ASP in Deutschland aktuell

Anzeige
Registriert
26 Jul 2002
Beiträge
1.462
Auszug aus dem Mitbewerberforum:
"Der Ortsteil Groß Glienicke liegt westlich von Berlin direkt an der ehemalige innerdeutsche Grenze. Die Berliner Stadtgrenze ist nur 200 Meter vom Fundort entfernt, auch der Berliner Grunewald befindet sich in direkter Nähe".

Oh, oh, jetzt wird es ganz spannend. Die armen Berliner Stadt-Wildschweine. Da könnte, ja: muss, was auf die zukommen.
Mal schauen, wie es jetzt weiter geht.
 
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.436
Unabhängig davon, dass das eine bitter ernste Sache jetzt wird (den Sauenbestand in Berlin jagdlich einzuhegen versucht man schon lange). Und in Berlin irgendwas abzuzäunen ist auch aufgrund der dichten Besiedlung, dem Verkehrsnetz und den damit förmlich verwobenen Sauenbeständen meines Erachtens nach kaum möglich. Vielleicht nicht mal sinnvoll...

Aber: Potsdam ist wirklich nicht um die Ecke von MOL - wie kommt die ASP dort hin ? Fliegen die erkankten Stücke plötzlich, oder wurde hier "verschleppt".... ?
Den Gedanken möchte ich am liebsten verwerfen, aber er drängt sich einem angesichts der eigentlich (Ausnahme Belgien damals) eher kontinuierlichen Ausbreitung der ASP bisher leider doch etwas auf.

https://msgiv.brandenburg.de/sixcms..._MSGIV_ASP_Verdachtsfall_Potsdam_20210108.pdf

https://www.ljv-brandenburg.de/asp/
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
3.980
Unabhängig davon, dass das eine bitter ernste Sache jetzt wird (den Sauenbestand in Berlin jagdlich einzuhegen versucht man schon lange). Und in Berlin irgendwas abzuzäunen ist auch aufgrund der dichten Besiedlung, dem Verkehrsnetz und den damit förmlich verwobenen Sauenbeständen meines Erachtens nach kaum möglich. Vielleicht nicht mal sinnvoll...

Aber: Potsdam ist wirklich nicht um die Ecke von MOL - wie kommt die ASP dort hin ? Fliegen die erkankten Stücke plötzlich, oder wurde hier "verschleppt".... ?
Den Gedanken möchte ich am liebsten verwerfen, aber er drängt sich einem angesichts der eigentlich (Ausnahme Belgien damals) eher kontinuierlichen Ausbreitung der ASP bisher leider doch etwas auf.

https://msgiv.brandenburg.de/sixcms..._MSGIV_ASP_Verdachtsfall_Potsdam_20210108.pdf

Genau betrachtet, war Belgien keine Ausnahme; die Sprünge von Ostpolen über Warschau und dann an die Oder heran bzw. das ansatzlose Auftauchen der ASP in Tschechien haben ja von Anfang an die menschliche Verbreitung als die größte Verbreitungsgefahr in den Fokus gerückt...
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
11.961
Und in Berlin irgendwas abzuzäunen ist auch aufgrund der dichten Besiedlung, dem Verkehrsnetz und den damit förmlich verwobenen Sauenbeständen meines Erachtens nach kaum möglich. Vielleicht nicht mal sinnvoll...

Man kann davon ausgehen, dass eine Zäunung dort komplett sabotiert wird, dagegen ist der Zaun im Oderland ein Kinderspielplatz.


Potsdam ist wirklich nicht um die Ecke von MOL - wie kommt die ASP dort hin ? Fliegen die erkankten Stücke plötzlich, oder wurde hier "verschleppt".... ?

Verschleppung ist wahrscheinlich, siehe den Artikel den ich gestern eingestellt habe, aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass außerhalb der bisher betroffenen Gebiete gezielt gesucht werden würde, nicht mal stichpunkt/rasterartig.


CdB
 
Registriert
27 Nov 2016
Beiträge
15.875
topagrar:
ASP-aktuell: +++ Neuer ASP-Verdachtsfall in Potsdam (8.01.21) +++ Bestätigung durch das FLI steht noch aus +++ aktuell 480 ASP-Funde bei Wildschweinen +++
 
Registriert
12 Dez 2009
Beiträge
1.189
https://www.havelland.de/umwelt-lan...informationen-zur-afrikanischen-schweinepest/

ASP ist bestätigt, Supergau eingetreten. Dort im Süden und Westen Berlins sind die größten Sauenpuffs, die Bejagung der letzten Jahre mehr als mangelhaft und dazu eine Bevölkerung die die Sauen mit Nudeln und Plätzchen "hegt und pflegt".

Eine Zäunung ist nicht machtbar, der durchschnittliche Berliner würde sich aber sowieso an keinerlei Betretungsverbote oder Einschränkungen der Hunderunde halten.

Das Virus wird innerhalb von ein paar Wochen in ganz Berlin grassieren und von dort aus sternförmig unaufhaltbar ins Umland schwappen.
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
3.980
Man kann davon ausgehen, dass eine Zäunung dort komplett sabotiert wird, dagegen ist der Zaun im Oderland ein Kinderspielplatz.

Verschleppung ist wahrscheinlich, siehe den Artikel den ich gestern eingestellt habe, aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass außerhalb der bisher betroffenen Gebiete gezielt gesucht werden würde, nicht mal stichpunkt/rasterartig.
CdB

Hatte man die Kadaversuche und -entsorgung nicht an die Firma "Lupus und Lupinchen" übertragen?
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
11.961
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
11.961
Hatte man die Kadaversuche und -entsorgung nicht an die Firma "Lupus und Lupinchen" übertragen?

Ich hatte das schon mehrmals angesprochen, eine rastergebundene Suche außerhalb der schon betroffenen Gebiete. Mit diesem Fund ist jetzt ein Punkt erreicht an dem es keine Möglichkeit mehr gibt das einzudämmen, das gesamte Havel-Elbegebiet ist durch keine Barriere mehr wirksam zu sperren.


CdB
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
3.980
Ich hatte das schon mehrmals angesprochen, eine rastergebundene Suche außerhalb der schon betroffenen Gebiete. Mit diesem Fund ist jetzt ein Punkt erreicht an dem es keine Möglichkeit mehr gibt das einzudämmen, das gesamte Havel-Elbegebiet ist durch keine Barriere mehr wirksam zu sperren.

CdB

Es ist eigentlich unglaublich, als in Belgien die ASP aufploppte, wohlgemerkt 70/80 km von der deutschen Landesgrenze entfernt und mit Luxemburg dazwischen, begannen in NRW, RLP und dem Saarland die Veterinäre zu rotieren. Es gibt Pläne, konkrete Vorbereitungsmaßnahmen für den Fall der Fälle und Planübungen. Die Jägerschaft ist aufgefordert, ein intensives Monitoring durchzuführen und die Beprobung von Indikatortieren wird finanziell unterstützt.
Dabei sind sicherlich Fehler gemacht worden und es ist viel daneben gegangen. Aber mittlerweile liegt den Veterinärämtern aller Ebenen in RLP ein über 100seitiger Einsatzplan vor, der eigentlich beeindruckend ist.
In Bbg. dagegen steht die ASP im Land - und es passiert außerhalb der Kernzone... NICHTS! :oops:
 
Registriert
23 Mrz 2005
Beiträge
881
ASP*_innen-Bekämpfungsmaßnahmen. Aber nur genderneutral, vegan, antifaschistisch und autofrei organisiert!

Und Schwarzkittel ist rassistisch konnotiert....geht also eh nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben