Auslandischer Jeger mit Schalldempfer in DE

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
1.986
#1
Hei,
wenn ich zu einer Jakt nach Deutschland eingeladen werde und nehme dazu eine Waffe mit, die im EU Feuerwaffenpass eingetragen ist, ist dann die Verwendung des darauf montierten Schalldempfers im gesamten Deutschland erlaubt?
Schalldempfer sind hier in Norwegen frei verkauflich und werden nicht in die Waffenkarte eingetragen.
Ich habe altså keine Dokumentation fuer den Schalldempfer.

Im Voraus vielen Dank fuer eure Antworten.

tømrer
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
572
Gefällt mir
95
#2
Der Schalldämpfer ist in D einer Waffe gleichgestellt, daher geht das, glaube ich, nicht so einfach. Außerdem kommt es darauf an, ob du in dem Bundesland, in das du reist, den Schalldämpfer jagdlich überhaupt führen darfst.

Der Schalldämpfer kann aber auch in den Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen werden, dann hast du die Dokumentation und die Einfuhr und der Besitz in D sollten so geregelt sein (an sichere Aufbewahrung denken). Ob du den Dämpfer dann zur Jagd verwenden darfst, erfragst du am besten bei der UJB des Kreises, in den du reist.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#3
Der Schalldämpfer ist in D einer Waffe gleichgestellt, daher geht das, glaube ich, nicht so einfach. Außerdem kommt es darauf an, ob du in dem Bundesland, in das du reist, den Schalldämpfer jagdlich überhaupt führen darfst.

Der Schalldämpfer kann aber auch in den Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen werden, dann hast du die Dokumentation und die Einfuhr und der Besitz in D sollten so geregelt sein (an sichere Aufbewahrung denken). Ob du den Dämpfer dann zur Jagd verwenden darfst, erfragst du am besten bei der UJB des Kreises, in den du reist.
Der Eintrag im Europäischen Feuerwaffenpass alleine reicht nicht.

Schalldämpfer sind Kurzwaffen gleichgestellt, da muss das Mitbringen des Dämpfers vom Gastland genehmigt und im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen werde,...gibt's dort ne extra Spalte dafür.

Das regelt aber nur die Einfuhr, Verwendung (z. B. zur Jagd) nach jeweiliger Ländergesetzeslage.

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
22 Jul 2015
Beiträge
42
Gefällt mir
13
#5
...

Schalldämpfer sind Kurzwaffen gleichgestellt,

...
:what:

Ähm ... NEIN, sind sie nicht ... sie sind den Waffen gleichgestellt für die sie bestimmt sind.
Deswegen sind Schalldämpfer für LGs und LPs auch frei ab 18.
Schalldämpfer für Langwaffen sind somit Langwaffen gleichgestellt.

Gruß

Sigges
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#6
:what:

Ähm ... NEIN, sind sie nicht ... sie sind den Waffen gleichgestellt für die sie bestimmt sind.
Deswegen sind Schalldämpfer für LGs und LPs auch frei ab 18.
Schalldämpfer für Langwaffen sind somit Langwaffen gleichgestellt.

Gruß

Sigges
Du hast natürlich Recht, für Deutschland, und so lange der Dämpfer in Deutschland bleibt, aber darum geht's nicht, zumindest hier nicht.

Für das Verbringen ist die Rechtslage des Gastland, in den du den Schalldämpfer verbringen willst, und das Gastland entscheidet....

In Österreich zum Beispiel sind "Schalldämpfer" und auch "Schusswaffen mit Schalldämpfern" Kategorie A, das ist etwa so wie wenn du einen Leopard 2A4 mitbringen möchtest....

;-)

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
22 Jul 2015
Beiträge
42
Gefällt mir
13
#7
Du hast natürlich Recht, für Deutschland, und so lange der Dämpfer in Deutschland bleibt, aber darum geht's nicht, zumindest hier nicht.

Für das Verbringen ist die Rechtslage des Gastland, in den du den Schalldämpfer verbringen willst, und das Gastland entscheidet....

....
... und tömrer will halt in Deutschland als Gast jagen, das schreibt er ja im ersten Post. :roll:

Gruß

Sigges
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#8
... und tömrer will halt in Deutschland als Gast jagen, das schreibt er ja im ersten Post. :roll:

Gruß

Sigges
Das stimmt, aber das Jagen in Deutschland ist nicht überall mit Schalldämpfer erlaubt,....und du brauchst, für den Fall dass du kontrolliert wirst eine Legitimation, die für den Ort gilt, an dem du kontrolliert wirst.

