ASP in Deutschland aktuell

Anzeige
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
620
Mist, is nich mehr weit weg von uns.
Das wird noch ne schöne Schmiere.
Ein Mitjäger und Gatterbesitzer meinte schon, dass es u.U. wenig lohnend sein könnte, hier noch ne Jagd zu pachten. Außer Sauen und Rehen is hier ja nicht viel.
Jemand Rezepte für Fux?

......
Geht mir schon seit fast 2 Jahren so. Gott sei Dank haben wir reichlich Wasser und somit Federwild da. Und Raubwild Bejagung macht auch Spaß.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.757
Ja, ich jag auch gern Füchse, um dem Niederwild hier zu helfen.
Aber zu Fressen hab ich dann nix mehr, wenn die ASP die Steckdosen weggemacht hat und der Graue die Rehe.
Sauen sind jetzt schon selten, ist zum Heulen. Entweder mal selten ein Einzelnes Stück oder eben gleich ne 5ßer Rotte, dann ist aber Achterbahn.
 
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
6.922
Steht ja auch in der aktuellen WuH, dass die Pachtpreise in den betroffenen Revieren drastisch fallen.

Keine Sauen mehr, Rehwild holt der wolf, Niederwild gibt's schon lange nicht mehr, bleibt manchmal noch etwas Rotwild ...
 
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.465
Ja, ich jag auch gern Füchse, um dem Niederwild hier zu helfen.
Aber zu Fressen hab ich dann nix mehr, wenn die ASP die Steckdosen weggemacht hat und der Graue die Rehe.
Sauen sind jetzt schon selten, ist zum Heulen. Entweder mal selten ein Einzelnes Stück oder eben gleich ne 5ßer Rotte, dann ist aber Achterbahn.
Wenn die Rechnung aufgeht, dann werden die Regionen, die sehr niedrige Bestandsdaten haben, so wie du es beschreibst, von der ASP verschont bleiben.
Oder man wundert sich, was dann doch alles da war ...
 
Registriert
28 Okt 2018
Beiträge
554
Meinst an Sammelstelle oder Zuhause? Mitpächter hat sich ne Tonne hinstellen lassen, wir schaffen alles zu ihm. Das klappt eigentlich, habe auch schon Aufbruch bei mir zu Hause abholen lassen. Zur Sammelstelle kann ich nix sagen.
 
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
620
Mein Revier liegt in Zone 2, wohnen tu ich im Sperrgebiet.
Bis jetzt wissen wir noch nicht mal wo Sammelstellen sind, absolut null Infos. Und wenn ich sehe wie der Zaun gebaut wird, bekomm ich einen Lachkrampf. Der Ausbruch war am 8.10. bis jetzt noch nicht mal die Hälfte des Gebiets gezäunt. Und so wie es derzeit ausschaut bleiben die Waldwege frei, sprich ohne Zaun. Desweiteren absolut keine Infos an die Bevölkerung und Schilder stehen auch nirgends.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
40
Zurzeit aktive Gäste
166
Besucher gesamt
206
Oben