Artikelvorschlag für Printmedium im Bereich Wiederladen

Anzeige
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.989
... Ich wollte Euch mit meiner Kritik nicht Eure neue „Spielwiese“ nehmen. Aber um es im Duktus von Löffelmann auszudrücken, dann lebt mal Euren „Experten-Content“ schön weiter selber (aus). Hier in der „Blase“ des kostenlosen Forums mag das vielleicht funktionieren aber nicht in einem Jagdmagazin, das sich immer neu verkaufen muss. Nur weil Euch die (angeblich) ewig gleichen Mai-Bock und Drückjagd-Sau Geschichten langweilen, muss das nicht für die Zielgruppe von WuH (und den entsprechenden Konkurrenzblättern) gelten, gelle.
Nur weil Du etwas nicht lesen willst darf es dann aber nicht sein?
Merkst was?

Von den großen Feldern, die auch im Forum immer wieder auftauchen (und sich teil mit den wiederkehrenden Heften deckt), sind einige "unbeackert". IMHO hat sich der Threadstarter eines davon ausgesucht.

Ich finde nicht, dass ich um etwas ablehnen zu dürfen gleich etwas eigenes besseres vorschlagen müsste.

Weil mir ein bestimmtes Theaterstück nicht gefällt muss ich doch auch nicht gleich ein eigenes Stück inszenieren, oder?
Kritik ist hochwillkommen. Oder sollte es sein. Wenn aber ein Theaterkritiker was schreibt, dann hat er vorher das Stück gesehen.
Demonstrationen gegen die Eröffnung eines neuen Theaters durch Theaterkritiker sind eher selten.
Der Wunsch "was zu machen" kam auf. "Machen wir lieber nichts, weil das haben wir immer schon so gemacht" ist als Alternative, naja, nicht so kreativ.

Ich persönlich sehe eher eine Chance in der direkten Verzahnung der „breiteren“ Themen und Diskussionen hier im Forum mit Inhalten der WuH. Ein Thread, wie z.B. der über „Grundlagen der Tierfotografie“ von Fex oder ganzen Impulse aus den „Hunde-Threads“, Ausrüstungsthemen über Zielstöcke, Nachtsicht (Maximtac Berichte und Videos über das Pard/Sytong) über Messer und Rucksäcke sind doch eine Fundgrube und Anregungen für eigene Storys der WuH. Die politischen Diskussionen und Anmerkungen zu Gesetzesänderungen, die Fragen und Antworten zu rechtlichen Unklarheiten auf der Jagd hier im Forum artikuliert, können Impulsgeber zu eigenen Recherchen, Informationen und Umfragen im Magazin sein.
Ja, warum auch nicht? (y)
Fotografie - auch mal ungewöhnliche "Behelfslösungen" wie z. B. mit dem Handy durchs Fernglas, weil grad nichts anderes zur Hand - hatten wir ja schon öfter.

Die WuH war auch die einzige Zeitschrift, die sich mal den "seltsamen" Vorgängen bei den Luchsprogrammen gewidmet hat. Das fand ich persönlich spitze! Ich war aber auch da als Leser gewissermaßen schon im Experten-Modus. (Nicht dass ich mir das je gewünscht hätte!) Für andere mags nur ein eher uninteressanter Artikel gewesen sein - oder völlig neu und fast schon an der Grenze zum kaum Glaublichen.

Im Forum könnten sich Werbekunden direkt und authentisch Response und Inspiration zu ihren Produkten holen und neue Entwicklungen antesten.
So wie Heym? :ROFLMAO:

Andere holen sich (glaub ich), aber äußern sich nicht dazu. Da würd ich Blaser verorten, teils wird irgendwann aufgegriffen was hier geäußert wird/wurde.

