Bärenjäger mit vollem Einsatz

Anzeige
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.516
Gefällt mir
1.028
#2
Auf Grund des sehr restriktiven japanischen Waffengesetz würde mich interessieren mit was für eine Waffe er unterwegs war.

Die Mehrheit der japanischen Jägern sind mit Flinten ausgerüstet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
8.314
Gefällt mir
7.829
#3
Flinte sollte im Zweifelsfall reichen. Man ist nur bei der Reichweite eingeschränkt.
Ein Bekannter, im Yukon Territory, hat seine Blackies auch alle mit der 12er Flinte erlegt- wie auch den Rest seiner Beute.

CdB
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.516
Gefällt mir
1.028
#4
Sicher reicht es , darum geht es nicht.

Man muss circa 15 Jagdscheine einlösen bevor man eventuell eine Repetierbüchse genehmigt bekommt.

Das Alter des Jägers sagt auch was über die Lage aus. Es mangelt angeblich sehr an Nachwuchs und die absolute Mehrheit der Jäger ist über 60 Jahren alt. Dafür soll aber der Anteil an jungen Jägerinnen zunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
8.314
Gefällt mir
7.829
#5
Sehr interessant(y), es lassen sich aber auch Parallelen ableiten - beim Alter.
Von den rechtlichen Bestimmungen möchte ich verschont bleiben. Die erinnern eher an die DDR.

CdB
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben