auf welche Entfernung schießt Ihr mit Rotpunktvisieren z.B. auf Rehwild (Eotech u.s.w.)

Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
54.754
Gefällt mir
8.074
Genau so.
Ging mir mal kurz nach Erwerb des JS auch so, Büchse, neues Glas, Flinte und einiges mehr.
Aber eine vermeintlich brauchbare DJ-Optik musste her, also Aimpoint, für ein richtiges Glas war einfach kein Geld. Für mich ein Irrweg.
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.693
Gefällt mir
2.000
Zeiss !!!! Compact Point. ....dimmbar. ....
....Von so • ......bis so ●......damit kann sogar ein Fernschuss sitzen. ....!
Grüße + WMH Olli
 
Mitglied seit
25 Aug 2005
Beiträge
2.864
Gefällt mir
455
Zur Ausgangsfrage: Ich mit DS2 bis max 50-60 Meter.

Zwar nicht ganz Thema was ich für mich aber letzte Woche wieder festgestellt habe ist: Auf dem Stand einige Fahrschweine mit der BDB über DS2 in 9,3X74 beschossen. Seit ich mit der Steelaction .308 und SD jage, komme ich mit den Abzügen der DB nicht mehr zurecht, trotz Seitenschlossen. Habe z.T. gemuckt wie ein Anfänger. Ich halte es zwischenzeitlich für sehr wichtig sich nicht der "Vielweiberei" hinzugeben und sich beim Üben und der anstehenden Jagd stets des selben Geräts zu bedienen.



Füxlein
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.693
Gefällt mir
2.000
Horrido. .....das DDS 2 .....Ist verglichen mit meinem jetzigen (obwohl preislich ähnlich ) Compactpoint, ein Kinderspielzeug. .....der Punkt strahlt (vom Batteriewechsel ganz zu schweigen ) kann nicht variiert werden, die Schrauben sind zu weich und zeigen nach DJ Einsatz Rost. ....!
Grüße +WMH Olli
 
Oben