklasse?

Hauptsächlich will ich den für die Jagd, wenn ich da den Knall um 20db bis 25db reduzieren kann wäre das schon cool.
Aber gut werde noch bissle recherchieren, vielleicht entscheidige ich mich doch noch mal anders.

Edit:
So nen AR30-4 in Verbindung mit einem "Bleed-Off" Gasblock, hätte es nicht den gleichen Effekt wie ein Flow Through Dämpfer?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
749
Gefällt mir
671
Ich nutze auf dem Ar-10 einen 308er Dämpfer. Ist leiser als die Bergara... Habe diesbezüglich keinerlei Bedenken, wie die meisten andern auch.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Welche Schalldämpfer hast du drauf und welche Lauflänge hast du bei deiner AR10?

Ist der AR10 leiser als die Bergara Aufgrund der Lauflänge?
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
641
Gefällt mir
824
Das scheint ein sehr interessanter Dämpfer zu sein.
Hat eine hohe Dämpfleistung und unter 300€ zu haben!

Leider wird der wohl auf meine Savage aufgrund der 10cm overbarrel nicht ohne Schaftwechsel passen.
Da habe ich von Gewindemündung bis zum Schaftanfang 80mm und paar Zerquetschte.:cautious:
 
Oben