Auflistung der Fallen-Typen

Anzeige
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.750
Gefällt mir
995
#16
Schaut sehr massiv aus!
Das feinere Gitter hinten ist als Schutz vor den Waschbären damit sie nicht zum Köder greifen können?
Wie löst die Falle aus?
Schaut aus als wäre oben eine Rattenfalle oder sowas in der Art und der Köder ist an ..... montiert/befestigt?

Weidmannsheil
 
G

Gelöschtes Mitglied 15851

Guest
#17
Kannst du auch ein Foto von der Falle im verblendeten Zustand zeigen?
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#18
Man kann die Falle verblenden, in dem man ein Brett über die Bügel legt, das beeinflusst den Auslösemachanismus nicht, dann kann man Zweige oder ein altes Tarnnetz drüber hängen, ich mach das aber nicht mehr. 20180418_112537.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#19
20180418_112606.jpg . 20180418_113156.jpg
.... ich hab zwei verschiedene Auslöser konstruiert, die sich auch bewährt haben , einmal der mit der Spitze, da kann man etwas aufspießen, zum Beispiel, einen Fischkopf im Winter , Maiskolben, Apfel usw. , immer das was du gerade fangen möchtest, dann den zweiten, das ist ein kleiner Becher mit einem Deckel , zum Schutz vor Vögel . Der Auslöser hängt frei in der Falle, wird von innen, durch die kleine Köderklappe, in die Gabel eingehangen, und mit dem Auslösergestänge gespannt. Klappe entsichern..... Bär kann kommen ;-)
Gruß aus der Lausitz
hoppel 61
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.935
Gefällt mir
24.486
#20
Spiel, Spass, Spannung, aber ich weiß nicht, ob ich mir das alles merken und die Fallen entsprechend scharf machen könnte?;-)

Horrido
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#21
20150410_084918.jpg
....zu Testzwecken hab ich mal eine doppelte gebaut, weil ja meist nicht nur ein Waschbär oder Marderhund kommt, hat sich aber nicht bewährt, bisher saß nur immer auf der einen Seite was drin . Aber einmal gleich drei, ich schau mal ob ich das Bild noch habe.
ho61
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#22
20160817_151843.jpg
.... hab ich noch :)
Gruß aus der Lausitz
hoppel61
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
31 Mai 2002
Beiträge
609
Gefällt mir
21
#23
Moin,
sicherlich eine stabile und fängige Falle , aber es ist und bleibt eine Drahtkastenfalle
Es ist praktisch unmöglich sie lichtdicht zu verblenden.
Damit ist sie für mich nicht tierschutzgerecht , weil das gefangene Wild immer versucht
Richtung Licht raus zu kommen und sich dabei verletzt.
Wenn Schwarzwild im Revier vorkommt , werden sie diese Art von Fallen schnell auf links gehdreht.Für den häuslichen Gebrauch Dachboden ect. sicherlich eine gut konstruierte Falle , aber für`s Revier eher ungeeignet und nicht mehr zeitgemäß.
Für mich persönlich sind Betonrohrfallen das zur Zeit beste.
Bin gerade dabei 3 Beton-Wipp-Rohr-Fallen mobil auf zu stellen , in dem ich sie auf Baggermatratzen oder ähnliches fest montiere und mit Kufen im unteren Bereich zu versehen.
Betonrohrfallen sind zwar aufwendiger,meist teurer aber was Tierschutz / Fängigkeit angeht immer noch am besten.
P.S. Mit etwas handwerklichen Geschick und Zeit kann man Betonrohrfallen auch kostengünstig herstellen.

Meine Meinung, lamü
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.341
Gefällt mir
2.802
#24
Hallo,

kennt jemand eine Lösung, mittels derer man bestimmte Fallenarten per SMS/Signal/… nicht fängisch stellen kann? Also SMS-Signal löst über Minimotor die Falle aus ohne das etwas drin ist. Einfach nur "Falle zu" ohne hinzulaufen.

Grund ist einfach der, dass es sein kann, dass ich aus geschäftlichen Gründen nicht in Revier kann und ich dann mittels eines Signals die Fälle sozusagen schnell deaktivieren möchte.

Das wieder fängisch stellen ist wohl zu schwer und für mich auch nicht notwendig.
Jungjäger war billiger, aber unzuverlässig:cautious:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben