Artikelvorschlag: Auswirkungen von Schutzgebieten für die Jagd

Anzeige

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
12.487
Mähen erst ab 15 Juni( bringt durchaus Geld!!! ), Jagdeinschränkungen, keine Vergrämungsmaßnahmen.
Upps, das hatt ich dann falsch verstanden. Dachte, Maßnahmen zum Schutz VOR Gänsen, nicht zum Schutz VON Gänsen. 😕
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.300
Du bekommst als Landwirt gewisse Anreize bei der NG 1 um da mitzumachen.

Im Bio-Bereich kann das mitunter fatal sein, wenn Du Weiden Außendeichs hast und Du diese erst nach dem 15 Juli vollwertig nutzen darft. Die "Ausgleichszahlungen" entsprechen nicht annähernd dem Verlust, welchen Du durch die spätere Ausstallung und die Weidefolge erleidest.

Anderes Thema ist die Schädigung der Grasnarbe durch die nordischen Gastvögel, die fressen das Grass sehr weit runter und schädigen damit den Deichfuß - gar nicht mal zu knapp - kann man an den Erosionszonen am Elbufer recht gut sehen. Und auch an den Erosionszonen auf den Weiden entlang der "Entwässerung"...

Der Nachbar ein paar Weiden weiter, hat sich aus dem NG 1 austragen lassen und böllert jetzt schon seit zwei Jahren wieder.

Und die "Verschmutzung" ist ein weiteres Thema... vor allem bei Generalisten mit Geflügelhaltung und Weidewirtschaft Rind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: z/7
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
78
Zurzeit aktive Gäste
396
Besucher gesamt
474
Oben