B25 neu schäften lassen

Anzeige

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.016
Gefällt mir
19
#1
Beim Waffenreinigen ist eben mein Blick auf eine meiner B25 gefallen. Eine von denen mit dreiteiligem Vorderschaft und Baujahr vor 71, somit mit vier Querschrauben. Dazu sehr fein graviert und quasi ungebraucht; leider mit einem Hinterschaft für einen Pygmäen. Ich habe sie mal sehr günstig erworben und seitdem steht sie aufgrund des völlig unpassenden Schaftes ungenutzt im Schrank.

Ich würde der Flinte gerne neues Leben einhauchen. Man könnte eine dicke Schaftkappe montieren, aber so richtig mag mir die Vorstellung einer 6cm langen Schaftkappe irgendwie nicht gefallen. Da ich meine Schaftmaße kenne wäre natürlich ein Maßschaft die ideale Lösung.

Jetzt wäre die erste Frage das "wo". Geht man damit zu Browning? Oder zu einem kleinen selbstständigen Schäfter? Und dann noch eine Frage hinterher: Derzeit ist ein tolles Holz dran; in einem hellen Honigton. Bekommt man es hin den Vorderschaft zu erhalten und den Hinterschaft farblich so zu matchen, dass es nicht auffällt, dass vorne das alte und hinten ein neues Holz dran ist? Oder macht man besser gleich beides neu was eigentlich eine Verschwendung von Holz ist?

Hat da jemand Erfahrungen? Vielen Dank für alle Infos im Voraus!
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
2.824
Gefällt mir
9
#2
Wie lang ist denn der LOP? Ich biete mich ganz aufopferungsvoll an, ihr neues Leben einzuhauchen.:biggrin:
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
102
Gefällt mir
0
#3
Empfehle Heiko de Fries in Ibbenbüren.
Der hat schon viele FN toll restauriert und neu geschäftet.
Der Hinterschaft wird dem Vorderschaft angepasst.....
 
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.409
Gefällt mir
1
#4
Da mein Schaft gebrochen war, habe ich die B 25 bei REITMANN in Hötzum neu schaften lassen.
ca. 1.000 € - ohne Holz.
ist aber schon etliche Jahre her.
xxxxx in Ibbenbüren wird immer wieder gelobt,
ich bin mit ihm nicht klargekommen.
Der beste Schäfter, den ich kenne , ist Gernot Walter in Kochel am See,
hat für mich aber nur eine Büchse geschäftet.

Bevor man sich aber einen "Maßschaft" gönnt,
sollte man vorher seinen Anschlag optimieren,
und mit einem Gelenkgewehr überprüfen...
und da fallen mir nur "Augustinus v. Papen"
und Schmidthüsen in Xanten ein.

Wer es billiger haben will:
viele B 25 Eigentümer haben sich ihr Schätzchen neu schäften lassen.
Da wurden mir im Laufe der Jahrzehnte etliche Alte angeboten.
P.:)
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.016
Gefällt mir
19
#5
@ Bärentöter: Meinst Du Gernot Walter würde überhaupt einen Auftrag für sowas annehmen? Er schäftet ja für die halbe Republik, ist ihm das nicht zu profan? Es ist gerade zu spät, sonst hätte ich gleich mal angerufen. :biggrin:

@ hotzenplotz: Ist Heiko de Fries ein Schönlein-Ableger?
 
Mitglied seit
8 Jan 2013
Beiträge
167
Gefällt mir
0
#6
Beim Schäften einer B25, vor allem wenn sie einen 3-teiligen Vorderschaft aufweist, habe ich noch keinen Schäfter in Jubelstürme ausbrechen sehen.

Gernot Walter hat jedoch vor Jahren einen Auftrag von mir zur Neuschäftung einer FN- Bockdoppelbüchse mit 3-teiligem Vorderschaft angenommen. Seine Arbeiten gehören ohne Zweifel zu den besten, was der Markt so bieten kann. Legendär und einmalig vor allem seine Fischhaut! Geduld solltest Du allerdings mitbringen. Er ist stets gut ausgelastet! Wenn´s perfekt werden soll und Du auch in der Lage bist das kleinwenig mehr an Qualität zu sehen und zu schätzen, zudem bereit bist, etwas mehr Kleingeld als anderswo hinzublättern, sicherlich die Top-Adresse! Zu Walter würde ich persönlich nur gehen, wenn Waffe und Holz aussergewöhnlich sind!

Neben Gernot Walter gibt es noch etliche gute Namen, welche gute bis sehr gute Arbeiten abliefern und dabei deutlich günstiger sind! Einige Namen wurden bereits genannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.839
Gefällt mir
0
#8
Beim Waffenreinigen ist eben mein Blick auf eine meiner B25 gefallen. Eine von denen mit dreiteiligem Vorderschaft und Baujahr vor 71, somit mit vier Querschrauben. Dazu sehr fein graviert und quasi ungebraucht; leider mit einem Hinterschaft ....

Jetzt wäre die erste Frage das "wo". Geht man damit zu Browning? Oder zu einem kleinen selbstständigen Schäfter? ....
Wie wäre es mit einem kleinen, aber feinen Schäfter,der u.a. bei FN gelernt hat und in Franken ansässig ist: Heinrich Schiller, Leutershausen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
508
Gefällt mir
7
#10
Wie wäre es mit einem kleinen, aber feinen Schäfter,der u.a. bei FN gelernt hat und in Franken ansässig ist: Heinrich Schiller, Leutershausen
Heinrich Schiller ist ein erstklassiger Büchsenmacher und Schäfter.
Gelernt hat er aber nicht bei FN,sondern bei einem Büchsenmacher in Antwerpen und bei "Verenigde Geweermakers" in Utrecht/Holland. Dort wurde er dann später Leiter der Produktion der Round Action Systeme für die schottische Firma Dickson.

Wie gesagt, ein Spitzen Büchsenmacher!

Nur so zur Info, wen es interessiert...;-)

Gruß,
W.
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.839
Gefällt mir
0
#12
Danke für den Hinweis. Hast Du selbst mal was bei ihm machen lassen?
Noch nicht,ich war nur dort mit einem Kollegen vor einiger Zeit wegen Erwerb einer LW.
Er machte auf uns beide einen sehr kompetenten Eindruck, was vor allem Schäftung angeht und zwei meiner LW (Sauer 80 und BAR) gehen deshalb in Kürze wegen Schaftbruch / Neuschäftung an ihn!

Heinrich Schiller ist ein erstklassiger Büchsenmacher und Schäfter.
Gelernt hat er aber nicht bei FN,sondern bei einem Büchsenmacher in Antwerpen und bei "Verenigde Geweermakers" in Utrecht/Holland. Dort wurde er dann später Leiter der Produktion der Round Action Systeme für die schottische Firma Dickson.

Wie gesagt, ein Spitzen Büchsenmacher!

Nur so zur Info, wen es interessiert...;-)

Gruß,
W.
Super,danke!! Ich hatte FN in Erinnerung,weil er mich ermunterte,speziell meine FN zu ihm zu bringen,
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
102
Gefällt mir
0
#13
Btw
Heiko de Fries ist nicht die gleiche Person wie xxxxx aus Ibbenbüren ;-).

Auf Facebook zeigt er einige seiner Arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.409
Gefällt mir
1
#14
Bei XXXX fiel mir auf die schnelle der Name nicht ein.
im Beitrag von Steve steht aber sein Name. war ihm also bekannt.
wenn ich mir das richtig überlege, ist meine 20er FN wahrscheinlich in Kochel geschäftet worden, allerdings nicht für mich.
P.:)
 
Mitglied seit
9 Apr 2014
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#15
Warum eigentlich nicht bei FN direkt schäften lassen ? Das was der Custom Shop von FN dieses Jahr auf der IWA gezeigt hat war auf jeden Fall vom feinsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben