Auf was achtet Ihr beim Zielfernrohr Einkauf

Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
621
Gefällt mir
313
#16
Hallo Community,

mich würde mal interessieren, auf was Ihr so achtet beim Einkauf von Zielfernrohren (Ausgenommen für welche Zweck natürlich). Die Hersteller geben viele unterschiedliche Daten mal mehr und mal weniger an. Angefangen von der Lichttransmission bis hin zu Sehfeld, Gewicht etc. Aber was davon ist wichtig beim Kauf. Ist die Transmission ob jetzt z.B. bei den neuen Minox von 94 % oder DDoptics von 94,7 % überhaupt für das bloße Auge in der Dämmerung bemerkbar?
Manche ZF haben einen Tunnelblick bei niedriger Vergrößerung.
Das Sehfeld ist mir wichtig, besonders wenn auch DJ damit gewollt ist.
Der LP ist mir wichtig, wenn er für DJ gebraucht werden soll muss er Tagfahrlicht haben!🤓
Die Optische Leistung ist nur schwer zu prüfen (besonders im Laden) man muss sie im direkten Vergleich bei Dämmerung im Revier prüfen.
Das ZF sollte auf der Waffe montiert sein. Ging mir jedenfalls so als ich den Eyeboxfehler eines ZF erst erkannte als ich es montiert hatte.
Die Schussfestigkeit kann ich nicht prüfen, das merkt man wenn es zu spät ist!
Die Haptik von einen ZF? Vergiss es, nehm Dir ein billiges Hawke und Du wirst nichts erkennen was daran schlecht ist.
Das Absehen natürlich, das ist aber Geschmacksache! Wmh
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.085
Gefällt mir
3.643
#18
Die Einen brauchen etwas "Greenwashing" fürs Image und die anderen haben bemerkt, dass es sich mit einem guten Funktionärsgehalt im schicken Berlin Mitte doch etwas angenehmer leben lässt.

Nachdem der Nabu die großzügig von VW gesponsorte "saubere" Diesel Flotte an schicken silbernen Flitzern die hier nahe am Regierungsviertel die Parkplätze füllen, im Kontext der Dieselschmuddeleien der Wolfsburger hat diskret auslaufen lassen, gibts seit einiger Zeit eine Neuauflage mit Volkswagen financial services....

...hier natürlich mit dem super sauberen, allseits begehrten Windspargel-Strom-Modell unserer Nabu-Vogelfreunde (denn die Zeiss Kooperation haben die ja gemacht um Vogelbeobachtungen mit den tollen Zeiss Ferngläsern zu unterstützen, jajajaaaa :geek:).

Und mit der Volkswagenbank will man ja vor allem Moore schützen. Und ganz nebenbei schmuddelig herzustellende und zu "entsprgende" Schwermetall-Autobatterien und die Bereitstellung einer gigantischen Ladestationsinfrastruktur "grünisieren" .:rolleyes:

https://www.vwfs.com/media/press-re...vices-and-nabu-launch-e-mobility-program.html

https://www.handelsblatt.com/untern...-des-schwachen-automarktes-mehr/25302494.html


Wie hatte schon der alte Kaiser Vespasian so trefflich erkannt:

Pecunia non olet !
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
4.926
Gefällt mir
9.656
#20
Als Brillenträger mit Astigmatismus ist das nicht so einfach, ich entscheide daher immer nach Durchblick. Zudem kommt mir nix mit höheren Zoom rein, je höher der Zoom- Faktor deto mehr kompromisse müssen eingegangen werden und ich bevorzuge Absehen in der ersten BE. Ansonsten muss es zum angedachten Verwendugszweck passen,
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: ANS
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
458
Gefällt mir
386
#21
Die Einen brauchen etwas "Greenwashing" fürs Image und die anderen haben bemerkt, dass es sich mit einem guten Funktionärsgehalt im schicken Berlin Mitte doch etwas angenehmer leben lässt.

Nachdem der Nabu die großzügig von VW gesponsorte "saubere" Diesel Flotte an schicken silbernen Flitzern die hier nahe am Regierungsviertel die Parkplätze füllen, im Kontext der Dieselschmuddeleien der Wolfsburger hat diskret auslaufen lassen, gibts seit einiger Zeit eine Neuauflage mit Volkswagen financial services....

...hier natürlich mit dem super sauberen, allseits begehrten Windspargel-Strom-Modell unserer Nabu-Vogelfreunde (denn die Zeiss Kooperation haben die ja gemacht um Vogelbeobachtungen mit den tollen Zeiss Ferngläsern zu unterstützen, jajajaaaa :geek:).

Und mit der Volkswagenbank will man ja vor allem Moore schützen. Und ganz nebenbei schmuddelig herzustellende und zu "entsprgende" Schwermetall-Autobatterien und die Bereitstellung einer gigantischen Ladestationsinfrastruktur "grünisieren" .:rolleyes:

https://www.vwfs.com/media/press-re...vices-and-nabu-launch-e-mobility-program.html

https://www.handelsblatt.com/untern...-des-schwachen-automarktes-mehr/25302494.html


Wie hatte schon der alte Kaiser Vespasian so trefflich erkannt:

Pecunia non olet !
Merkwürdig - auf soetwas achte ich beim Zielfernrohr Einkauf überhaupt nicht.
 
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
690
Gefällt mir
1.397
#23
... Zusammen mit der noch in den 80er/90er Jahren in Deutschland gefertigten Qualitätsmechanik der großen Premiumhersteller, macht das Gebrauchtgläser aus der Zeit interessant.
Lieber @Sirius,
die Empfehlung solch modernen " Kilometerbüchsenzubehörs" aus Deinem Mund? (Nutze ich übrigens zu meiner großen Zufriedenheit seit 1994: S&B 2,5-10x 56)

Ich hätte auf ein "Zielvier, mehr braucht koa Sau" gehofft...

Nix für ungut...;)

p.s. Du könntest mit einer eigenen Nachtjagdlösung in eine Marktlücke vorstoßen: Messingkerzenhalter mit Suhler Einhakmontage...
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.556
Gefällt mir
21.917
#26
Nö, kann man sehen. Wenn nicht, liegts an dir, nicht am Glas.

und hinzu kommt bspw, variable Gläser der 80er/90er kennen alle noch den Tunnelblick bei niedrigen Vergrößerungen.
Das ist Lötzinn;)
Auf dem Drilling, welchem ich meinem Sohn überlassen habe, ist ein Zeiss 3-12x56 von Anfang der 90er montiert. Da ist nix mit "Tunnelblick", wenn Du den suchst, kann ich Dir ein Bxuer x-10x50, das ich auf einer 22 WMR habe empfehlen, solch ein Schrott.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
12.556
Gefällt mir
21.917
#28
Durch das Glas habe ich viele hundert mal "genau hingeschaut" damit habe ich eine 3stellige Zahl an Schalenwild geschossen und dabei immer "genau hingeschaut".;)
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
4.844
Gefällt mir
2.865
#30
Also wer behauptet er sieht zwischen einem Premium Glas aus den 80er/90er keinen Unterschied, zu einem neuen Premium Glas aus 2020, der muss wirklich blind sein auf beiden Augen.

Und ich hab im Schrank auch noch das ein oder andere ältere Swaro und auch Zeis stehen. Das ist kein Vergleich zu aktuellen ZFs.

Ansonsten Kauf ich was ich je nach Waffe brauche. Sind es reine Jagdwaffen idR. Swaro da die m.M. die Komplettesten ZFs für meinen Anspruch bauen.
 
Oben