Aufbewahrung von Waffen und Munition im Wochenendhaus

Mitglied seit
18 Apr 2016
Beiträge
440
Gefällt mir
216
#61
Es geht ja nicht um ein unbewohntes Gebäude, sondern um ein nicht dauerhaft bewohntes Gebäude.
Und darunter fallen nach der allgemeinen Vorschrift zum Waffengesetz zu Paragraph 36.2.9 nun mal auch Ferienhäuser, -wohnungen usw.
Ergo ist ein 1er Schrank Pflicht.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
2.390
#62
dass ein A Schrank ausreichen müsste, auch wenn er "neu" gekauft wird.
wenn der 1 er reichen würde (was sehr beruhigend ist) für dieses Gebäude(Wohnung), dann tut man gut daran hier nicht zu spaaren. Ansonsten die Antwort des Sachbearbeiters abwarten. Schriftlich.
sca
 
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
669
Gefällt mir
74
#63
Es geht ja nicht um ein unbewohntes Gebäude, sondern um ein nicht dauerhaft bewohntes Gebäude.
Und darunter fallen nach der allgemeinen Vorschrift zum Waffengesetz zu Paragraph 36.2.9 nun mal auch Ferienhäuser, -wohnungen usw.
Ergo ist ein 1er Schrank Pflicht.
Nein,Nein und Nein!

Entscheidet euch mal! Entweder er ist gezwungen einen Zweitwohnsitz zu melden, dann ist es kein nicht dauerhaft bewohntes Gebäude mehr, auch wenn er lediglich jedes zweite Wochenende im Jahr dort verbringt-》 also A bzw. neu 0.

Oder es ist seine FW, regelmäßig wird die ja gekauft und nicht gemietet wie hier der Fall. Aber das ist ja mal egal. Es wird kein zweitwohnsitz gemeldet. Nun ist es ein dauerhaft nicht bewohntes Gebäude welches einen 1er benötigt um dort bis zu 3 Langwaffen bei Abwesenheit zu verwahren. Sollte er sehr unregelmäßig Waffen dort verwahren. Etwa nur 2 Novemberwochenenden zur Drückjagd und sonst nie, bräuchte er gar keinen Waffenschrank.
 
Mitglied seit
18 Apr 2016
Beiträge
440
Gefällt mir
216
#64
Doch, doch und doch.
Zitat aus der allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz:"36.2.9 Bei nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden nach § 13 Absatz 6 AWaffV handelt es sich um Gebäude, in denen nur vorübergehend Nutzungsberechtigte verweilen, wie z.B. Jagdhütten, Wochenend- oder Ferienhäuser oder –wohnungen."
Und genau das liegt hier ja vor.
Ergo 1er Schrank oder mit Genehmigung des SB auch 0er.
 
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
185
Gefällt mir
90
#65
Doch, doch und doch.
Zitat aus der allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz:"36.2.9 Bei nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden nach § 13 Absatz 6 AWaffV handelt es sich um Gebäude, in denen nur vorübergehend Nutzungsberechtigte verweilen, wie z.B. Jagdhütten, Wochenend- oder Ferienhäuser oder –wohnungen."
Und genau das liegt hier ja vor.
Ergo 1er Schrank oder mit Genehmigung des SB auch 0er.
Euch ist schon klar, dass sich der Artikel zu "nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden" darauf bezieht, dass die Waffen dort stets gelagert sind, auch wenn der Besitzer nicht anwesend ist?
Bspw. wenn die Waffen permanent in der Jagdhütte verbleiben oder zB. Hegeringswaffen, die am Schießstand gelagert werden.
 
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
240
Gefällt mir
189
#66
Euch ist schon klar, dass sich der Artikel zu "nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden" darauf bezieht, dass die Waffen dort stets gelagert sind, auch wenn der Besitzer nicht anwesend ist?
Bspw. wenn die Waffen permanent in der Jagdhütte verbleiben oder zB. Hegeringswaffen, die am Schießstand gelagert werden.
Jein. Weil die Zweitwohnsitzproblematik nirgends konkret benannt wird. Also macht die VwV da keinen Unterschied. Aber das macht ja praktisch eh kaum mehr einen Unterschied, seit min. 0/I vorgeschrieben ist.
 
Mitglied seit
18 Apr 2016
Beiträge
440
Gefällt mir
216
#67
Eben. Es wird nicht unterschieden, ob gerade bewohnt oder nicht.
Aber dafür gibt es ja die Möglichkeit, dass der SB dir Abweichungen genehmigt.
Siehe den ersten Beitrag auf Seite 2 vom Foristen Plump.
 
Oben