Auf der Suche nach einer kleinen dünnen Zigarre...

Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.310
Gefällt mir
2.618
#31
Ich nehme mal diese oder jene. Auf jedenfall ist bittere Schokolade mit Meeres Salz am Board wenn’s nen gemütlicher Genuss Ansitz werden soll . Dackel Quartz dann krummer Hund )))
623509AE-FF81-4457-88D6-E1686E34BCEF.jpeg 739E1B9D-8806-41EB-94A4-0FD10ABCAF59.jpeg D3B57E70-EF2D-4DE5-A81C-A00584BC7E8C.jpeg
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
1.231
Gefällt mir
2.316
#32
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.310
Gefällt mir
2.618
#33
So gehört sich das!!! Ich sag ja Jäger wissen wo es lang geht )
Sieht sehr gut aus
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
864
Gefällt mir
634
#35
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.208
Gefällt mir
6.067
#39
Hallo Rockpapst,

"Krumme Hunde", also die gezöpfelten Virginias von Villinger haben ein Kunststoffmundstück.
Die kann/soll man nur zu max. 2/3 runterrauchen, da sonst das Plastikröhrchen mitverbrennt.

Deshalb rauche ich diese Virginias (runterscrollen):

http://www.wolf-und-ruhland.de/

"Kleine Herrenvirginia" gerade und gezöpfelt, die rauchen ca. 30-35Min.
"Edelweißvirginia blau", mit mildem Havanna-Deckblatt, die rauchen ca. 40-45Min.
"Edelweißvirginia rot" mit stärkerem Brasil-Deckblatt, die rauchen ebenfalls ca. 40-45Min.

Das Munstück besteht aus Rohr (pflanzlich) und kann bedenkenlos mitgeraucht werden (auch wenn man dann "Heimweh" in die Augen bekommt).
Zudem befindet sich noch ein zusätzl. "Lufthalm" in der Virginia, der vorm Anzünden rausgezogen wird. Dadurch entsteht mittig durch die Virginia ein Kanal und die Zigarre zieht gut.

Einziger Nachteil: man bekommt heutzutage keine Lederetuis mehr für Virginias.

Wolff & Ruhland sind sehr nette Verkäufer und die Lieferung erfolgt prompt.
Die Virginias werden noch in alter Handarbeitsttradition hergestellt.
Virginiatabak ist ein mittelstarker Tabak, etwa wie Havanna, also zw. Sumatra und Brasil.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.606
Gefällt mir
1.766
#41
Ich rauche am liebsten Montechristo und Trinidad, Romeo y Julietta und Upmann ist auch lecker.

Für alle Anlässe bei denen ich mich nicht wirklich der Zigarre widme und eher nebenher rauche bin ich vor Jahren auf eine Hausmarke der John Aylesbury Händlergruppe gestoßen. Don Marco, sehr preiswert, geschmacklich auch gut, von denen gibt es auch kleine Formate. Generell greife ich wenn nichts kubanisches verfügbar ist gerne zu nicaraguanischen Zigarren.
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
1.231
Gefällt mir
2.316
#43
Der Trinidad konnte ich nie was abgewinnen.

Ganz groß finde ich die Cuaba oder eine Vegas Robaina. Ringgröße ist mir wichtiger als Länge, Robusto-Formate sind mir die liebsten. Oder Pyramiden.
 
Mitglied seit
21 Jan 2016
Beiträge
116
Gefällt mir
59
#44
mein Favorit für "zwischen durch":

"Herr Lehmann No.1"

Einer der letzten, wenn nicht die letzte, Cigarrenmanufaktur im Rheintal.
Badischer Geudertheimer Tabak in Lahr / Schwarzwald veredelt.
Regionaler geht nicht!

Herr Lehmann

1600379821034.png

Grüße und Weihei,
Carsten
 
Mitglied seit
19 Dez 2015
Beiträge
92
Gefällt mir
31
#45
... für die Geselligkeit.
Die Filterzigarette war schon immer mehr Qual als Genuss. Suchtmittel... davor viel selbstgedrehte... Zigaretten... nicht pornos!

brauche ich alles nicht mehr, aber ich möchte auf Tabak nicht verzichten. Aber Zigarren sind mir eigentlich immer zu groß, Zigarillos zu klein, zu heiss. Krumme Hunde sind eine Option, aber was gibt es da noch?
Kauf Dir eine schöne Pfeife!
 
Oben