AR Fan-Gruppe

Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
983
Hab ich so auch schon mehrfach gemacht. Einspannen mit ordentlichen Kunststoffbacken, die können ruhig etwas nachgeben... Heißluftpistole muss schon sein, ich glaube Fön reicht nicht.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
4.103
Das übelste was ich bisher hatte war bei der SIG MCX, da wurde Rocksett?! als Schraubensicherung eingesetzt, hält sehr hohe Temperaturen aus… am Ende kam halt nur noch eine OP am offenen MFD 😅😅
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
2.315
Hab mir sagen lassen, die Mündungsbremse an der Savage sitzt extrem fest. Auf YouTube hab ich in Videos gesehen, dass es Spezialwerkzeug für ARs gibt um die Waffe sicher einzuspannen. Hab ich nicht und hab auch nicht vor sowas zu kaufen.
Frage: Waffe am Lauf knapp unterhalb der Mündung im Schraubstock einspannen, ggf mit Heißluftfön die MB vorsichtig erwärmen und dann mit passendem Gabelschlüssel oder Zange die MB lösen. Lauf wird natürlich gegen Kratzer geschützt. Gute Idee oder lieber zu jemand gehen, der sich damit auskennt?
An meiner MSR15 ging sie problemlos ab…
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.377
Danke für die Infos.
Hatte gestern zufällig mit nem Kollegen gesprochen und der hat mir da ein bisschen Angst gemacht, zwecks Lauf einspannen.
Werde mich evtl heute Abend mal an die MB wagen.
 
Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
983
Um mal ehrlich zu sein: Ich habe bis jetzt den Lauf selbst beim AR nicht einspannen müssen, nur beim Repetierer wg. Gewindeadapter. Es hat immer gereicht, den Upper einzuspannen, und zwar Schiene und Unterseite. Lauf senkrecht nach oben, natürlich auch mit Kunststoffbacken. Dafür muss natürlich der Schraubstock groß genug sein. Oft bekommt man den Handschutz ja gar nicht runter ohne die Bremse oder MFD zu entfernen. Die Kraft geht dann natürlich auf die Laufmutter... In Extremfällen muss es natürlich der Lauf selbst sein, hatte ich auch schon. Ist aber schwierig mit Handschutz drauf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
983
Noch etwas: Unbedingt ordentliches und passenes (!) Werkzeug benutzen. Sollte aber eigentlich selbstverständlich sein.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.377
Um mal ehrlich zu sein: Ich habe bis jetzt den Lauf selbst beim AR nicht einspannen müssen, nur beim Repetierer wg. Gewindeadapter. Es hat immer gereicht, den Upper einzuspannen, und zwar Schiene und Unterseite. Lauf senkrecht nach oben, natürlich auch mit Kunststoffbacken. Dafür muss natürlich der Schraubstock groß genug sein. Oft bekommt man den Handschutz ja gar nicht runter ohne die Bremse oder MFD zu entfernen. Die Kraft geht dann natürlich auf die Laufmutter... In Extremfällen muss es natürlich der Lauf selbst sein, hatte ich auch schon. Ist aber schwierig mit Handschutz drauf...
Gerade für so Aktionen habe ich in Videos diese Spezial Werkzeuge gesehen. Um keine Kräfte auf die Laufmutter und Gehäuse zu bringen, wollte ich halt direkt am Lauf spannen.
Sollte bei meiner Savage gehen.
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
2.315
Da ich mir keine zöllign Schlüssel leisten wollte, kam der hier zum Einsatz:
Reicht völlig. Hatte dann die miculek Bremse montiert, sehr schönes Schussverhalten (gefühlt keine Bewegung mehr), aber unangenehm laut. Inzwischen ist wieder der A2 MFD drauf…
Lauf der Savage lässt sich mit Kunststoffbacken problemlos im Schraubstock einspannen, falls es wirklich nicht so klappen sollte. Bei mir war keine Schraubensicherung o.ä. verwendet worden (Gen. 2).
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
109
Bei meiner Savage MRS10 reichte es, mit einem langen Schraubendreher die Bohrungen des MFD zu nutzen. Durchgeschoben und dagegen geschlagen. Aber man sollte das wohl schon mit Bedacht machen, damit die Belastung durch die Torsion die Schrauben am Handguard nicht zu hoch wird. Es ist nicht geklebt, sondern sitzt durch die Tellerfeder extrem stramm.


Ich nutze das gute Stück mit Schalldämpfer. Wie ich den MFD korrekt bzgl. Drehlage wieder drauf bekomme ohne den Lauf einzuspannen ...
 
Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
983
Einfach heiß genug machen. Dann beim Drehen die Kraft langsam steigern. Von Schlagen halte ich da nicht so viel.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.377
So die MB war ein Kinderspiel. Keinen Fön etc benötigt.
Nur wie geht diese drecks Scheibe runter????
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
6
Zurzeit aktive Gäste
76
Besucher gesamt
82
Oben