Aufbrechen im Carport

Anzeige
Registriert
21 Apr 2022
Beiträge
243
Moin zusammen,

da ich mit dem Aufbrechen meinen Kameraden im Revier nicht zu Last fallen will, möchte ich mir gerne meinen eigenen Aufbrechhilfe einrichten.
Als Örtlichkeit würde sich hier wohl am ehsten mein Carport anbieten, schon weil ich dann direkt mit dem Heckträger rückwärts zum Anschlagen fahren kann.

Das Problem ist wohl die Schräge, weshalb ich mir Gedacht habe einen Seilzug in die Wand beim Stromanschluss anzubringen und die Stücke dann über eine Umlenkrolle am Balken hochzuziehen.

Problem ist aber, dass alle elek. Seilzüge die ich bisher gefunden habe als "Top-Down" funktionieren, einen der auch seitlich zieht konnte ich nicht finden.

Hier mal ein Foto der Gegenbenheit, um so weiter ich nach links komme, um so mehr Deckenhöhe habe ich natürlich zur Verfügung.
PHOTO-2022-05-05-09-16-49.jpgPHOTO-2022-05-05-09-16-50.jpg

Vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee auf die ich noch nicht gekommen bin.

Vielen Dank schon mal
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
287
schränke Dich nicht unnötig ein. Die Seilzüge, die "top-down" funktionieren könnten auch "links-rechts"; hängt nur von der Installationsrichtung ab ;)

Wie @6.5x57R schon sagte, mit einer Umlenkrolle geht das auch mit den "top-down"-Varianten. (allerdings umgehst Du damit dann wahrscheinlich auch den Sicherheitsmechanismus. Also etwas Obacht..)

Alternativ könntest du Dir doch auch ein Stück waagerechten Balken unter die schrägen Balken frickeln, an dem Du dann das gute Stück installierst?
 
Registriert
30 Jul 2010
Beiträge
1.147
Eine Waagerechten Balken einziehen. An der Hausseite mit einem großen Winkel an der "Holzseite" direkt in einen anderen Träger verschrauben.
 
Registriert
5 Sep 2013
Beiträge
1.804
Beim Balkeneinziehen die verlorene Höhe unbedingt beachten. Dachbox oder ein neues höheres Auto stossen dann ggf. oben an, nicht dass du in 3-4 Jahren wieder umbauen muss.

Unten aufgeführtes Exemplar steht nur als Beispiel, es gibt sicher noch viel bessere und billigere usw., war das erste was ich gefunden habe. Da reicht eine Öse/Haken im Balken und du musst nix ausgleichen

 
Registriert
5 Jun 2013
Beiträge
469
Warum nicht einfach ein Vierkantrohr an Wand und Sparren (evtl. in Aufnahme zum Einlegen, dann kann es bei leicht entfernt werden) und daran verschiebbar die Winde montieren?
 
Registriert
7 Jul 2008
Beiträge
4.538
Aufbrechgalgen.JPG

So sieht`s bei mir aus.
An der Wand nirgends Platz gehabt, darum habe ich mir eine kleine Konsole gemacht an die ich die Winde unter die Kellerdecke montiert habe, Umlenkrolle aus dem Segelbedarf, Edelstahl, montiert und ferdisch.
Funzt auch, wenn man die Konsole an die Wand schraubt und das Seil durch zwei Rollen laufen lässt.

Bausaujäger
 
Registriert
3 Jan 2006
Beiträge
6.343
Und warum nicht einfach einen stabilen Ringhaken in einen Sparren eindrehen. Daran die elektr. Seilwinde (nicht mit Stahlseil, sondern Kette) hängen und gut ist's Wen man das möglichst nah an der Mauer macht, hat man sogar noch die Möglichkeit ein klappbares Ablagebrett zu installieren - für die Utensilien, die man so braucht.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.245
Und warum nicht einfach einen stabilen Ringhaken in einen Sparren eindrehen. Daran die elektr. Seilwinde (nicht mit Stahlseil, sondern Kette) hängen und gut ist's Wen man das möglichst nah an der Mauer macht, hat man sogar noch die Möglichkeit ein klappbares Ablagebrett zu installieren - für die Utensilien, die man so braucht.
...Schaukelhaken !
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.409
Anhang anzeigen 192891

So sieht`s bei mir aus.
An der Wand nirgends Platz gehabt, darum habe ich mir eine kleine Konsole gemacht an die ich die Winde unter die Kellerdecke montiert habe, Umlenkrolle aus dem Segelbedarf, Edelstahl, montiert und ferdisch.
Funzt auch, wenn man die Konsole an die Wand schraubt und das Seil durch zwei Rollen laufen lässt.

Bausaujäger


Da er soviel Platz an der Carport Decke hat, könnte man das sogar noch "verdrehsicher" machen.
Also einmal die Winde an die Wand (E-Winde vorzugsweise), DREI Umlenkrollen an die Decke:

Die erste lenkt das Windenseil, danach zwei paralell nebeneinander und zwei Seile mit Haken runter kommen lassen... et voila kann sich das Wild beim Aufbrechen nicht dauernd drehen.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
1.887
Einfach einen Balken zurechtschneiden und den Sparren waagerecht machen. Mit ein paar Vollgewindeschrauben hält das auch.
Da dran die elektrische Winde.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.926
@Bausaujäger und @Der Zuagroaste
Lacht nur....
Ich stand damals ziemlich blöd alleine da und die Sau baumelte fröhlich an der Decke.
Zum Glück konnte ich die Sau mit einer innigen Umarmung aus den Haken hängen🙄
Leider hat durch die Montage an der Wand und die Umlenkerei die Sicherheitssperre der Winde ausgelöst. Warum man aber bei ausgelöster Sperre das Seil weiterhin auf- aber nicht abwickeln kann, erschließt sich mir heute noch nicht.

Und zum Schluss zu meiner Ehrenrettung : die Konstruktion war nicht von mir, ich war nur Gast.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
46
Zurzeit aktive Gäste
174
Besucher gesamt
220
Oben