ASP in Deutschland aktuell

Anzeige
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.607
Es gibt in Polen einen Hersteller für Container zum Aufbrechen. Die bauen gerade 430 (!) Container für die Slowakische Regierung:


Und in D ist man schon froh wenn es /Kreis einen Konfiskat-Behälter gibt. 🙄
 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
905
Bekam gerade eine Mail von einem Jagdfreund aus Lublin (Nähe Ukraine und Bialowice), es gäbe dort kein Schwarzwild mehr... Früher Sauen satt...
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.210
Mist, is nich mehr weit weg von uns.
Das wird noch ne schöne Schmiere.
Ein Mitjäger und Gatterbesitzer meinte schon, dass es u.U. wenig lohnend sein könnte, hier noch ne Jagd zu pachten. Außer Sauen und Rehen is hier ja nicht viel.
Jemand Rezepte für Fux?

......
 
Registriert
1 Nov 2013
Beiträge
2.767
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.847
Ein Jagdfreund verweigert die Covid-19 Immunisierung, weil er fehlende Langzeitstudien vermisst. Bei der ASP würde es ja auch bereits eine Impfung geben, die wäre wegen der fehlenden Langzeitstudien aber nicht freigegeben 🥴. Abgesehen davon, dass der Vergleich hinkt und wohl die "Langzeitwirkung" bei einer möglichen ASP-Impfung gemeint ist (um Nebenwirkungen braucht man sich nicht zu sorgen, ASP ist immer tödlich): Wie ist der offizielle Stand? Kommt die Impfung, wer soll die, und wenn wie, einer Wildsau überhaupt verabreichen? Gibt's hier Veterinäre mit robusten Infos?
 
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.464
Na, sinnvoll wäre es, die Zucht- Mast und Tierparksauen zu immunisieren. Der Natur lassen wir dann freien Lauf. Es wäre ja eh naiv zu meinen, wir veranstalten das alles aus Mitgefühl für die Wildschweine.
 
Registriert
1 Nov 2013
Beiträge
2.767
Ein Jagdfreund verweigert die Covid-19 Immunisierung, weil er fehlende Langzeitstudien vermisst. Bei der ASP würde es ja auch bereits eine Impfung geben, die wäre wegen der fehlenden Langzeitstudien aber nicht freigegeben 🥴. Abgesehen davon, dass der Vergleich hinkt und wohl die "Langzeitwirkung" bei einer möglichen ASP-Impfung gemeint ist (um Nebenwirkungen braucht man sich nicht zu sorgen, ASP ist immer tödlich): Wie ist der offizielle Stand? Kommt die Impfung, wer soll die, und wenn wie, einer Wildsau überhaupt verabreichen? Gibt's hier Veterinäre mit robusten Infos?

Prinzipiell erst einmal das wichtigste vorneweg:
Bei Ausbruch der Schweinepest greift sofort die Schweinepestverordnung und regelt alle weiteren Maßnahmen!


Es wird in absehbarer Zeit keinen Impfstoff gegen die ASP geben,
bei der KSP hingegen war die orale Immunisierung der Schwarzwildbestände neben der Reduktion der Bestände und dem konsequenten Monitoring ein wichtiges Tool zur Eradikation der KSP in den Schwarzwildbeständen!



Für die Jäger bedeutet dies in erster Linie, das Wildschweine so konsequent bejagt werden müssen, das die Populationsdichte auf das maximale erreichbare Minimum reduziert wird!
D.h. in der Praxis konkret Bejagung als ob man das Schwarzwild ausrotten wollte, auch durch Nutzung aller technischen und jagdlichen Möglichkeiten, um die Schwarzwilddichte soweit als möglich zu senken!
Weiterhin sind Totfunde und verdächtige Stücke der zuständigen Behörde zu melden und eine Beteiligung an Überwachungsprogrammen (Monitoring) unerlässlich, um einen potentiellen Ausbruch so früh wie möglich zu detektieren.
Hegegedanken, Revier-Egoismen, Abschussverweigerungen und/oder auch andere Bewirtschaftungsmodelle für das Schwarzwild sind in dieser Situation bezüglich der Bekämpfung und auch Vorbeugung eines Ausbruchs der ASP kontraindiziert!

Hoffe ich konnte dir deine Fragen damit einigermaßen beantworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
26
Zurzeit aktive Gäste
249
Besucher gesamt
275
Oben