...
Nach meiner Meinung schreckt dieser Ich-wünsch-mir-was (und schreibe es gleich selber) Ansatz in der momentanen Situation den Verlag, die Redaktion und am Ende die Zeitschriftenleser wahrscheinlich nur ab und versperrt somit den Blick auf prinzipielle und attraktivere Chancen, die im Forum m.E. potentiell angelegt sind. Ein Artikel vom Experten-Wiederlader für Wiederlader zu speziellen Geschossen und Kalibern (weil .308 ja zu banal ist) wäre in meinen Augen der denkbar falsche Weg und zu kurz gesprungen. Sorry, nichts gegen Wiederlader.
Die Redaktion wird - wie bei allen Anlieferungen/Vorschlägen von "externen/freien" Schreibern - selber entscheiden. Für jeglichen Bereich der Presse gilt das im Rahmen der Pressefreiheit.
Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass Du einen fehlerfreien Artikel abliefern kannst. Und trotzdem wird er Dir geändert werden. Und wenn es nur die Überschrift ist.
Erfahrene Presse-Zulieferer / Pressesprecher wählen nicht selten die in ihren Augen zweitbeste Überschrift wenn sie was abgeben. So ist die bestmögliche Variante noch nicht verbrannt und man hat am Ende eine kleine Chance, dass gedruckt wird was man ohnehin eigentlich gern selber haben wollte. :cool:
Wenn mal 1:1, inklusive Überschrift, das gedruckt wird was Du abgeliefert hast, dann ist das sowas wie eine Ordensverleihung durch die Redaktion.

Und die Grundidee ist (so wie ich es verstehe) mitnichten mit Exotenkalibern um sich zu werfen. Der Aufhänger ist vielleicht ein Geschoss zu nehmen bei dem es weniger Fabrikmunition gibt. Aber im Grunde wäre es wie ein Artikel zur Fotografie. Es geht nur am Rande um die Kamera - es geht darum wie man diese einsetzt. Der eine will ein gutes Motiv "erwischen", der andere eine präzise Laborierung.
Und über das "Wie" kann man reden/schreiben.
Der Nicht-Experte sollte einigermaßen folgen können und kriegt zumindest mal einen Einblick was die Wiederlader sich teils für Arbeit machen (müssen). Genau wie beim Fotografen.
 
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.344
Vielleicht kommt ja auch ein Jäger, der bisher kein Wiederlader ist, zu diesem Hobby, weil er nun etwas darüber gelesen hat und anfängt sich mehr dafür zu interessieren.

Ich habe z.B. noch kein einziges "Jagdabenteuer" in der WuH von mir unbekannten Jägern gelesen. Es geht mir persönlich am A. vorbei, wieso Heinz seinen Lebenskeiler verpasst hat, der güldene Tau Sabine zum schwärmen bringt und Lothar den ernsten Maibock mit seinem Sohn zu Hause ... wie auch immer. Geht vielleicht auch anderen so und dennoch wissen wir, dass so etwas in eine WuH gehört und viele es lesen. Da blätter ich dann einfach weiter.

@boule Mach mal, finde die Idee gut (auch wenn ich wiederladen lasse) und tatsächlich investierst Du damit sehr viel mehr ins Forum als es der Kritiker tut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Aug 2008
Beiträge
2.982
wenn ich nicht völlig falsch liege, gab es viele Artikel zum Wiederladen in der WuHin den 70ern und 80ern, u.a. von Werner Reb. Einer ist mir im Gedächtnis geblieben: "Süße Siebzehn - Sweet Seventeen", ein Elaborat über mehrere Seiten - auch zum Einsatz dieser Patrone (.17 Rem) in der Praxis.
 
Registriert
7 Jan 2017
Beiträge
1.824
Ich finde man sollte die ganz guten gewerblichen Wiederlader in Deutschland mal vorstellen. Ohne das Forum hätte ich die Möglichkeiten für z.B. Reichenberg HDB oder ähnliches nicht gekannt. Dazu dann noch ein bisschen was zum Versand von Munition und ein paar 100.000 Jäger in Deutschland sind schon mal erheblich schlauer.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
82
Zurzeit aktive Gäste
342
Besucher gesamt
424
Oben