Ausbau von Vordersitzen mit Airbag?

Anzeige
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
95
#1
Nun früher war alles einfacher einfach ein Vielzahn bit und die Sitze von den Schienen gelöst und raus mit dem Sitz.Aber nun in den Zeiten von Sitzairbags- wie ist da zu verfahren...
Einerseit klar das Kontakkabel lösen.Aber wie dann die Fehlermelsung überbrücken? Was ist zu tun z.B beim VW Caddy 4 meiner Frau???
Was meint Ihr?
 
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
3.868
Gefällt mir
3.123
#3
Stromloser Aus- und Einbau.
Zündung aus und Zündschlüssel abziehen, 10 Minuten warten sollte funktionieren.
Dann allerdings erst nach dem Einbau wieder den Zündschlüssel rein.
..........oder Batterie abklemmen.

Bausaujäger
 
Mitglied seit
2 Apr 2018
Beiträge
282
Gefällt mir
432
#4
Wichtig! : Demontagearbeiten immer spannungslos durchführen, der Fahrzeughersteller hat in seinen Unterlagen Vorgaben wie lange z.B. die Batterie abgeklemmt sein muss, damit man Airbagverbindungen lösen darf, oder ggf. Anweisungen wie man Kondensatoren die Restspannung entlockt, damit es nicht knallt.

Wenn der Caddy 4 ein Canbus System besitzt, sind die Airbags selbstüberwachend, es wird definitiv ein Fehler gesetzt. Fraglich ist aber ob der sich überhaupt auf die Fahrleistungen auswirkt wenn die Airbagleuchte brennt.
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
754
Gefällt mir
670
#5
Na auf den Tüv schon...
Airbagstecker haben alle ein Sicherheitsbrücke, die beim Abziehen die Kontakte kurzschliest und Restströme ableitet, Laienhaft formuliert.
Es gibt im Internet, Widerstände die als Ersatz für die Airbags angeschlossen werden können und dem Steuergerät einen Airbag vorgaukeln. Inwiefern diese im Einzelfall zulässig sind bleibt zu klären.
 
Mitglied seit
2 Apr 2018
Beiträge
282
Gefällt mir
432
#6
Der TE wird doch wohl nicht ohne Vordersitze, gem Titel, zum Tüv oder überhaupt umherfahren wollen.
 
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
3.868
Gefällt mir
3.123
#7
Es wird halt im Fehlerspeicher abgelegt, den der TÜV bei der HU ausliest.

Bausaujäger
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.492
Gefällt mir
2.556
#10
...
Einerseit klar das Kontakkabel lösen.Aber wie dann die Fehlermelsung überbrücken? Was ist zu tun z.B beim VW Caddy 4 meiner Frau???
Was meint Ihr?
hallo.
Es gibt dafür Überbrückungsstecker im Werkzeughandel...

Dass du dazu vorher die Batterie abklemmst und eine halbe Stunde auf möglichen Restspannungsabbau wartest, ist sonnenklar! Oder? :unsure:
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
754
Gefällt mir
670
#11
Naja wenn die Sitze eh wieder rein sollen, wo ist das Problem?
Raus damit, rein damit, Fehler löschen (lassen), fertig.

Dachte zuerst Sitze sollen raus und draußen bleiben für "Innenausbau".
 
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
3.868
Gefällt mir
3.123
#12
Jep, so war auch bis vor einiger Zeit der "Abgastest",
da wurde nur geschaut ob im Fehlerspeicher alle Komponenten fehlerfrei arbeiten.
Heute kommt wieder der Schlauch in den Auspuff.
Der Fehlerspeicher wurde bei meinem T5 vorletzte Woche definitiv ausgelesen.

Bausaujäger
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.906
Gefällt mir
3.208
#13
Jep, so war auch bis vor einiger Zeit der "Abgastest",
da wurde nur geschaut ob im Fehlerspeicher alle Komponenten fehlerfrei arbeiten.
Heute kommt wieder der Schlauch in den Auspuff.
Der Fehlerspeicher wurde bei meinem T5 vorletzte Woche definitiv ausgelesen.

Bausaujäger
Ich war letzte Woche zuer HU bei DEKRA.
Da wurde wie zuvor auch KEIN Fehlerspeicher ausgelesen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben