Aufbrechen im Carport

Anzeige
Registriert
22 Jan 2016
Beiträge
1.324
Ne Wat seid ihr fiese Lumpen… Da muss der arme Kerl Deko für die Frau bauen und ihr schließt daraus auf die allgemeinen Handwerklichen Fähigkeiten 🤣

Ich denke die angepeilte Lösung mit dem Rohr ist nicht verkehrt.


Anhang anzeigen 193239

Ich hab es für mich jetzt so gelöst, dadurch das der Teil zum hängen in Schienen läuft verdreht sich das Stück im Hängen nicht ständig.
Dazu kann ich es mit Stück durch die Gegend schieben um es beispielsweise leichter in die Kühlung zu hängen.
(Jaja… ich muss Unkraut roppen)
Dein Besen ist umgefallen.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
7.008
Die alten Drei Könige Schriftzüge könnte man auch mal abhängen. 😆
 
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
640
genauso, ich brech grds. im Gelände auf...niemand hat sich über den Zustand meiner gelieferten Wildes bisher beschwert...das Zeug und der Schweiß bleibt direkt in der Natur, nächsten Morgen ist alles wech !
Muß jeder selbst wissen...
(Wir lesen hier sogar von Jägern (und das sind wirkliche Jäger ;) !), die im Berg zerwirken ! )
Funktioniert aber nur solange keine ASP in der Nähe ist. Bei uns ist es verboten SW im Revier aufzubrechen.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
67.882
genauso, ich brech grds. im Gelände auf...niemand hat sich über den Zustand meiner gelieferten Wildes bisher beschwert...das Zeug und der Schweiß bleibt direkt in der Natur, nächsten Morgen ist alles wech !
Muß jeder selbst wissen...
(Wir lesen hier sogar von Jägern (und das sind wirkliche Jäger ;) !), die im Berg zerwirken ! )
Gammelfleischskandale wurden nie wegen des Geschmacks durch Kunden aufgedeckt....
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.245
Gammelfleischskandale wurden nie wegen des Geschmacks durch Kunden aufgedeckt....
Na, da hat unser Vielposter mal wieder schnell einen rausgelassen... :LOL:
Ohne daß ich mir nähere Mühe mache, einen eventuellen dumpfen Zusammenhang zwischen den Substantiven des posts und dem Faden-Thema herzustellen, kann ich ganz gelassen auf genügend Erfahrungen verweisen.

Meine inzwischen 4stellige Schalenwildstrecke wurde (soweit auf Einzeljagd erzielt) grundsätzlich von mir selbst nach bestem Wissen, Gewissen und routiniertem handwerklichen Können bearbeitet.
Von diesem Wild ging wiederum sicher 85 % durch professionelle Hände in die Veredelung und Vermarktung; niemals gab es in irgendeiner Form Reklamationen.

Ein Schuster, bleibe besser bei seinen Klamotten, äh Leisten... :LOL:

Andere mögen gern seitenlang diskutieren, wie herum man Wild an einem Balken aufhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.614
Na, da hat unser Vielposter mal wieder schnell einen rausgelassen... :LOL:
Ohne daß ich mir nähere Mühe mache, einen eventuellen dumpfen Zusammenhang zwischen den Substantiven des posts und dem Faden-Thema herzustellen, kann ich ganz gelassen auf genügend Erfahrungen verweisen.

Meine inzwischen 4stellige Schalenwildstrecke wurde (soweit auf Einzeljagd erzielt) grundsätzlich von mir selbst nach bestem Wissen, Gewissen und routiniertem handwerklichen Können bearbeitet.
Von diesem Wild ging wiederum sicher 85 % durch professionelle Hände in die Veredelung und Vermarktung; niemals gab es in irgendeiner Form Reklamationen.

Ein Schuster, bleibe besser bei seinen Klamotten, äh Leisten... :LOL:

Andere mögen gern seitenlang diskutieren, wie herum man Wild an einem Balken aufhängt.


Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: "Lieber Freund, das mache ich schon 20 Jahre so!" Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen.
 
Registriert
27 Aug 2003
Beiträge
1.285
Ob eine Umlenkrolle oder die E-Winde an einem Dachbalken befestigt wird, ist statisch gesehen völlig egal. Lediglich die Zughöhe ist bei der Umlenkrolle ggf. 20 cm größer. Ich würde eine Winde (mit Stahlseil) direkt an einem oder zwei Dachbalken in der Nähe der Wand befestigen.
Am Wildgalgen würde ich eine Umlenkrolle befestigen. Damit steigt die Zugkraft um das Doppelte.
Hmm, statisch ist das durchaus nicht egal. Umlenkrolle am Balken bedeutet Addition zweier Kraftvektoren im Umlenkpunkt - und damit eine höhe Kraft auf den Balken, als wenn die Winde drangeschraubt wird.

Oder anschaulich: dann zieht die Wutz an der Rolle mit 50 kg nach unten und die Winde mit 50 kg zur Seite (oder wohin auch immer). Bei Umlenkung um 90 Grad sind das 70,1 kg auf den Balken nach schräg unten.
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.208
Hmm, statisch ist das durchaus nicht egal. Umlenkrolle am Balken bedeutet Addition zweier Kraftvektoren im Umlenkpunkt - und damit eine höhe Kraft auf den Balken, als wenn die Winde drangeschraubt wird.

Oder anschaulich: dann zieht die Wutz an der Rolle mit 50 kg nach unten und die Winde mit 50 kg zur Seite (oder wohin auch immer). Bei Umlenkung um 90 Grad sind das 70,1 kg auf den Balken nach schräg unten.

(y)
Dann ist das noch ein Grund mehr die Winde unter die Decke zu schrauben.
 
Registriert
27 Aug 2003
Beiträge
1.285
Ja, ich würde auch was quer über zwei Sparren schrauben und dann die Winde dran. Kann auch ein Stahlrohr sein, bei den Winden ist ja meist ne Befestigung/Bügel dafür mit dabei. Die Sparren sehen ja ganz ordentlich dimensioniert aus - sofern vom Bild her erkennbar.
 
Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.718
Moin zusammen,

da ich mit dem Aufbrechen meinen Kameraden im Revier nicht zu Last fallen will, möchte ich mir gerne meinen eigenen Aufbrechhilfe einrichten.
Als Örtlichkeit würde sich hier wohl am ehsten mein Carport anbieten, schon weil ich dann direkt mit dem Heckträger rückwärts zum Anschlagen fahren kann.

Das Problem ist wohl die Schräge, weshalb ich mir Gedacht habe einen Seilzug in die Wand beim Stromanschluss anzubringen und die Stücke dann über eine Umlenkrolle am Balken hochzuziehen.

Problem ist aber, dass alle elek. Seilzüge die ich bisher gefunden habe als "Top-Down" funktionieren, einen der auch seitlich zieht konnte ich nicht finden.

Hier mal ein Foto der Gegenbenheit, um so weiter ich nach links komme, um so mehr Deckenhöhe habe ich natürlich zur Verfügung.
Anhang anzeigen 192885Anhang anzeigen 192886

Vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee auf die ich noch nicht gekommen bin.

Vielen Dank schon mal
Genau das habe ich.Vor vielen Jahren hab ich mal so einen Schwenkarm mit Seilzug angebracht. War von Einhell und kostete damals rund 100 Tacken.Mit dem Korb fahre ich rückwärts unter den Carport und hänge das Stück an den Karabinerhaken des Seilendes. Dann die Bedienung auf hoch und ab geht das Ganze. Mit dem Schwenkarm kann man sich das Stück zurechtdrehen. Zu beachten ist die Gesamthöhe beim Anbringen des Schwenkarmes (Platte mit Schwerlastdübel).
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
67.882
Meine inzwischen 4stellige Schalenwildstrecke wurde (soweit auf Einzeljagd erzielt) grundsätzlich von mir selbst nach bestem Wissen, Gewissen und routiniertem handwerklichen Können bearbeitet.
Von diesem Wild ging wiederum sicher 85 % durch professionelle Hände in die Veredelung und Vermarktung; niemals gab es in irgendeiner Form Reklamationen.
Gammelfleischskandale wurden immer erst durch Mitarbeiter des verarbeitenden Betriebs aufgedeckt, Thema Umetikettierung
Selten durch die Lebensmittelkontrolleure und NIE durch den Geschmack oder einen "Profi".

Unsere Steinzeitverdauung verträgt eine Menge Haut gout....
 
Registriert
11 Aug 2011
Beiträge
1.963
@Benji.308
Ich soll grade einen Balkonkran für einen einseitig gelähmten Kumpel bauen. Wenn vom Quadrahtrohr 45x45 (passend für diese Elektrowinden) was übrig bleibt kannst Du es gerne haben. Zur Not brate ich Dir auch zwei Platten dran mit denen Du es zwischen die Balken schrauben kannst.
Platten, Porto, eventuell verzinken gehen auf Dein Konto...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Zurzeit aktive Gäste
330
Besucher gesamt
443
Oben