Arbeitshose fürs Revier

Anzeige
Mitglied seit
10 Sep 2014
Beiträge
395
Gefällt mir
237
#17
Das liegt daran, daß heut oft nur nachgemachte Feldhosen verkauft werden, die originalen grauen) sind aus sehr stabilem Stoff und nach Waschen erstmal wieder richtig steif; sie halten für durchschnittl Revierarbeiten viele Jahre.
Und im Winter, wer macht da Revierarbeiten oder bei Nässe - kenne da kaum Jäger...:LOL:

Und ansonsten, TS, kauf Dir eine leichte Schnittschutzhose, da bist für alle Arbeiten gerüstet, die gibt's aber nicht für 50 Euro !
https://www.engelbert-strauss.de/sc...ttschutz-latzhose-kwf-3320580-60177-1299.html

Trägt sich sehr gut..
 
Mitglied seit
19 Mrz 2017
Beiträge
156
Gefällt mir
363
#19
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
1.524
Gefällt mir
4.244
#20
Bei E.S. gibt's gefühlt 786 verschiedene Sorten von Arbeitshosen. Muss man halt die richtige aussuchen.
Die hier https://www.engelbert-strauss.de/zu...ot-o-schlag-m-knietasche-3000000-82485-1.html
Dürfte über jeden Zweifel erhaben sein. Keine E.S. Erfindung, sind die ganz klassischen Arbeitshosen aus dem Handwerk und ebenfalls im Galabau sehr beliebt.
Muss man halt mögen. Nach dem Waschen stehen die von allein. Halten dafür auch ewig.
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.741
Gefällt mir
2.847
#23
Servus,

welche robuste und preiswerte Arbeitshose fürs Revier könnt ihr empfehlen?

Nur zum Arbeiten, nicht für die Jagd selber.

Tasche für Zollstock und evtl verstärkter Kniebereich o.ä. ist wichtig.

Danke!

Hab nichts anderes mehr als
Pfanner oder Axmen.

Preiswert sind sie...weil sie lange Jahre halten (wenn man nicht gerade reinsägt).
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.453
Gefällt mir
1.528
#24
Ich trage seit mehreren Jahren Engelbert Strauß und bin sehr zufrieden. Man darf vielleicht nicht die „billigheimer“ Kollektion nehmen...evtl ist da die Qualität schlechter geworden - Weiß ich nicht.

Als ich noch als Mechaniker gearbeitet habe waren die E.S. Hosen sehr beliebt, weil die Taschen fürs Metermaß sehr robust waren (hatte da als feinwerkmechaniker natürlich keinen Meter einstecken sondern einen messschieber, der rutschte bei anderen Hosen schnell mal durch die Tasche durch da sich durch die Kanten schnell Löcher gebildet haben - die e.s. Hosen haben gehalten )

seit ca 6 Jahren hab ich nun einen Schwung Klamotten von der Motion Reihe (Sommer/Winter etc.). Vorerst hauptsächlich für Waldarbeiten regelmäßig im Einsatz gewesen leistet sie mir grad auf meiner Baustelle gute Dienste. Das Zeug hält wirklich gut, vorallem das rip stop Gewebe. Hab mal mit der Kettensäge Die Hose leicht angefitzt oder wie auf dem zweiten Bild zu sehen, ist mir ein Messer beim zerwirken aus der Hand gerutscht. Die stellen franzen minimal aus und das Loch wird auch seit Jahren nicht größer.

so.... langer Text geworden :coffee::whistle:
Kann dir E.S sehr empfehlen (y)

F9BFB496-501D-482B-A27D-D4D6E5CB3D1F.jpeg
60FF5A4C-C9E4-4949-8441-C45CF6C82667.jpeg
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.741
Gefällt mir
2.847
#25
Ich trage seit mehreren Jahren Engelbert Strauß und bin sehr zufrieden. Man darf vielleicht nicht die „billigheimer“ Kollektion nehmen...evtl ist da die Qualität schlechter geworden - Weiß ich nicht.

Als ich noch als Mechaniker gearbeitet habe waren die E.S. Hosen sehr beliebt, weil die Taschen fürs Metermaß sehr robust waren (hatte da als feinwerkmechaniker natürlich keinen Meter einstecken sondern einen messschieber, der rutschte bei anderen Hosen schnell mal durch die Tasche durch da sich durch die Kanten schnell Löcher gebildet haben - die e.s. Hosen haben gehalten )

seit ca 6 Jahren hab ich nun einen Schwung Klamotten von der Motion Reihe (Sommer/Winter etc.). Vorerst hauptsächlich für Waldarbeiten regelmäßig im Einsatz gewesen leistet sie mir grad auf meiner Baustelle gute Dienste. Das Zeug hält wirklich gut, vorallem das rip stop Gewebe. Hab mal mit der Kettensäge Die Hose leicht angefitzt oder wie auf dem zweiten Bild zu sehen, ist mir ein Messer beim zerwirken aus der Hand gerutscht. Die stellen franzen minimal aus und das Loch wird auch seit Jahren nicht größer.

so.... langer Text geworden :coffee::whistle:
Kann dir E.S sehr empfehlen (y)

Anhang anzeigen 111212
Anhang anzeigen 111213
Die kann vor lauter Dreck nicht weiter ausfranzen!
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.453
Gefällt mir
1.528
#27
:D:p Das ist hauptsächlich Sperrgrund und Putz, und die ist auch schon vor dem dreckig werden nicht ausgefranst :geek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Okt 2013
Beiträge
142
Gefällt mir
162
#29
Also meine Engelbert Strauss Schnittschutzhose ziehe ich ausschliesslich zur Arbeit mit der Motorsäge an. Die Dinger sind so dick und warm dass ich da drin selbt im Winter nicht anständig malochen kann.
Und eine Cargohose wie die Bundeswehr-Feldhose ist meiner Meinng nach auch meienweit von richtig guter Arbeits-Funktionskleidung entfernt.
Engelbert Strauss hat so ein grosses Programm, da kenne ich nicht alles. Das was ich kenne ist eher "geht so". Viele super aussehende Taschen, die sich aber im Arbeitsalltag als nur-halb-durchdacht herausgestellt haben (no offense).



Ich benutze mittlerweile am liebsten die RuffWork Hosen der Marke Snickers. Robust, trotzdem gut durchlüftet (Kniekehle), aufwändig geschnitten, Gesässtaschen die halten auch wenn man ein halbes Pfund Nägel/Schrauben/Muttern drin hat, Hammerschlaufen und Zollstocktaschen die diesen Namen auch verdienen, gute, robuste Kniepolster-Taschen.
Sind nicht billig, aber ich würd sie jederzeit wieder kaufen (vor allem wenn ich nicht schon fünf Stück hätte)

IMG_7014.jpeg

Das Beste an den Hosen finde ich die aufgesetzen, dreidimensional geschnittenen Gesässtaschen. Passt viel rein, fällt nichts raus, Nägel und Schrauben pieksen seltenst in den Arsc... und die Dinger sind echt robust.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben