ASP in Deutschland aktuell

Anzeige
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.742
Gefällt mir
2.166
Wie überraschend :cautious:. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist...
Gruß-Spitz
Ein Großteil dieser Forderungen wird vom DJV und diversen LJVs bereits seit Jahren erhoben - und von den Institutionen an die sie gerichtet sind ebenso seit Jahren ignoriert oder verschleppt; z.B. die Bejagungsschneisen. Andere sind in verschiedenen Bundesländern ganz unterschiedlich geregelt.
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
939
Gefällt mir
695
Hast Du eine Leseschwäche?
Ich habe es gehörtgehörtgehörtgehört.
Ich habe nicht behauptet, dass das so ist.

Schreibe doch, wenn Du Dich daran störst, an den Foreninhaber, dass künftig nur noch Beiträge mit verlinkten Quellenangabe gepostet werden dürfen.

Dein ÖJV-Hass wirkt pathologisch.
Nur für alle, die wissen wollten, wie Framing funktioniert:

ÖJV per se böse —> verknüpfe Deinen Diskussionspartner mit dem ÖJV —> alle seine Argumente und Aussagen sind daher nichtig —> wiederhole das Unwort in jedem Satz, so dass sich die Verknüpfung mit böse und abzulehnen bloß einprägt. Dann braucht man gar nicht mehr mit dem Ggü zu diskutieren.

Ein feiner Argumentationsstil macht sich hier breit. *kopfschüttel*
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.742
Gefällt mir
2.166
Nur für alle, die wissen wollten, wie Framing funktioniert:

ÖJV per se böse —> verknüpfe Deinen Diskussionspartner mit dem ÖJV —> alle seine Argumente und Aussagen sind daher nichtig —> wiederhole das Unwort in jedem Satz, so dass sich die Verknüpfung mit böse und abzulehnen bloß einprägt. Dann braucht man gar nicht mehr mit dem Ggü zu diskutieren.

Ein feiner Argumentationsstil macht sich hier breit. *kopfschüttel*
das funktioniert andersherum genauso - und wird ebnfalls genauso betrieben...
 
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
688
Gefällt mir
1.126
Ich habe heute Bilder von einem Bekannten vom Zaun der Kernzone erhalten. Der Zaun ist über weite Strecken zerstört, geklaut, umgelegt oder unterlaufen und nicht unter Spannung.... Wie blöd müssen Menschen eigentlich sein??
Ich fürchte, ohne ständige Begehung/Bestreifung kann man die Zäunung vergessen.
Die Bilder kursieren auch in den WLV-Gruppen
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.326
Gefällt mir
3.473
Ich hoffe hier wird nicht der Zaun an der Grenze von BB zu Polen mit dem neuen Zaun der Kernzone verwechselt!?
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
2.639
Gefällt mir
2.318
Einige Leute scheinen bis heute nicht zu realisieren, daß wir eine offene Grenze mit enormen Wohlstandgefälle haben. Ein Weidezaungerät mit Batterie oder der Finderlohn für einen Kadaver sind ein paar Kilometer entfernt ein Wochenlohn. Die Neiße ist ein besserer Bach über den man problemlos kommt. Der Finderlohn hat gestern dafur gesorgt, das die Gegend von Leuten geflutet wurde, die sich das Geld verdienen wollten. Dabei stören solche Zäune nur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.406
Gefällt mir
12.680
Nein
das wird durch dich oder den jeweiligen JAB getupfert und der Tupfer geht dann den jeweiligen Weg ins entsprechende Untersuchungsamt, womöglich über das Vet-Amt!
Ist eigentlich nicht so schwer und der Aufwand wird in einigen Bundesländern auch noch honoriert!;)

Gruß

Prinzengesicht
und man drückt bei Tierfundkataster den Knopf in der APP. Abdecken ist auch nicht schlecht.
Leute sind noch wenig Desinfektionskonzepte bekannt gemacht. Die Schuhe könnten kontaminiert sein und wer will der Verschlepper sein?

Wer Funde verheimlicht, hat in kurzer Zeit ein noch größeres Problem. Das hilft nicht.
Allerdings muss man auch ehrlich sein, dass die Infektion eben ihren Weg gehen wird.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.406
Gefällt mir
12.680
das funktioniert andersherum genauso - und wird ebnfalls genauso betrieben...
Aber beim ÖJV ist das berechtigt ;)

Zum aktuellen Stand mehren sich Funde, aber es werden von den noch nicht bestätigten derzeit keine regionalen Angaben gemacht.

Die Gerüchteküche brodelt noch viel wilder. Da sollte man ruhiger werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
2.111
Gefällt mir
3.130
Und hier für alle einmal herausgestellt, die eindeutige Aussage der alten Lodenjockel vom DJV, bezüglich der bösen, von "den Verbänden" blockierten, Nachtzieltechnik:
"Nachtzieltechnik und künstliche Lichtquellen
Der Einsatz von Nachtzieltechnik (Vor- und Aufsatzgeräte) sollte bundesweit auch mit
Infrarot-Aufheller für die Jagd auf Schwarzwild möglich sein. Dazu sollte im Zuge der
Änderung des Bundesjagdgesetzes auch § 40 Abs. 3 WaffG entsprechend ergänzt werden.
Künstliche Lichtquellen sollten waffenrechtlich auch an der Waffe angebracht werden dürfen,
sofern der Einsatz jagdrechtlich im Einzelfall erlaubt ist."
:unsure:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben