Auto für die Familie

Anzeige
Registriert
24 Feb 2011
Beiträge
821
Jetzt ist die Befürchtung, das ein solches Gefährt auch zu eng wird, weil man Kinderwagen mit braucht, oder mal Oma und Opa mit möchten.

Das wird wahrscheinlich alles sehr eng.
Schau dir mal die derzeit erhältlichen Kindersitze an.
Freunde habe ihren 2 Jahre alten MB E-Klasse Kombi abgegeben und fahren jetzt V Klasse.
2 Kindersitze und die Rückbank ist voll.
VW Tiguan und Forester (altes Modell) genauso.
Da kommst du nicht mehr zwischen rein.

Ich fahre meinen Forester als reines Jagdauto.
Für die Familie einen Ford Transit Custom, aufgelastet auf 3,5t da ist er ein paar cm höher.
Keine Ahnung wieviel.
Da ist auch noch Platz für Kind Nr. 3 🤣🤣
oder den Hund.
Für den Ford gibt es einen Umbauer der aber 8-10 tsd Euro für den Allradumbau aufruft.

Wenn Allrad mal VW Caddy oder nach Dangel oder so ähnlich gockeln. Dangel baut manche Citroen oder Peugeot Modelle auf Allrad um.

Gruß Weichei
 
Registriert
31 Mai 2015
Beiträge
1.285
@MiLa

Den gibts, max 3 Jahre alt, mit max. 50.000km für maximal 20.000?
Wohl kaum, sonst würde ich ihn dafür kaufen und meine V-Klasse ersetzen😉. Da ich aber so einen Hinweis wie von Dir antizipiert hatte, wollte ich dem mit meiner Ergänzung in der Klammer vorbeugen. Hat aber nicht geklappt. Du hattest doch generell gefragt, nicht mit den Einschränkungen des TS.
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
202
Hallo
Also eigentlich wollte ich schon längst einen Subaro Forester, als unser erstes Kind zur Welt gekommen ist. Nun ist NR 2 da und die bisherigen Lösungen ist definiert nicht mehr schön.

Für die Jagd benutzen wir vorwiegend den Suzuki Jimny von meinem Vater. Wenn ich aber mal mit Söhnchen kirren fahre, muss ich das Auto holen, Kindersitz rein usw.
Wenn Kind NR 2 dann irgendwann mit will geht es so nicht.
Des weiteren bin ich Angler und möchte auch mal mit der Familie an Fluss und See. Also auch da braucht man etwas Platz.
Bei Familienausflügen, haben wir immer den 1er BMW genommen. Aber auch der wird zu klein und man muss aufpassen wegen stecken bleiben.
Kurz es braucht etwas Großes das nicht im Waldweg stecken bleibt.

Also wie geschrieben hatte ich im Blick, den Subaro Forester oder Seat Leon xperience Scout.

Jetzt ist die Befürchtung, das ein solches Gefährt auch zu eng wird, weil man Kinderwagen mit braucht, oder mal Oma und Opa mit möchten.

Also neue Idee: Ein Van der höher gelegt ist mit Ahk, min 6 Sitzen und Allrad.
Max 50000km
Max 2018

Budget ist nicht viel mehr als 20000€. Also soll es ein Gebrauchter werden.
Kinder kotzen sowieso alles voll und wenn ich mir ein Kratzer im 40000€ Auto hole, bin ich sauer. Beim 20000€ Wagen zumindest weniger.

Bei Allrad steigt der Preis gleich höher und alles ab 6 Sitze dann nochmal.

Also nun die Frage, was da in Frage kommt, denn die Höhe des Vans bzw. die Geländegängigkeit kann man in den Autobörsen weniger gut suchen.

Bei der Suche in den Portalen wird folgendes ausgegeben:
Uaz 2206 (kommt nicht in Frage)

Wenn man das Budged sprengt dann sowas wie
Ford s--max
Lexus UX 250h
Seat Tarraco
BMW 220
Mercedes Benz Vito


Das Jagdauto wird vorerst der Jimny bleiben. Aber ich möchte eben auch mal mit der Familie in unwegsammen Gelände sowie auch in den Urlaub fahren.

Ideen?
Harte Einschränkungen.
Ich würde etwas großzügiger bei 75tkm und 2014 ansetzen und mal ein paar Pickups, idealerweise mit Hardtop, ins Auge fassen. Da hast Du jagdtauglichkeit und Platz. Und sofern eine LKW-Zulassung kommst Du auch mit 180€ Steuern davon.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der Suche!
 
Registriert
5 Apr 2019
Beiträge
1.795
Harte Einschränkungen.
Ich würde etwas großzügiger bei 75tkm und 2014 ansetzen und mal ein paar Pickups, idealerweise mit Hardtop, ins Auge fassen. Da hast Du jagdtauglichkeit und Platz. Und sofern eine LKW-Zulassung kommst Du auch mit 180€ Steuern davon.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der Suche!
Pickup und Kleinkinder, Kinderwagen usw kannst du knicken.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.883
Wirklich große Autos, wenn man mal vom Preis absieht, gibts nicht viele.
Bekannte suchten einen großen Wagen wegen 3 Labrador plus Urlaubsgepäck für 2 Leute.
Herausgekommen ist ein Q7, Mercedes GLS wäre eine Alternative gewesen.....
Alles andere wäre zu klein gewesen, oder bei den Amis schauen. Ford Explorer usw....
 
Registriert
21 Aug 2008
Beiträge
1.319
Vito mit Geländefahrwerk und 4x4 ist natürlich auch interessant! Da hat man dann richtig Platz.
Der Mercedes Vito ist von der Qualität her liederlicher als ein FIAT. Als Alternative wäre noch zu empfehlen Opel Combo/Citroen Berlingo/Peugeot Rifter (ist technisch das gleiche Auto) mit Dangel-Allrad. Wenn man den langen Radstand nimmt, kann man den Kinderwagen in den Kofferraum schieben, ohne ihn zusammenklappen zu müssen. In den Kofferraum passen auch vier Fahrräder aufrecht......
 
G

Gelöschtes Mitglied 8926

Guest
Harte Einschränkungen.
Ich würde etwas großzügiger bei 75tkm und 2014 ansetzen und mal ein paar Pickups, idealerweise mit Hardtop, ins Auge fassen. Da hast Du jagdtauglichkeit und Platz. Und sofern eine LKW-Zulassung kommst Du auch mit 180€ Steuern davon.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der Suche!

😂 Du hast garantiert keine Kinder...

Ein Pickup wäre so ziemlich das letzte Auto, über das ich an seiner Stelle nachdenken würde.
 
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
172
Pickup mit Kindern kannst vergessen...
Ich habe keinen Pickup, aber ich stelle mir vor meinen Einkauf lade ich hinten auf (von mir aus auch mit Hardtop) und darf dann die verloren gegangenen Joghurtbecher im letzen Eck von der Ladepritsche fischen während eines der Kinder irgendwo rum wuselt...
Bestimmt interessantes Bild zum anschauen, wenn ich nicht der Darsteller sein muss :LOL:

@Terzel13 Ich würde das nochmal überdenken... Evtl. stressbefreit eine Familienkutsche suchen die in das Budget reinpasst, und dann später wenn der Bedarf tatsächlich da ist einen separaten Revierbock.

Für alle rein Oma, Opa Kegel, und auch mal zum Angeln fahren, ist ein Van cool.
Da brauchst ja nicht ins Gelände fahren. Ich denke Ford und Co. bietet da schon einiges vom Budget, kannst ja filtern bei den Suchmaschinen. UND, mach das UNBEDINGT, denn Oma und Opa sind irgendwann mal weg, aber DIESE ERINNERUNGEN bleiben!

Für das RevierKfz... ich will jetzt nicht den ewigen Spielverderber spielen, aber brauchts' das wirklich einen 4WD sollte man sich ehrlicherweise fragen.
Weil man somit schon im voraus viele Optionen ausschließt die evtl. dicke gereicht hätten, Caddy, Golf... günstig etwas höher legen. Fertig.
Ich selbst habe einen Jeep, den wollte ich unbedingt haben, und dann muss man in die Tasche greifen. Brauchen tut es das aber nicht.
 
Registriert
22 Sep 2015
Beiträge
432
Wenn du etwas unterhalb von VW- Bus-Größe nimmst, dann kannst bei 6-7 Sitzer in der Regel kaum Gepäck mitnehmen und die Sitze sind oft auch nur Notbehelf.
Ich fahre einen Honda CRV Allrad (5 Sitzer). Ist sehr zuverlässig, und besitzt einen ziemlich großen Kofferaum, so dass wir mit 3 Kindern gut in Urlaub fahren können. Für leichtes Gelände und normale Reviere auch mehr als ausreichend. Ist halt nicht der hübscheste...

Edith: sorry...mit Oma und Opa hatte ich überlesen...dann bleibt nur Van/Bus
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
202
😂 Du hast garantiert keine Kinder...

Ein Pickup wäre so ziemlich das letzte Auto, über das ich an seiner Stelle nachdenken würde.

Pickup mit Kindern kannst vergessen...
Ich habe keinen Pickup, aber ich stelle mir vor meinen Einkauf lade ich hinten auf (von mir aus auch mit Hardtop) und darf dann die verloren gegangenen Joghurtbecher im letzen Eck von der Ladepritsche fischen während eines der Kinder irgendwo rum wuselt...
Bestimmt interessantes Bild zum anschauen, wenn ich nicht der Darsteller sein muss :LOL:

@Terzel13 Ich würde das nochmal überdenken... Evtl. stressbefreit eine Familienkutsche suchen die in das Budget reinpasst, und dann später wenn der Bedarf tatsächlich da ist einen separaten Revierbock.