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
22 Jul 2015
Beiträge
42
Gefällt mir
13
#9
Und was genau hat das jetzt mit Kurzwaffen zu tun, denen Deiner ursprünglichen Aussage gemäß die Schalldämpfer angeblich gleichgestellt sein sollen?

Gruß

Sigges
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.692
Gefällt mir
649
#10
:what:

Ähm ... NEIN, sind sie nicht ... sie sind den Waffen gleichgestellt für die sie bestimmt sind.
Deswegen sind Schalldämpfer für LGs und LPs auch frei ab 18.
Schalldämpfer für Langwaffen sind somit Langwaffen gleichgestellt.

Gruß

Sigges
Ach deswegen benötige ich zum Erwerb einen Voreintrag....:roll:

Sie sind Langwaffen eben nicht gleichgestellt.


@TØMRER lass den SD zu Hause. Geht ja auch ohne. Der Schwede der zu Besuch kommt kann ihn mitnehmen, dort ist er wie hier der Waffe gleich gestellt.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#11
Und was genau hat das jetzt mit Kurzwaffen zu tun, denen Deiner ursprünglichen Aussage gemäß die Schalldämpfer angeblich gleichgestellt sein sollen?

Gruß

Sigges
Ok, Waffengesetz ist kompliziert, und in vorliegendem Fall hat der Besucher keinerlei Legitimationspapiere für seinen Schalldämpfer, da es die in seinem Land nicht gibt. In Deutschland mit einem Schalldämpfer "ganz ohne" unterwegs zu sein geht gar nicht. Norwegen stellt ihm nichts aus, aber Deutschland macht ihm einen Eintrag in Spalte 5 "Genehmigungsvermerke der besuchten Mitgliedstaaten" seines Europäischen Feuerwaffenpasses,...... wie es das, gegebenen Falls, auch bei einer Kurzwaffe machen würde.

Alternative.... Einreise mit Schalldämpfer ohne Papiere, ....sich kontrollieren lassen,...von mir nicht empfohlen,...

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.940
Gefällt mir
128
#12
Ein Eintrag in den Europäischen Feuerwaffenpass ist nicht vorgesehen.
Das Dokument ist für Feuerwaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#13
Ein Eintrag in den Europäischen Feuerwaffenpass ist nicht vorgesehen.
Das Dokument ist für Feuerwaffen.
Ist der Schalldämpfer waffenrechtlich nicht den wesentlichen Teilen einer Schusswaffe gleichgestellt?

Was empfiehlst du dem Norweger, der sonst keinerlei Papiere für das Ding hat,.... einfach so mitbringen?

Schalldämpfer aller Länder vereinigt euch...in Deutschland?


Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.940
Gefällt mir
128
#14
Das deutsche WaffG ist für ein europäisches Dokument vollkommen unerheblich.
Es ist ebenfalls kein Besitzdokument.
Somit ist er leider nicht geeignet.
Ein Eintrag eines SD ist jedenfalls nicht vorgesehen.
Ob überhaupt ein Dokument nach WBK notwendig ist, wäre fraglich.
Am ehesten wäre wohl eine zollrechtliche Regelung (Einfuhrbestätigung) in Betracht zu ziehen.
Er braucht eine Besitzlegitimation in Deutschland. Welche auch immer das ist.
Sicher keine ganz einfach Geschichte, aber definitiv keine für den EFWP.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
289
#15
Das deutsche WaffG ist für ein europäisches Dokument vollkommen unerheblich.
Es ist ebenfalls kein Besitzdokument.
Somit ist er leider nicht geeignet.
Ein Eintrag eines SD ist jedenfalls nicht vorgesehen.
Ob überhaupt ein Dokument nach WBK notwendig ist, wäre zu fraglich.
Am ehesten wäre wohl eine zollrechtliche Regelung (Einfuhrbestätigung) in Betracht zu ziehen.
Sicher keine ganz einfach geschichte, aber definitiv keine für den EFWP
Wonach genau fragt der Zollbeamte am Flughafen Franz-Josef Strauß den Passagier aus Oslo, wenn er seinen Schalldämpfer auspackt?....

Gruß

HWL
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben