AR Fan-Gruppe

Registriert
28 Jul 2019
Beiträge
577
Welchen würdest du vorschlagen / favorisieren?
z.B. einen additiv gefertigten Tronsrud bzw. Roedale oder zumindest einen Aludämpfer mit Titanblenden, wie z.B. Svemko. Die halten mehr aus als ein Alu Dämpfer, sind aber deutlich leichter als ein Stahl/Inconel Dämpfer.
Die low pressure Dämpfer wie z.B. B&T Mars oder Oberland ermöglichen oft eine gute Funktion ohne overgassing, dämpfen aber zu wenig, um auf einen Gehörschutz zu verzichten.

Viele Grüße
Jan
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Das ist bei den Low Pressure leider das Problem.
Die werden nun mal auch für den Behörden/Militärmarkt gebaut und nicht für den Jäger der beim ersten und meist auch einzigen Schuss schon auf den Gehörschutz verzichten will.

Die Preise sind teilweise auch verrückt und dann 24DB Dämpfung.

1627635953654.png
 
Registriert
14 Jul 2014
Beiträge
408
Frage am rand bezüglich SD.
Verwendet jemand einen SD ohne Gasentnahme? Falls ja, welcher SD?
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Das Thema findest du hier auf diversen Seiten :)

Du kannst prinzipiell jeden Schalldämpfer drauf schrauben, ob Hausken oder Blaser Moderator ist erstmal egal. Alu Dämpfer haben was schnelle Schussfolgen angeht eben die bekannten Limitierungen.

Ich hatte schon ein Hausken JD224 u. Ase Utra Jet-Z CQBS ohne Verstellbare Gasentnahme drauf.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Ja klar :)
Ob das jetzt tausende von Schuss gut gegangen wäre weiß ich natürlich nicht.
Aber mal 20 Schuss in schneller Folge waren kein Problem, keine Ladehemmung oder ähnliches.

Ganz interessante Aussage von Oberlandarms zu dem Thema...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Jun 2015
Beiträge
72
Ohne verstellbare Gasentnahme hat bei meiner OA15 auch gut funktioniert. Nur die Patronen im Magazin hatten nach mehr als 3 Schuss ordentliche Schmauchanhaftungen, Magazin von innen ebenso. Bei der Jagd aber ehr zweitrangig. Außerdem rieche ich das "Abgas" gerne ;)
 
Registriert
14 Jul 2014
Beiträge
408
Nur das er da ganz klar sagt, das es bei der 308 es anders aussieht. Würde ich jetzt so verstehen, das die Bauteile auf dauer doch schon leiden werden.
 
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
253
Die Preise sind teilweise auch verrückt und dann 24DB Dämpfung.
Die "vollautofähigen" B&T Dämpfer haben Blenden aus Inconel, eine Kobalt Knetlegierung die rotglühend noch genug Standfestigkeit hat.
Deshalb der hohe Preis und das hohe Gewicht.

308er AR gedämpft: die Gasabnahme muss einstellbar sein, sonst gibt es innerhalb kürzester Zeit massiven Verschleiß an Verschlusskopf und Barrelextension. Selbst wenn die Gasmenge gerade noch zum repetieren reicht, steht mit konventionellem SD höherer Druck länger im Lauf. Damit wird der Verschlusskopf stark gegen den Verriegelungskranz gedrückt. Wenn jetzt der Verschlussträger die Entriegelung einleitet, werden die Verriegelungswarzen höherer Reibung ausgesetzt.
Bei meiner MSR10 sind schon deutliche Abriebspuren erkennbar. Mit SD nur noch auf Drückjagd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.170
Ich habe heute die AR mit TTSX 95 grs getestet.
Bin zufrieden
Danach die Speer GD 115 grs
Auch gut
Dann S&B VM 110 grs
Jo geht
 

Anhänge

  • TTSX 95 Grs AR.jpg
    TTSX 95 Grs AR.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 19
  • Speer GD 115 grs AR.jpg
    Speer GD 115 grs AR.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 20
  • S&B 110 grs VM  AR.jpg
    S&B 110 grs VM AR.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 20
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.170
Also, der neue Abzug von TT ist super, minimaler Vorweg und dann bricht der Schuss.

Kein Vergleich zum Serienabzug. Für mich ist der untauglich(n)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
120
Zurzeit aktive Gäste
345
Besucher gesamt
465
Oben