Für alle rein Oma, Opa Kegel, und auch mal zum Angeln fahren, ist ein Van cool.
Da brauchst ja nicht ins Gelände fahren. Ich denke Ford und Co. bietet da schon einiges vom Budget, kannst ja filtern bei den Suchmaschinen. UND, mach das UNBEDINGT, denn Oma und Opa sind irgendwann mal weg, aber DIESE ERINNERUNGEN bleiben!

Für das RevierKfz... ich will jetzt nicht den ewigen Spielverderber spielen, aber brauchts' das wirklich einen 4WD sollte man sich ehrlicherweise fragen.
Weil man somit schon im voraus viele Optionen ausschließt die evtl. dicke gereicht hätten, Caddy, Golf... günstig etwas höher legen. Fertig.
Ich selbst habe einen Jeep, den wollte ich unbedingt haben, und dann muss man in die Tasche greifen. Brauchen tut es das aber nicht.

oh wie man sich täuschen kann 😁
ich kann in diesem Zusammenhang aus erster und eigener Erfahrung sprechen;
lasst da eure eigene Voreingenommenheit mal nicht zum schlechten Ratgeber für andere werden.

...und Sorgen müsst Ihr euch keine machen, weder um meine/die Kinder, noch um die Joghurtbecher ;)
 
Registriert
22 Jun 2016
Beiträge
359
Das Budget von Dir passt eigentlich am besten zu einem Sorento oder Rexton. Die haben massig Platz und sollten zu dem Kurs verfügbar sein als Gebrauchtwagen. Zur Qualität kann ich Dir allerdings nichts sagen, da mir bis auf ein zwei Fahrten mit diesen Kisten die Erfahrung fehlt.

Ich fahre aktuell einen GLC und vorher einen GLK. Als unser Nachwuchs kam, kam ( GLK) kamen wir doch oft an die Grenzen was die Zuladung betraf. Vor allen der Kinderwagen nahm massig Platz im Kofferraum weg. Ich hatte mich dann auch nach größeren Fahrzeugen umgesehen, davon dann doch wieder Abstand genommen da diese , wenn man öfters in der Stadt oder Parkhäusern unterwegs ist, sehr unpraktisch sind.

Ich habe dann Kinderwagen stationiert, einen bei den Großeltern und einen im Jagdhaus, so musste man ,wenn man diese regelmäßigen Strecken fährt, schonmal dort keinen Kinderwagen mehr mitnehmen.

Von einer dritten Sitzreihe würde ich Abstand nehmen. Die dritte Reihe ist selbst für Kinder unbequem und generell schwer erreichbar vor der Fahrt und während der Fahrt gar nicht( anschnallen in Kindersitz, was zum trinken reichen, Kotze wegmachen, Schnuller oder Stofftier hochheben wenn runterfällt). Der Kofferraum ist bei aufgestellter 3 Sitzreihe nicht mehr vorhanden.

Bei dem Budget einen der von mir o.g. wenn kein Allrad einen Alambra oder Sharan, oder großen Kombi.
 
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
172
oh wie man sich täuschen kann 😁
ich kann in diesem Zusammenhang aus erster und eigener Erfahrung sprechen;
lasst da eure eigene Voreingenommenheit mal nicht zum schlechten Ratgeber für andere werden.

...und Sorgen müsst Ihr euch keine machen, weder um meine/die Kinder, noch um die Joghurtbecher ;)
Ich mache mir keine Sorgen, wer es im Griff hat, hats' im Griff, da gibt es nichts zum meckern ;)

Aber ich vermute, Opa und Oma will er nicht wie die Sardinen hinten aufladen, die sich dann wiederum mit dem Joghurt vermischen könnten :LOL:
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
202
Ich mache mir keine Sorgen, wer es im Griff hat, hats' im Griff, da gibt es nichts zum meckern ;)

Aber ich vermute, Opa und Oma will er nicht wie die Sardinen hinten aufladen, die sich dann wiederum mit dem Joghurt vermischen könnten :LOL:
wohl wahr. Das sollte man besser lassen, bevor der Joghurt noch sauer wird
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.186
Ich hab die Tage einen volvo v70 awd für rund 24k mit rund 50.000 km vom Händler gesehen. Hatte sogar Automatik.

Hab ich lange gefahren bis er mit 360.000 km einfach gestorben ist. Da passt Kinderwagen neben Hundebox in den kofferraum, der Verbrauch und die Kosten sind überschaubar. Wäre evtl. Eine Idee den anzusehen, der steht noch drin.
 
Registriert
17 Mai 2011
Beiträge
988
Es gibt den BMW 2er Grantourer mit Allrad und als 7 Sitzer.
Ist gebraucht bei weitem nicht so teuer, wie man bei BMW erwarten würde!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
83
Zurzeit aktive Gäste
450
Besucher gesamt
533
Oben